Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die Geschäftsführerin vom Jobcenter, Elena Zavlaris, sowie der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Berlin Süd, Mario Lehwald eröffneten am 29. Juni 2016 die Informationsveranstaltung „Welt der Ausbildung“.







Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler ist begeistert von Veranstaltung und schnuppert gleich bei einigen Berufsbildern rein.


Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler schnuppert in den Logistikbereich rein...

Sie erläuterte: „Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für beruflichen Erfolg im Leben und zur Sicherung des späteren Lebensstandards überaus wichtig. Die „Welt der Ausbildung“ ist ein tolles Angebot für alle jungen Menschen, für die der Übergang von Schule zum Beruf ansteht, aber auch für jene, die bisher noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Ich freue mich über die zahlreichen Besucherinnen und Besucher.“

Der Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Berlin Süd, Mario Lehwald, führte aus: „Mit unserer Einladung in die Welt der Ausbildung möchten wir alle Jugendlichen in Tempelhof-Schöneberg auf die Reise zur erfolgreichen Ausbildungsplatzsuche begleiten. Seit acht Monaten unterstützen wir mit der Jugendberufsagentur Berlin am Standort Tempelhof alle jungen Menschen mit einem kompakten Beratungsangebot unter einem Dach. Es ist uns wichtig, dass sie die Dienstleistungen der JBA kennen und für sich nutzen.“

Elana Zavlaris, Geschäftsführerin des Jobcenters Tempelhof-Schöneberg, ergänzte: „Die Welt der Ausbildung ist nur eine der vielfältigen Möglichkeiten, mit der JBA Berlin am Standort Tempelhof-Schöneberg in Kontakt zu kommen und bietet auch unseren asyl- und bleibeberechtigen Jugendlichen eine gute Gelegenheit, ihre Ansprechpartner kennen zu lernen. Nutzen Sie den Nachmittag und die Unterstützungsangebote wie zum Beispiel den Bewerbungscheck oder die kostenlosen Bewerbungsfotos auf dem Weg in eine attraktive Ausbildung.“



Auch Jugendstadtrat Oliver Schworck besuchte die Jugendberufsagentur und interessierte sich für die attraktiven Infostände. Jugendamtsleiter Rainer Schwarz besuchte ebenfalls die informativen Stände.





Geboten wurde den Jugendlichen die Möglichkeit, sich über verschiedenste Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten an Informationsständen zu informieren, einen Bewerbungsunterlagen-Check zu durchlaufen, Bewerbungsfotos kostenfrei anfertigen zu lassen, an einem Quiz teilzunehmen oder sich im Berufe-Kino zu entspannen.

Zusätzlich stellte sich die Jugendberufsagentur Tempelhof-Schöneberg mit allen Kooperationspartnern wie der Berufsberatung (Arbeitsagentur), dem Jobcenter U 25 Bereich, der Senatsverwaltung für Bildung, Schule und Wissenschaft und der Jugendberufshilfe (Jugendamt) mit dem Träger Check Up vor. / ToM

Alle Fotos: Thomas Moser