Die Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln (OE SPK) des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg hat im Juli dieses Jahres eine Regionalkoordination für Lichtenrade mit dem Ziel installiert, die Zusammenarbeit zwischen Bewohner_innen, lokalen Akteuren und dem Bezirksamt zu intensivieren.

Bewohnerversammlung:

29. November 2017 von 18 bis 20.30 Uhr

Nahariyastraße 33 (evangelisches Gemeindezentrum)

Eingeladen sind alle Bewohner_innen, aber auch Vertreter_innen von Schulen, Kitas sowie Jugend- und Senioreneinrichtungen, Gewerbetreibende, die Wohnungswirtschaft und alle die sich für eine positive Entwicklung des Quartiers interessieren.

Das evangelische Gemeindezentrum hat dafür ihren Gemeindesaal und Nebenräume in der Nahariyastraße, direkt am „Marktplatz“ zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Veranstaltung soll sowohl im Plenum als auch in kleineren Gesprächsgruppen darüber gesprochen werden, welche Themen den Bewohner_innen und Akteuren besonders am Herzen liegen und was getan werden könnte, um die Situation im Quartier zu verbessern. Die Veranstaltung soll den Einstieg in einen kontinuierlichen Austausch mit der Bewohnerschaft und Akteuren bilden.

Herr Jörn Oltmann, Stadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, wird die Veranstaltung eröffnen.

Aktuelle Entwicklungen werden auch regelmäßig auf der Internetseite der OE SPK veröffentlicht:

http://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/sozialraumorientierte-planungskoordination