In 7 Jahren hat sich auf dem ehemaligen gewerblich genutzten Gelände wundersames getan. Es grünt und blüht an allen Ecken. Der Interkulturellen Generationengarten - Blohmgarten in der Blohmstraße 71-73 in Lichtenrade feierte am 29. Mai 2016 bei bestem Wetter sein Frühlingsfest.







Es gab Selbsthergestelltes, Trödel und Gartenprodukte zu erwerben. Und die Getränketränke, die Grillstation und der Kaffee- und Kuchenstand sorgten für das Wohl der Besucher und der Gärtner.




Ansich ohne Zaun... oder nur ganz klein!
Der Garten ist ein grüne ruhige Oase am Rand von Lichtenrade geworden. Engagierte Hobby-Gärtner haben sich ein kleines Paradies geschaffen. Hier kann man selbst gesundes Gemüse anbauen und ernten. Der Interkulturelle Generationengarten bietet auf über 5000 m² interessierten Menschen die Möglichkeit, gärtnerisch tätig zu sein. Den Teilnehmern wird für einen monatlichen Teilnehmerbeitrag von 10,– EUR eine Fläche von ca. 20 m² zur individuellen Nutzung zur Verfügung gestellt. Beim Generationengarten wird auch die Gemeinsamkeit gelebt.

Ingo Feilke (lks) und die Menschen der ufaFabrik
Hinrich Scheffen und Heidi Simbritzki-Schwarz
Der Gärtner der ersten Stunde, Ingo Feilke, erzählt begeistert, was in den letzten Jahren alles geschaffen wurde. Die letzte großer Errungenschaft war das Verlegen einer Wasserleitung, damit nicht immer der lange Schlauch durch den ganzen Garten geschleppt werden muss.


NaturRanger Björn Lindner betreut auch gemeinsam mit den Kindern des naheliegenden Kindergarten einige Hochbeete. So lernen schon die Kleinsten, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen. Das Motto des Projektes heißt passend „Vom Acker auf den Tisch“ und ist ein Projekt der Naturwacht Berlin e.V. und von der Kita Blohmstraße.



Vom Betreiber des Gartens, dem Nachbarschaftszentrum der ufaFabrik NUSZ, haben immer Heidi Simbritzki-Schwarz und Hinrich Scheffen, das Wohl des Gartens im Auge und unterstützen die Gärtnerinnen und Gärtner dann, wenn sie an ihre Grenzen stoßen.


Auch für Unterhaltung war beim Frühlingsfest gesorgt und die kleinen Besucher konnten sich schminken lassen. Schöne Musik rundete die gelungene Atmosphäre ab.

Ein Imker ist auch am Rande dabei...

Thomas Moser (auch alle Fotos)

Wer sich informieren will... oder einfach mal vorbeigehen...

http://www.nusz.de/start/aktiv-im-stadtteil/nachbarschaftsprojekte/blohmgarten-interkultureller-generationengarten/


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen