Dr. Theodor Feigel

*16.11.1884 †22.09.1952

Schulleiter der UvH (Ulrich-von-Hutten-Schule)
1919-1922, 1922-1933, 1945-1948

lichtenrade-berlin-feigel2

Foto: Quelle -privat- Elke-Maria Penski (geb. Feigel)

Aus der Chronik dieser Website und der Website der UvH (Link):


8. Mai 1933
Der seit 1922 amtierende Schulleiter Dr. Feigel wurde vom Bezirksamt Berlin-Tempelhof beurlaubt/versetzt, weil er sich weigerte, der NSDAP beizutreten.

1945
Sofort nach Kriegsende kehrte Dr. Feigel an die Leitung der U.v.H. zurück. Jungen und Mädchen erhielten wieder gemeinsam Unterricht. Das Gebäude freilich war noch völlig verwüstet. Dr. Feigel verfolgte sein altes Ziel, seinen Schülern kulturelle Werte nahe zu bringen, und belebte die Schule durch zahlreiche Veranstaltungen.

1948
Dr. Feigel nahm den angebotenen Posten als Hauptschulrat und Bezirksstadtrat von Tempelhof an. Er gründete die Volkshochschule, das Bezirksjugendheim auf Schwanenwerder und half die Schulraumnot zu beseitigen.

FOTO FEHLT!
Lehrerkollegium 1946
aus der Festschrift: 75. Jubiläum der Käthe-Kollwitz-Grundschule 22./23. Mai 1987

FOTO FEHLT!
Grabstelle Friedhof Paplitzer Straße (Aufnahme 2009)