Am 12. August berichteten wir von einem Leserbrief im Lichtenrader Magazin, wo "Thomas Moser" in die Lügenpresse-Ecke gestellt wird: Siehe dafür den LINK in dieser Lichtenrader Internetzeitung mit allen Hintergrundinformationen!

Es ging um einen Bericht über die Mutter-Kind-Einrichtung in der Lichtenrader Augsburger Straße. Damals antwortete der Chefredakteur. Heute soll die Leiterin zu Wort kommen.


Ich möchte folgende Information der Leiterin der Mutter-Kind-Einrichtung, Ines Bardeck, weitergeben: 

"Das Angebot richtet sich an alle Frauen die in Not sind und das zeigt auch der Bewohnerschlüssel. Gerade im Dachgeschoss sind von neun Frauen fünf Deutsche Frauen eingezogen. Es ist eben kein Flüchtlingsheim!" Nach vorheriger Absprache kann man sich auch selbst von der Qualität der Einrichtung überzeugen. Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen