… oder Kohlrabi made by Kinderhof…

Es ist Freitag, eine Woche vor Ferienbeginn. Ausgelassen und fröhlich geht es auf dem Kinderhof in Lichtenrade zu. Hier werden die Kinder intensiv dabei unterstützt, dass sie im Schulalltag zurechtkommen. Im hinteren Bereich der Einrichtung vom Tannenhof Berlin-Brandenburg in Alt-Lichtenrade sind zwei Tagesgruppen mit Beschulung eingerichtet. Hier werden 16 Kinder mit Schwierigkeiten im Schulalltag intensiv betreut und begleitet.

So kurz vor dem Wochenende geht es noch einmal in den kleinen Garten, um etwas in der Matschküche zu spielen und so ganz nebenbei die selbst angebauten Pflanzen zu bestaunen.


Mit dem Kochtopf wird aus Erde und Wasser eine kleine Speise bereitet, ein Kakao gekocht und dann der Nachmittagssnack „eingenommen.“

Am bunt bemalten Bauwagen scheint die Matschküche ein Ort zu sein, wo die Kinder zur Ruhe kommen. Die Kinder lieben die Matschküche und waren sofort intensiv im Spiel vertieft.

Die Leiterin der Einrichtung, Melina Mees, betont, dass alle Kinder den Garten schätzen: „Alle Kinder sind hier einbezogen und helfen bei der Gartenarbeit. Aber hier wird auch gerne gespielt.“ Die Arbeit im Garten ist für Kinder mit Schwierigkeiten sehr wichtig. Dabei wird gelernt, wie Gemüse angebaut wird und wie verantwortlich man bei der Pflege umgehen muss. Im Garten ist zwar nicht viel angebaut, aber die Vielfalt ist schon beachtlich. Tomaten, Gurken, Radieschen, Kartoffeln, Erdbeeren und Kohlrabi gehören zum bevorzugten Gemüse, das natürlich „Bio“ ist.


Die Kinder sind stolz auf ihre erste Ernte und freuen sich schon darauf, dass auch die restlichen Pflanzen und Früchte bald reif werden. So wird der Garten zum Klassenzimmer im Grünen, wobei „ganz nebenbei“ viele Sachen gelernt werden. Besonders schön ist es für die Kinder, wenn an schönen Tagen im Garten gegessen werden kann.

In den Tagesgruppen auf dem Gelände des Kinderhofs Lichtenrade werden Kinder im Grundschulalter unterrichtet und betreut, die den Schulalltag in einer Regelschule nicht mehr bewältigen können. Der in Lichtenrade schon jahrzehntelang etablierte Träger will in Zusammenarbeit mit ihren Eltern erreichen, dass die Kinder wieder Spaß am Lernen finden und schließlich ihren Platz in einer Regelschule einnehmen können. Der Unterricht wird durch ein umfangreiches Förderungs- und Freizeitangebot ergänzt.

Thomas Moser (auch Fotos; "Kohlrabi-Foto": TBB)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen