Die Fotos sagen doch fast alles...

Es war ein schönes Wein- und Winzerfest in Lichtenrade. Perfekte Rahmenbedingungen, Sonne satt, was will man mehr? Die Meisten freuen sich auf die Nummer 30 im nächsten Jahr.
Am morgen des dritten Tages war der Schrecken der groß. Müllchaoten, die sich offensichtlich nur in der Nacht stark fühlen, haben vier Mülltonnen in den Dorfteich geworfen. Wie kann man nur so geistreich sein? Der nächtliche Sicherheitsdienst hatte noch in der Nacht die Polizei geholt. Anzeige bei der Polizei wurde gleich erstattet und dann wurde Schadensbegrenzung durch handfeste Hilfe eingeleitet. Aus dem Volkspark Lichtenrade hat Wolfgang Spranger eine lange Stange besorgt und Gerhard Quiring vom Lichtenrader Tennnisclub Weiß-Gelb, Doris Deom vom BUND und die Veranstalter Claudia Scholz und Stefan Piltz fasten sofort mit an. Jetzt muss nur noch eine Tonne geborgen werden.





Die Jazzpolizei kam leider zu spät an den Dorfteich, dafür unterhielten sie die Besucherinnen und Besucher sehr gut.
Müll rein... noch einmal gut gegangen. Aber es ist schon traurig, dass es immer wieder solche Zwischenfälle gibt.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst geht der katholische Pfarrer Rainer Lau noch mal kurz über das Weinfest.
Dann ging es mit dem Lichtenrader Gospelchor der evangelischen Kirche weiter. Mal wieder ein ganz besonderes Vergnügen. Die Chorleiterin Juliane Lahner engagiert wie immer! Ihr seid toll!




Die vielen Besucherinnen und Besucher waren begeistert und dem Chor hat es auch gefallen!

... und hinten noch mehr Fotos!

Doris Deom und BUND sammeln alte Handys und entsorgen sie sicher und fachgerecht. Ab sofort im AZ-Büro in der Prinzessinnenstraße 31. Ihr habt doch noch einige Altgeräte zu Hause?!
Die Malerin Ute Panke freut sich schon auf das Kunstfenster im Oktober; sie bzw. ihre Kunstwerke werden in der Commerzbank und im Strumpfladen zu bewundern sein.

Und nein, wer hätte das gedacht, am dritten Tag sind auch Parteien auf dem Wein- und Winzerfest vertreten.
Heute mit Bild: "Die Linke" mit Harald Gindra und Carolin Behrenwald wollen in die BVV einziehen.

Von Bündnis 90/Die Grünen ist der Direktkandidat für Lichtenrade Heinz Jirout dabei und wird von Renate Künast aus der Bundespolitik unterstützt.


Am Grünen-Stand auch Stadträtin Dr.Sibyll Klotz, die nicht mehr im Bezirksamt sein wird.
Und noch einige Fotos vom Lichtenrader Gospelchor:






Alle Fotos Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen