Spielfest und Rocktreff 2017– Eine Erfolgsgeschichte in Tempelhof-Schöneberg

Spielfest und Rocktreff zeitgleich in einem Stadion: „Das geht doch gar nicht…“, mag zumindest der eine oder andere Kritiker denken. Dass dies aber sehr wohl zusammenpasst, wurde in diesem Jahr auf eine ganz besonders beeindruckende Art bewiesen. Beide Veranstaltungen ergänzen sich gut und passen in dieser Form bestens zusammen! Die Besucherinnen und Besucher strömten zu beiden Veranstaltungen.

So konnte in diesem Jahr ein Besucherrekord der letzten 15 Jahre verbucht werden.



Insgesamt wurden für beide bezirkliche Events im Mariendorfer Volkspark-Stadion rund 16.000 Gäste an drei Tagen gezählt: 3 Tage Rocktreff und 2 Tage Spielfest. Die besonders am zweiten Tag gefühlt hohen Besucherzahlen wurden durch die offizielle Zählung bestätigt. Einer der vielen Sponsoren, Erhard Pietsch vom Druckcenter Berlin, ließ sich dann auch zu dem Zitat des Tages hinreißen: „Mehr geht nicht!“ Ob er tatsächlich recht hat, wird man in den folgenden Jahren sehen, wenn wieder zum Rocktreff und Spielfest eingeladen wird. Auch das „Eröffnungsunwetter“ konnte den Veranstaltungen nichts anhaben und verhagelte den Erfolg in keinster Weise.

Die vielen Besucherinnen und Besucher, besonders die Familien, konnten neben der Rockmusik beim Spielfest ein unterhaltsames Wochenende mit ausgesuchten Angeboten genießen. Mit viel ehrenamtlichem Engagement und einer enormen Sponsorenunterstützung konnten die beiden Feste gestemmt werden. Besonders kann man aber den Hut vor der hohen Professionalität bei der Durchführung der gesamten Veranstaltung ziehen: Zu erwähnen sind die gesamte Organisation und Technik, die perfekte Sicherheitsvorbereitung und Durchführung, die gute Vorbereitung und die exzellente Öffentlichkeits- und Pressearbeit. Diese Professionalität als ehrenamtliche Leistung dürfte einmalig sein.

Der Rocktreff ist noch längst nicht in die Jahre gekommen!

Der Rocktreff ging zum 34. Mal in Folge an den Start, eine musikalische Geschichte die am 15. September 1984 begann. Das Jugendamt Tempelhof Schöneberg ist wieder der Veranstalter für den Rocktreff und für das Spielfest.

Stadtrat Oliver Schworck, Spielfest-Veranstaltungsleiter Philipp Mengel, Ed Koch Veranstaltungsleitung Jugendamt (v.lks.)
Der zuständige Jugendstadtrat Oliver Schworck zum Rocktreff: „Mein Dank gilt vor allem den rund 100 Ehrenamtlichen der Rock-Ini, die das Festival planen und durchführen. Dieser Einsatz kann nicht genug gewürdigt werden. Mein Dank geht auch an den CPYE e.V., der seit 20 Jahren Träger des Rocktreffs ist. Und last not least danke ich den 16 Bands, die ohne Gage gespielt haben.“

Auch der Schirmherr des Rocktreffs, der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg Stefan Böltes, dankte allen Sponsoren und Helferinnen und Helfern. Der Rocktreff ist das größte Amateurfestival in Berlin.

Petra Dittmeyer mit dem Moderator und Vertreter des Trägervereins CPYE Andie Kraft (Foto: Marlies Königsberg)
Auch die Vorsitzende vom Freundeskreis Rocktreff und Spielfest, die ehemalige BVV-Vorsteherin Petra Dittmeyer, begleitete an allen Tage engagiert die Veranstaltung.

Weitere Kooperationspartner vom Rocktreff sind die Catering Company und das Sportamt Tempelhof-Schöneberg. Präsentiert wird der Rocktreff auch vom Rock-Radiosender STAR FM und von der PSD Bank. Die vielen weiteren Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Mittel des Jugendamtes längst nicht reichen würden, werden im Anschluss des Berichtes nochmal ausdrücklich genannt.

Es lebe das Spielfest!


Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit Philipp Mengel vom Spielfest
Die Schirmherrin und Präsentatorin vom Spielfest, die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, freute sich über so gut besuchte Veranstaltungen, die nur mit enormer Sponsoren-Unterstützung und durch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer möglich wurde. Stellvertretend mit dem neuen Sponsor STADT UND LAND dankte die Bürgermeisterin allen Beteiligten und Sponsoren für die vielfältigen Unterstützungsleistungen.

Ingo Malter von STADT UND LAND
Auf der Bühne gab der Geschäftsführer der Wohnungsbau-Gesellschaft, Ingo Malter, schon für das nächste Jahre sein OK für die weitere Unterstützung.

