Der rote Knopf wird von der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gedrückt und die Alte Mälzerei taucht in rotes Licht.

Eine wunderbare Aktion. "Berlin leuchtet" hat seinen Weg nach Lichtenrade gefunden und wertet den Ortsteil erkennbar auf.

Anläßlich dieser besonderen Aktion wird der Schlüssel der Mälzerei symbolisch vom ehemaligen Eigentümer Braun (lks) an den Thomas Bestgen übergeben, der dieses Industriedenkmal mit seiner Familie erworben hat.



Bestgen möchte gerne eine kleine Brauerei und ein Restaurant in die Mälzerei holen. Er ist jedoch auch im Gespräch mit vielen Initiativen und Vereinen. Es werden Ideen für eine Nutzung, auch für eine Zwischennutzung, der weiteren Stockwerke gesucht. Auch die Bevölkerung kann sich daran beteiligen. In einem Workshop am 5. Oktober soll Nutzungsideen entwickelt werden. Das Aktive Zentrum - Bahnhofstraße Lichtenrade bietet einen Rahmen für diese strukturierten Planungen. ToM

Der Lichtkünstler



Und auch das Rondoll, die Abfahrt von Reichelt, ist angestrahlt...

Fotos: Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen