Die Weihnachtszeit ist längst vorbei. Es wurde gegessen, beschenkt und gefeiert. Die Weihnachtsbäume wurden mittlerweile auch schon aus den meisten Wohnungen getragen, um Platz für den Frühling zu machen. Abgeschlossen ist auch die Spendenaktion des Netzwerks Großbeerenstraße in Unterstützung für bedürftige Kinder im Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Die im Dezember überreichten Spenden von 2.500 Euro wurden nun auch offiziell mit einem Scheck und einem Foto an Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler übergeben.

Jedes Jahr organisiert das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg eine Weihnachtsfeier für Kinder aus sozial schwächeren Familien. Und was wäre eine Weihnachtsfeier ohne Geschenke? Mithilfe der Spendenaktion des Netzwerks wurden Weihnachtsgeschenke ermöglicht, die sich Familien alleine nicht hätten leisten können. Auch wenn die Weihnachtszeit schon vorbei ist und wir bald langsam in den Frühling übergehen, verdient die Aktion Erwähnung und Lob.
037Scheckuebergabe des Netzwerkes Grossbeerenstrasse
Der Vorstandsvorsitzende Hinrik Weber übergibt den Spendenscheck an Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler © Wirtschaftsförderung
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler war schwer beeindruckt und bedankt sich bei allen Beteiligten: „Die Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder ist eines meiner Herzensprojekte. Es ist wichtig, dass auch sozial schwächere Familien an der Gesellschaft teilhaben können. Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender, die es uns ermöglicht haben, sie mit Geschenken glücklich zu machen."

„Nicht nur aus politischer Überzeugung, sondern auch eigener Erfahrungen, berührt mich die Initiative ganz persönlich. Wohlwissend wie wichtig Engagement für sozialen Ausgleich und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft ist.“ Resümiert Vorstandsmitglied René Mühlroth.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.