Chronik und Verkehr

Die Auswahl der Themen befindet sich auf der rechten Seite!

Wussten Sie schon?
- 1375 wurde Lichtenrade das erste Mal urkundlich erwähnt
- 1866 war die Eröffnung der Raststätte mit Pferdeausspann Rudolf Reisel(jetzt Alt-Lichtenrade 83)
- 1800 gab es 112 Einwohner und jetzt gibt es über 50.000 Einwohner
- In der ehemaligen Mälzerei in Lichtenrade wurden um 1900 jährlich cirka 60.000 Zentner Malz für die Bierherstellung bearbeitet

Als erstes gehört eine ordentlichte Chronik zu jeder Website, die sich mit einer Ortschaft oder einem Kiez geschäftigt. Die Chronik über Lichtenrade wurde aus den unterschiedlichsten Quellen zusammengetragen. Hier kann man einen ersten Überblick bekommen, wie aus dem Dorf ein Stadtteil von Berlin geworden ist: Nicht mehr Dorf, aber auch nicht Großstadt!

Da die Verkehrsanbindung immer eine besondere Rolle spielte, wurde für diesen Bereich ein besonderes Kapitel "Bahn und Verkehr" eingerichtet.

Die Postgeschichte wird später noch mit weiteren Informationen angereichert werden.

Eine liebevoll gestaltete Chronik über die katholische Kirchengemeinde von Salvator gibt es auf der dortigen Website. Ursula Pilar hat hier umfangreiche Fotos eingestellt. Der Direktlink zu Chronik von Salvator!

Geschichtliches zur evangelischen Kirchengemeinde Lichtenrade ist hier zu finden: LINK!