Die Tempelhofer Damm Unternehmer-Initiative hat den 1. Tempelhofer Sommer auf die Beine gestellt. Beachtlich, was der Verein innerhalb kurzer Zeit organisiert wurde. Auch mit dem Publikumszulauf war man am ersten Tag durchaus zufrieden, zumal genau dieser Abschnitt am Tempelhofer Damm nicht unbedingt die Menge an „Laufkundschaft“ erreicht.


Das Wetter spielte mit und die Besucher schienen sichtlich gute Laune zu haben. Jahrelang fand vor oder am Rathaus Tempelhof keine größere Veranstaltung für die Bürger statt. Dieses Fest lässt hoffen, dass auch das Rathaus einen Attraktivitätsaufschwung erhält.


Engagierte Kollegen vom Tempelhofer Journal (auch Mitglied der UnternehmerInitiative), Marlies Königsberg und Karl-Heinz Kronauer, entspannen sich...


... und sind immer in Kontakt vielen Tempelhofer; hier mit Editha Hahn-Fink und Robert Hahn von Hahn-Bestattungen. Hahn-Bestattungen ist auch Mitglied in der Te-Damm Initiative; Robert Hahn ist auch im Vorstand.

Es gab einige Stände, auch von der Unternehmer-Initiative und den Mitgliedsfirmen, einen eigenen schönen Spielbereich für Familien und Kinder, auf der Bühne Unterhaltung und Live-Musik, und als ein Höhepunkt das Feuerwerk am Samstag, das vom angrenzenden Haus abgefeuert wurde.



Auch eine kleine „Parteiengasse“ war genau vor dem Rathaus aufgebaut.

Und am Abend war richtig Stimmung...



Super-Stimmung bei Super-Rockmusik...


... und vom Hahn-Haus gab es ein richtig gutes 8minütiges Feuerwerk von Potsdamer Feuerwerk...



Nach dem 1. Tag postet die UI: "Der 1. Tag des 1. Sommerfestes am Te-Damm ist vorüber, hier einige Impressionen des durch und durch erfolgreichen Tages. Danke an die unterstützenden Mitglieder, den Organisator 2sense, den kompetenten Moderator Swen Mai, dem hervorragendem Bühnenprogram, dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller für seinen Besuch, danke an alle Gäste und vor allem dem Wettergott! :) Heute geht es übrigens weiter, ab 12.00 Uhr erwartet uns ein weiteres tolles Bühnenprogramm und der Besuch von der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler."

Die Schirmherrin Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler:

„Ich danke der Unternehmerinitiative Tempelhof für Ihr außerordentliches Engagement für den Standort Tempelhofer Damm. Seit Ihrer Gründung vor zwei Jahren haben Sie viel für den Te-Damm geleistet und dies ehrenamtlich neben der Arbeit in Ihren eigenen Betrieben. Hier wird mit viel Herz für die Attraktivitätssteigerung des Lebens- und Wirtschaftsstandortes und für die Gemeinschaft gearbeitet.“

In ihrem Statement hat Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler aber auch darauf verwiesen, wie wichtig es ist, dass alle Tempelhofer_innen  ihren Te-Damm aktiv unterstützen: „Gehen sie aber auch wirklich hier einkaufen!“

Tobias Mette von der Initiative Tempelhofer Damm hat in seinem Statement verdeutlicht, dass Lage der Einkaufsstraße phantastisch sei. Er fragte:„Wer hat schon einen Hafen direkt an der Einkaufsstraße?“ Auch dass sie direkt an einem Park läge sei einzigartig und müsse noch stärker in den Fokus geraten. Die Initiative wird sich erneut bei „MittendrIn Berlin“ bewerben und im Herbst den neuen Te-Damm-Taler herausbringen. Ideen gäbe es viele, jetzt müssten diese den Kräften nach, Schritt um Schritt umgesetzt werden.

Die Unternehmer-Initiative Te-Damm ist ein Zusammenschluss mehrerer Geschäftsleute, Anwohner, Eigentümer und Dienstleister am Gewerbe- und Wohnstandort am Tempelhofer Damm zwischen den Straßenabschnitten des Tempelhofer Feldes und dem Ullsteinhaus. Die Projekte des Vereins waren und sind die beliebten Te-Damm-Taler, die Winterbeleuchtung an der Straße und jetzt stehen auch die Gewinner der Te-Damm Trophäe fest. Ziel ist es, dass gemeinsam die Attraktivität des Standortes für die Wirtschaft und auch als Lebensraum zu erhöhen. Der Verein wird von Tobias Mette (Vorsitzender), Robert Hahn (stellv. Vorsitzender) und Andrea Jensch (Schatzmeisterin) engagiert vertreten.

Thomas Moser (auch Fotos)

http://ui-tempelhoferdamm.de