Als Präsentator und Hauptsponsor konnte Möbel Höffner gewonnen werden, deren Glücksrad ein großer Anziehungspunkt war. Weitere Sponsoren sind Stromnetz Berlin GmbH, das Druckcenter Berlin GmbH, die stilbrand DESIGNWERKSTATT, das Tempelhofer Forum und das Tempelhofer Journal.

Das Spielfest des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg hat im Laufe seiner 26 Jahre einige Hochs und Tiefs erlebt, was nicht nur auf das Wetter bezogen gemeint ist. War das Angebot an Spiel- und Mitmachmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche am Anfang sehr groß, so nahmen diese im Laufe der ersten zehn Jahre des neuen Jahrtausends ziemlich ab. 2011 kam dann die Rettung. Nachdem das Spielfest einige Jahre im Schatten der Rock-Veranstaltung lief, hat der Verein und der Veranstaltungsleiter Philipp Mengel es mit viel Unterstützung geschafft, dass das Spielfest „wachgeküsst wurde“ und nunmehr zu einer außerordentlichen Erfolgsgeschichte geworden ist.

Die zeitlichen Überschneidungen mit dem Rocktreff halten sich im Rahmen und natürlich wird auch darauf geachtet, dass Kinder die Rockmusik nur mit entsprechendem Gehörschutz genießen.

Das Spielfest hat sich nun dank einer enormen Sponsorenunterstützung und den großen Spielmöglichkeiten in den letzten Jahren professionalisiert. Dadurch ist die Veranstaltung aber nicht zu einer kommerziellen Veranstaltung abgerutscht, sondern konnte damit aufgewertet werden. Dass die größeren Spielhöhepunkte zu günstigen Preisen angeboten werden konnten, machten die Sponsorenunterstützungen möglich.

Bei den großen Attraktionen, der Riesenrutsche, der Hüpfburg, den Aquabällen und dem Bungeehüpfen konnten fast ununterbrochen lange Schlangen beobachtet werden.

Mindestens genauso wichtig beim Spielfest sind jedoch auch die abwechslungsreichen Spiel-, Sport- und Informationsangebote zum Beispiel der vielen Vereine, Initiativen, Nachbarschaftszentren und auch vom Jugendamt. 150 Ehrenamtliche aus 30 Kinder- und Jugendeinrichtungen, Schulen, Kindergärten, Sportvereinen und anderen freien Trägern boten auf der Südhälfte des Fußballstadions im Volkspark Mariendorf spannende Mitspielmöglichkeiten an.

Für das Spielfest hat der Verein MitSpielen e.V. den Hut auf.

Die Veranstaltungen konnten dank der großen Sponsoren- und ehrenamtlichen Leistungen wieder ohne Eintritt stattfinden.

Hier die Besucherzahlen von 2017. In Klammern die Zahlen des Vorjahres:

Rocktreff 8.329 (6.644)

Spielfest 7.667 (4.250)

gesamt 15.996 (10.894)

Der Rocktreff und das Spielfest haben im Jahr 2017 voll und ganz überzeugt und verdienen auch in den kommenden Jahren die volle Unterstützung!

Thomas Moser

Die Sponsoren vom Rocktreff
sponsoren rocktreff2017 500

Zu danken ist ebenso den rund 150 Ehrenamtlichen der am Spielfest Beteiligten:

SV Adler, DLRG, Lothar Nest, Stern Marienfelde, TSV Marienfelde, Schätzelberg Grundschule, Streetbunny-Crew, Kita Vom Guten Hirten, Ev. Kita Rathausstraße, Teakwondo, Kita Tiponi, Michael Grass, Amplifon, Fahrschule Aubiz, Marienkäfer, KiJum und JFE Bungalow, Kolibri, Deutsches Kinderhilfswerk, NUSZ ufaFabrik, Jugendamt, Kobukai, Imkerverein Lichtenrade, Suppenküche Lichtenrade, Hort der Rudolf-Hildebrand-Schule, Medien-Point und Check Up – Jugendberufsagentur sowie den Sponsoren star fm, Catering Company, PSDBank, faces Veranstaltungstechnik, Die Akzente Sozial, Druckcenter Berlin, nitz+nitz, STADT UND LAND, Möbel Höffner, Stromnetz Berlin, Vitasyn Care, stilbrand, Phrenetica, DEGAS, GeWoSüd, Riemer und Schultz, KKI GmbH, Radio Möller, Rockstar Energy, Popella, Vierlande, Maximilian, SWI Berlin, Optiker Hoppe, Triolution, Tempelhofer Forum.

Was wäre der Rocktreff ohne Rock?

Herzlichen Dank an die Bands Anne Ecke, Echolite, RYV Law, Suffer, Sub Dub Micromachine, No Reception, Kann Karate, Final Stair, Dawedda, Broken Skull, Modo, Silence is betrayal, Lichtkultur, Weltraum Power, Mädchenname Mademann und Redscale.

Die Ankündigung für 2017:

http://www.lichtenrade-berlin.de/news/aktuelle-news-internetzeitung/739-die-kombination-mit-tradition-spielfest-und-rocktreff

Eine kleine Auswahl interessanter Hintergrundberichte der Vorjahre:

http://www.lichtenrade-berlin.de/25-blog/blog2016/306-rocktreff-und-spielfest-ehrenamtlicher-profi-garantiert-die-sicherheit

http://www.lichtenrade-berlin.de/news/nachbarn-news/366-eine-nachlese-rocktreff-ehrenamtliche-profis-gestalten-eine-perfekte-welt

Viele weitere Fotoimpressionen:

Spielfest Rocktreff 2017 tag3 38


Die Begrüßung am 2. Tag.

Die Moderatoren-Crew: Andie Kraft, Christian Körper, ein neuer Jungmoderator und Dominik "Dome" Ziebarth



Die Begrüßung am 3. Tag.

Spielfest-Impressionen:
rocktreff2017 tag2 1

Unermüdlich am Stand vom Deutschen Kinderhilfswerk Michael Kruse

Spielfest Rocktreff 2017 tag3 38
Am Jugendamtsstand kann man oft den Jugendamtsleiter Rainer Schwarz und viele andere (auch ehemalige) Kolleginnen und Kollegen finden:






Und er Kletterturm war auch sehr begehrt!



Auch die Lichtenrader Imker waren dabei...

... und die DLRG Schöneberg usw.


auch viele Sportaktivitäten hier von Lothar Nest...


Das Möbel Höffner Glücksrad war sehr begehrt:

Und die Ohren waren auch geschützt:


Lutz Fußangel, engagiert in der Leo Kestenberg Musikschule und für Jazz für Alle unterwegs... und der schlafende Nachwuchs ist auch geschützt.

Der Stand vom MedienPoint Tempelhof immer umlagert:




STADT UND LAND hat auch ein großes Spielangebot mitgebracht:



Die lustige Streebunycrew aus Berlin durfte auch nicht fehlen!



Handfeste Argumente, fair beim Sport ausgetragen.






Der Fußball lebt!

Für Musik war reichlich gesorgt:






Und hier einige wichtige Menschen....

Spielfest-Wachküsser Philipp Mengel  "übt schon spielen" für den baldigen Nachwuchs ;-)

Angelika Schöttler mit Thomas Schüler von der Presseabteilung DLRG Schöneberg

Lokalreporter Horst-Dieter Keitel bzw. HDK von der Berliner Woche (lks) mit MedienPoint Tempelhof-Manager Henning Hamann

Stadtrat Oliver Schworck

Der junge politische Nachwuchs war auch dabei: Kevin Kühnert (SPD) und Marius Feldkamp (Grüne)... Gemeinsam den Bezirk rocken ;-)

Wolfgang Spranger, die "Allzweckwaffe" und "Helfer in der Not" vom Volkspark Lichtenrade

Vom Jugendamt die Regionalleiterinnen Irmgard Beckmann und Dagmar Jotzo

Der technische Leiter Sven Perschmann kann immer noch lächeln...

Oliver Schmidt vom Jugendamt mit Michael Kruse vom Kinderhilfswerk

Ex-Stadtrat Dietrich Schippel (mit Familie) war für Rocktreff und Spielfest stets engagiert!

Der ehemalige Jugendamtleiter Wolfgang Mohns besucht noch gerne die Veranstaltung.

Der jetzige Jugendamtsleiter Rainer Schwarz mit Oliver Theel (ebenfalls Jugendamt)

Lothar Nest mit Sponsorin Marlies Königsberg vom Tempelhofer Journal
rocktreff spielfest 2017 MarliesKoenigsberg500 1
Foto oben u.a. mit der MdB Mechthild Rawert, re. daneben MdA Frank Zimmermann und Andie Kraft. Rocktreff-Gründer Michael Abou-Dakn (Mitte), heute Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Joseph-Krankenhaus, ist mit der Entwicklung seines inzwischen 33 Jahre alten Babys „Rocktreff“ sehr zufrieden. (Foto: Marlies Königsberg)

Fotos Thomas Moser (sofern nicht extra gekennzeichnet)

Lokalpresse1000
Hier mal ein Foto von der Tempelhof-Schöneberger Lokalpresse v.re.n.lks.: Ed Koch (Herausgeber PaperPress und auch Veranstaltungskoordinator Rocktreff/Spielfest), Horst-Dieter Keitel (Reporter Berliner Woche), Marlies Königsberg und Karl-Heinz Kronauer (Herausgeber) vom Tempelhofer Journal und Thomas Moser (KiTS aktuell und BerLi-Press; Kiezreporter).
Rocktreff Spielfest2017 hefte 500
Stets gut informiert...