Tag 2 wieder mit viel Sonne und vielen Besucherinnen und Besuchern....


Auf der Bühne Michael Müller, viele Aktive und natürlich auch viele Parteienvertreter_innen... es ist ja auch Wahlkampf ;-)

Etwas Glück scheint jetzt jeder zu brauchen. Michael Müller und die SPD-Direktkandidatin Melanie Kühnemann mit dem Glücksbringer an der Seite. Müller dankte allen Aktiven und rief die Bevölkerung auf, unbedingt sich an der Berliner Wahl zu beteiligen und demokratische Parteien zu wählen.

Der Schirmherr, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, musste keinen Schirm mitbringen, da das Wetter perfekt war. Das Wein- und Winzerfest hat schon eine lange Tradition in Lichtenrade. Im nächsten Jahr wird die Nummer 30 gefeiert. Viele Jahre wurde das Fest von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße direkt auch in der Lichtenrade Bahnhofstraße gefeiert. Gefühlt sehr lange ist dies schon her. Die "Mutter vom Wein- und Winzerfest", Beatrix Bockenkamp war jahrzehntelang Geschäftsführerin der Aktionsgemeinschaft und heute noch den guten Kontakt zu vielen Winzern. Dann gab der Verein aus wirtschaftlichen Gründen das Fest an Family & Friends ab, die nunmehr seit Jahren mit Unterstützung der Aktionsgemeinschaft aber auch mit anderen lokalen Akteuren ein gemütliches Wein- und Winzerfest mit schönen kunsthandwerklichen Ständen am Dorfteich in Lichtenrade zu Stande bekommen. In sozialen Netzwerken ist der Dank an die Aktiven und engagierten Vereine nachzulesen.

Rainer Welz (re) hielt eine Eröffnungsrede für die Veranstalter, Hagen Kliem (lks) von der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße begrüßte die Gäste und hob besonders die Beatrix Bockenkamp (Mitte) für ihr großen Engagement hervor.

Der Schirmherr vom 29. Wein- und Winzerfest in Lichtenrade, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, kam zwar etwas verspätet, nahm sich jedoch noch nach der Eröffnung die Zeit, dass er mit Vertreterinnen und Vertretern von Lichtenrader Initiativen und Vereinen ins Gespräch kam. Themen waren die Bahnhofstraße und die Entwicklungen rund um die Dresdner Bahn. Er ist bereit, dass im Senat Gespräche geführt werden, dass man möglichst die Entwicklungen in der Bahnhofstraße so gestaltet, dass sie unabhängig von den Entwicklungen der Dresdner Bahn laufen.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (2.v.re.) wirft wieder ihren Hut in den Ring und will Bezirksbürgermeisterin bleiben.

Die kleine Diskussionsrund mit Lichtenrader Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Initiativen.
Zur Dresdner Bahn meinte er, dass er und der Senat bereit seien ihren Anteil zu leisten. Da sei er sich auch mit Frank Henkel einig. Er sieht die Probleme beim Bund bzw. bei der Bahn, weil von dort der größere finanzielle Beitrag geleistet werden müsste. Wobei es nach seiner Ansicht nicht um die Höhe sondern um die Grundsatzentscheidung geht. Es sind auf Bundesebene Befürchtungen, dass Lichtenrade eine präjudizierende Wirkung hätte und somit auch andere Regionen einen Tunnel fordern könnten.

Die Winzerfamilie Kost sind Winzer der ersten Stunde beim Wein- und Winzerfest. Sie freuen sich über den Besuch vom Regierenden Bürgermeister; lks mit Beatrix Bockenkamp und Veranstalterin von Family & Friends Claudia Scholz (3.v.re.).

Ein Foto mit Niels dem Kupferklopfer aus Lichtenrade, der mit Lichtpunkt 49 auch zu den Veranstaltern zählt.

Wolfgang Spranger, Volkspark Lichtenrade, ist Mitveranstalter und kümmert sich um viele Dinge.

Der Franzose Gilbert bietet eine kleine Zahn-Op an. Immer wieder ein Vergnügen der besonderen Art!



Die erste Frau im Bezirk, die BVV-Vorsteherin Petra Dittmeyer, mit dem Lokalreporter der Berliner Woche HDKeitel.

Jutta Kaddatz, Stadträtin und stellv. Bezirksbürgermeisterin, will für die CDU künftig die Bezirksbürgermeisterin stellen (im Hintergrund Dr. Jan Marco Luczak, MdB).

Auch die Grünen sind dabei. Martina Zander-Rade und Jörn Oltmann mischen sich im Bezirkswahlkamp ein. Für Oltmann wäre das Bürgermeisteramt sicher ein Option.

Leierkasten... im wieder schön!

Chefredakteur vom Lichtenrader und Rudower Magazin, Gerd Bartholomäus (re.) im Gespräch mit dem Vorsitzender vom Unternehmer-Netzwerk Lichtenrader, Volker Mönch, im Gespräch.

Hagen Kliem, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße, unterstützt das Weinfest, wo er nur kann.

Stadtrat Oliver Schworck am Stand der SPD.

Hier noch einige Gesichter, die man jetzt auch öfters auf Plakaten sieht:

Hildegard Bentele ist CDU-Direktkandidation für Lichtenrade.

CDU-Fraktionsvorsitzender Florian Graf (re)  geht im Wahlkreis kandiert für den Nachbarwahlkreis 6 als Direktkandidat. Hier zusammen mit dem MdB Dr. Jan-Marco Luczak von der CDU.


FairTrade Town Tempelhof-Schöneberg. Der Titel ist da und nun geht die Arbeit weiter.



Schöne Kunsthandwerk-Stände vor der Dorfkirche.

Auch sie sind wieder dabei, die Alpaca.


Handwerk zum Bestaunen.

Der Trägerverein Volkspark Lichtenrade informiert und freut sich über aktive Menschen.

Eine gut besuchte Kunstmeile... und an den Weinständen fand man kaum noch Platz.






Auch das Kabarett Korsett unterhielt das Publikum...
Alle Fotos Thomas Moser ...und am Sonntag geht der Wahlkampf weiter...


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.