Ein doppeltes Jubiläum feiert das Lichtenrader Orchester am Sonntag, 14. Mai, mit dem 50. Konzert zum 40jährigen Bestehen.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr im Gemeinschaftshaus Lichtenrade. Das Lichtenrader Orchester ist aus der 1977 gegründeten Lichtenrader Kammermusikgesellschaft entstanden und wird heute als Kurs der Leo-Kestenberg-Musikschule von Andreas Harmjanz geleitet. Das Lichtenrader Orchester besteht heute aus rund 50 festen Mitgliedern. Es werden pro Jahr zwei Konzertprogramme erarbeitet. Monika Schäfer aus der Cellogruppe zeigt sich begeistert: „Orchesterleiter Andreas Harmjanz gelingt es immer wieder, jede Probe durch seine Energie, seine Begeisterung für die Musik und seinen Humor als ein positives Erlebnis zu gestalten.“ Wie in den vergangenen Konzerten möchte das Lichtenrader Orchestern auch beim Jubiläumskonzert die Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Stilepochen der Musik mitnehmen. Gespielt werden u.a. Werke von Anton Bruckner, Johannes Brahms und Georg Friedrich Händel sowie Med-leys mit Melodien von Elvis Presley, Gershwin und Louis Armstrong. Prägende Momente der Orchestergeschichte waren die Reisen, die unter anderem 1986 nach Italien, 1988 und 1989 nach Frankreich, 1994 nach Griechenland, 1995 nach Korsika führten.

Die Proben finden mittwochs von 19 Uhr bis 21 Uhr im Gemeinschaftshaus in Lichtenrade statt.

Auch Nachwuchsförderung ist dem Orchester wichtig: Jeden zweiten Mittwoch wird von 19 bis 20 Uhr mit Kindern und Jugendlichen musiziert.

Jubiläumskonzert Gemeinschaftshaus Lichtenrade Lichtenrader Damm 182-212 So, 14. Mai, 17 Uhr


 

Es tönen die Lieder Unter dem Motto „Es tönen die Lieder!“ lädt der Sonari-Chor am Sonntag, 14. Mai, um 16 Uhr in die Salvatorkirche nach Lichtenrade ein.

Extra zum Muttertag haben die Sänger ihr Programm für das Frühjahrskonzert zusammengestellt. Mit ihren unverkennbaren Stimmen werden sie sich wohl auch diesmal wieder schnell in die Herzen der Damenwelt singen. Das Repertoire des Tempelhof/Schöneberger Männerchors reicht von der Klassik über Operetten- und Musicalmelodien bis zur Popmusik. So werden Lieder wie „Mein Mädel hat einen Rosenmund“, „La Montanara“, „Veronika der Lenz ist da“ oder auch „Tulpen aus Amsterdam“ besungen. Mit von der Partie ist wie immer der Dirigent, Volker Groeling. Unter seiner Leitung konnte sich der Männerchor, der immerhin schon 60 Jahre besteht, zu einem Chor mit hohem Niveau entwikkeln.

Der Eintritt ist frei. Über eine Spende für die Chorarbeit würde sich der Chor aber freuen.

Frühjahrskonzert mit dem Sonari-Chor Salvatorkirche Pfarrer-Lütkehaus-Platz 1

So., 14. Mai, 16 Uhr


 

Feier zum Geburtstag

Das Kinder- und Jugendhaus (KJH) der Ev. Kirchengemeinde Lichtenrade an der Nahariyastraße 19 feiert am Freitag, 5. Mai, den 36. Geburtstag des Hauses.
kinderjugendhaus lira
Die Feier beginnt um 15 Uhr mit Spielen für Kinder, Sportangeboten, einem Glücksrad mit vielen Gewinnen, Kaffee und Kuchen, sowie einem Grillstand für den großen Hunger. Das KJH kann während der Feier besichtigt werden, die Mitarbeiter freuen sich auf viele große und kleine Besucher. Um 18 Uhr endet das Fest. Zum Geburtstags-Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde am Sonntag, 21. Mai, um 11 Uhr in das KJH ein. Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Suppe und Kuchen.

Die Mitarbeiter des Hauses und Pfarrer Roland Wieloch freuen sich auf viele Besucher. 36 Jahre KJH, Nahariyastr. 19 Feier: Fr., 5. Mai, 15 - 18 Uhr Gottesdienst und Beisammensein: So., 21. Mai, ab 11 Uhr


 

Am Samstag, den 29. April laden die Rangsdorfer Radtouren zu einer geführten Radtour über 23 km durch "Tempelhofs grünen Süden" ein. Am Sonntag, den 30. April geht es dann durch "Neuköllns grünen Süden". Start ist jeweils um 10:00 Uhr ab S-Bahnhof Schichauweg, das Startgeld beträgt 5 Euro. Anmeldungen und weitere Infos unter Tel. 033708 445040 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Günter Mehlitz bei einer seiner anderen Stadttouren... (Foto: Thomas Moser)


 

Samstag: Alle Geschäfte von 10 - 22 Uhr geöffnet +++ Sonntag 13 - 18 Uhr verkaufsoffen +++ Frei parken! +++

LINK zum Veranstalter einschl. Programm

Samstag: 22 Uhr: Großes Wasserfeuerwerk

tempelhofer hafen fest 2017 1


 

Der Tennisclub Lichtenarade lädt ein:

Am 22. und 23.4.17 findet auch der Anlage in der Hohenzollernstraße 18, 12307 Berlin, der 1. TCL-Junior-Cup 2017 für U14 mit Beteiligung aus Polen, Dänemark und einigen Ranglistenspielern aus Berlin und Sachsen statt.

Zuschauer sind herzlich willkommen.

... und zur Erinnerung, der Tag der offenen Tür am 30. April von 12 bis 16 Uhr:


 

Großes Kinder- und Familienfest rund um den  Kinderbauernhof der ufafabrik am Montag, den 1. Mai 2017 ab 14:00 Uhr
 
Tempelhof.  Mit Spiel, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie lädt  der Kinderbauernhof zu einem großen Kinderfest am Montag, den 01.Mai.2017 herzlich ein. Vor allem die Kinderherzen dürfen ab 14 Uhr höher schlagen, wenn in der Viktoriastraße 13-18 wieder viele Spiele zum Mitmachen einladen. Neben den Geschicklichkeitsspielen locken noch Ponyreiten, Schubkarrenrennen, Kaffee, Kuchen, Kakao, Gegrilltes.

Maifest rund um den Kinderbauernhof Mo. 01.05.17 14:00 –18:00 Uhr

Am  Kinderbauernhof Nachbarschafts  – und Selbsthilfe Zentrum ufafabrik e.V. Viktoriastr.12-18 U6- Ullsteinstraße Tel.: 751 72 44


 

Ab Oster-Samstag (15.04.) heißt es wieder: Tulipan im Britzer Garten

Mit jeder weiteren Sonnenstunde erblühen im Britzer Garten mehr Tulpensorten. Zu Ostern erwartet die Besucher eine erste frühlingshafte Farbenpracht.

Aber nicht nur die tausendfache Tulpenblüte zieht die Gäste in den Britzer Garten. Viele warten schon gespannt darauf, die weiße Blütenpracht der Kirschbäume am Massiner Weg zu bewundern. Erste Knospen haben sich schon geöffnet, aber eine volle Blüte, die nur wenige Tage währt, gibt es wohl erst in der kommenden Woche, vielleicht aber schon am Oster-Montag. Letztlich hängt das vom Wetter ab.

Foto: Thomas Moser
Zum 18. Mal findet „Tulipan im Britzer Garten“ jetzt statt und zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Was gibt es auch Schöneres im Frühling, als die Blüte hunderttausender Tulpen in allen Farben – früher reisten viele dafür nach Holland!

Der Eintritt in den Britzer Garten kostet während der Tulpensonderschau für Erwachsene 3,00 €, erm 1,50 €. Jahreskarteninhaber 2017 haben freien Eintritt! Während Tulipan im Britzer Garten ist auch der Eingang Massiner Weg täglich geöffnet – danach nur an Wochenenden und Feiertagen.

www.britzer-garten.de

Eingänge:

Mohriner Allee                                               U6 Bhf. Alt-Mariendorf / Bus 181

Buckower Damm                                          S/U-Bhf Hermannstraße / Bus M 44

Tauernallee und Sangerhauser Weg U6 Bhf. Alt Mariendorf / Bus 179