Alles, was Sie zum legendären Familienvergnügen wissen sollten
Nach dem erfolgreichen Start am neuen Platz gastiert das Deutsch‐Amerikanische‐Volksfest auch 2018 wieder im Marienpark in Alt‐Mariendorf. Auf dem weitläufigen Gelände hat das traditionsreiche Familienvergnügen im 57. Jahr seines Bestehens einen idealen Standort gefunden, an dem sich das Volksfest noch vielfältiger und abwechslungsreicher als in den Vorjahren präsentiert. Vom 27. Juli bis 19. August 2018 können sich die Besucher täglich ab 14.00 Uhr davon überzeugen.

DAV 2018
Drei Wochen steht „Little America“ in Alt‐Mariendorf: Auf dem 500.000 Quadratmeter großen Gelände des ehemaligen Gaswerks baut Berlins umtriebigster Schausteller, Thilo‐Harry Wollenschlaeger, wieder die bei Volksfestfreunden beliebte Kulissenstadt auf. Zwischen Saloon, Sheriffs‐Office, Bank und Kutschstation wird an die Zeiten erinnert, als der Westen noch wild war. Und wild, oder besser: rasant wird es auch auf den Bahnen der Schausteller zugehen, die sich zum 57. Deutsch‐Amerikanischen‐Volksfest angekündigt haben.

Superlative – Höher, schneller, rasanter

Mit 65 Meter Höhe wird das größte transportable Karussell der Welt seine Loopings über Berlin drehen. Hoch hinaus geht’s auch auf dem obligatorischen Riesenrad, das auf keinem Rummelplatz fehlen darf. Und die Qual der Wahl haben die Volksfestbesucher, die Achterbahn fahren wollen. Gleich drei dieser Fahrgeschäfte stehen auf dem Deutsch‐Amerikanischen‐Volksfest. Hinzu kommen zwei Auto‐Scooter, die modernsten Karussells, die es zur Zeit in der Schaustellerbranche gibt, und viele, viele weitere Attraktionen.

Kindervolksfest – Großer Spaß für die Kleinsten

Auch die kleinsten Volksfestbesucher werden viel Spaß haben. Vom Märchenkarussell über Abenteuer in fliegenden Piratenschiffen bis zur Kindereisenbahn warten fast unzählige Fahrgeschäfte auf die Jüngsten. An den Familientagen, immer mittwochs, gelten auf den Bahnen halbe Preise. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt ohnehin frei, und für die 2,50 Euro, die ältere Gäste zahlen, erhalten sie Gutscheine im Wert von 5,00 Euro, die auf dem Festgelände eingelöst werden können.

Nostalgie – Rummel‐Romantik erleben

Besonders stolz ist Veranstalter Thilo‐Harry Wollenschlaeger auf den historischen Teil des Volksfestes: „Wir haben das im vergangenen Jahr erstmals getestet – und die Zusammenstellung der alten und immer noch top erhaltenen Karussells ist bei unseren Gästen gut angekommen.“

Wollenschlaeger selbst hat immer wieder Spaß, wenn er in seiner „Walzerbahn“ am Schalthebel sitzt und das größtenteils aus Holz gebaute Karussell in Bewegung setzt

Umweltschutz – ein täglicher Gewinn

Hoch modern geht es hingegen bei vielen Fahrgeschäften der Neuzeit zu. Sie verbrauchen nicht nur so viel Storm in der Stunde wie etwa ein Dutzend Elektroherde. Die Karussells geben auch Energie ins Netz zurück, wenn sie abgebremst werden. Das ist nur ein Beitrag zum Umweltschutz, der auf dem Deutsch‐ Amerikanischen‐Volksfest groß geschrieben wird. So sorgt Veranstalter Wollenschlaeger dafür, dass durch den Einsatz von Mehrweggeschirr vierzig Prozent weniger Abfall anfällt. Zudem bringt ein kostenloser Bus‐ Shuttle die Besucher vom U‐Bahnhof Alt‐Mariendorf zum Festgelände. Und wer viel Glück hat, kann täglich bei einer Verlosung ein BBF‐Markenfahrrad gewinnen und damit nach Hause strampeln.

Bühnenprogramm – mehr Extras gehen nicht
Wenn das Deutsch‐Amerikanische‐Volksfest täglich um 14.00 Uhr seine Pforten öffnet, beginnt auch das Bühnenprogramm. Bis in den Abend hinein gibt es Auftritte von Bands und anderen Künstlern. Allein fünf Cheerleader‐Teams haben sich in den drei Volksfestwochen angekündigt. Zu den musikalischen Höhepunkten gehören sicher die hochkarätigen US‐Stars, angefangen bei der amerikanischen Jazz‐ und Opernsängerin Jocelyn B. Smith, die schon mit Udo Jürgens im Duett Erfolge feierte, Funk‐ und Soul‐Star Mike Russell, Hippie‐ und Rock‐Legende Sherman Noir and the Highway Surfers, über den Blues‐Botschafter Eb Davis, bis zur Black‐and‐Soul‐Sängerin Dorrey Lin Lyles mit Band. Dabei sind auch wieder Berlins „Country‐Bär“ Larry Schuba sowie viele beliebte lokale Bands und Solo‐Künstler. Thilo‐Harry Wollenschlaeger kommentiert das Programm so: „Allein für das Bühnenprogramm lohnt sich der mehrmalige Besuch auf dem Deutsch‐Amerikanischen‐Volksfest.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.


Fakten zum Deutsch‐Amerikanischen‐Volksfest:

Freitag, 27. Juli 2018 – Sonntag, 19. August 2018 Täglich ab 14.00 Uhr

Marienpark Berlin

Lankwitzer Straße 45‐57, 12107 Berlin (Mariendorf)

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag: 14.00 – 22.00 Uhr Mittwoch und Sonntag: 14.00 – 23.00 Uhr

Freitag und Sonnabend: 14.00 – 23.30 Uhr

Anreise

Kostenloser Bus‐Shuttle vom U‐Bhf. Alt‐Mariendorf zum Festgelände (und zurück); Begrenzte Anzahl Parkplätze am Festgelände

Kulturbeitrag

2,50 Euro,

für die es Gutscheine im Wert von fünf Euro gibt, die auf dem Festgelände eingelöst werden können Mittwochs: Familientag mit halben Preisen auf Karussells und Bahnen

Freier Eintritt für Kinder unter 14 Jahren

Das Volksfest im Internet http://www.deutsch‐amerikanisches‐volksfest.de  facebook.com/DeutschAmerikanischesVolksfestBerlin

Fotos Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen