Ende Januar feierte das Unternehmerinnen-Netzwerk Tempelhof-Schöneberg (UTS) seinen zehnten Geburtstag in der ufaFabrik.


Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler beglückwünschte das dienstälteste Netzwerk im Bezirk mit einer riesigen Torte und mutmachenden Worten.

Rund 80 Frauen waren der Einladung von Gründerin Beate Challakh gefolgt, unter ihnen auch die Bezirksstadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Die Grünen) und Heike Marfilius von der Wirtschaftsförderung.


Charmant und schlagfertig führte Ute Knarr-Herriger durch den Abend und stellte einige Netzwerkerinnen und ihre Arbeiten vor. Die Leiterin der dezentralen Kulturarbeit ist dem UTS seit langem verbunden.

Akkordeon-Musik von Angelica Paulic, das Improtheater "Die Gorillas" und das fliegende Büffet vom Café Pausini sorgten für kurzweilige Unterhaltung und ließen genügend Zeit zum Netzwerken.

Alle Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen aus Tempelhof-Schöneberg sind herzlich zu den regelmäßigen Treffen eingeladen. Diese finden immer am 5. eines Monats im Rathaus Schöneberg statt. Eine Netzwerkerin hält einen Kurzvortrag zu einem Businessthema, anschließend können sich die Frauen in Kleingruppen austauschen.

Mehr Informationen gibt es auf der Website des UTS: www.unternehmerinnen-ts.de

Maren Kaiser und Katrin Schwahlen

Alle Fotos © Businessfotografie Inga Haar

Der Bericht in der Lichtenrader Internetzeitung zum 10jährigen Jubiläum: LINK


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen