Andere sind schon bei den ersten Weihnachtsmärkten, aber in Lichtenrader Dichterviertel steht erst einmal ein „Offenen Garagentrödel“ an.

Am 2. Dezember 2018 wird von 10 bis 18 Uhr im Rotenkruger Weg, Geibelstraße, Fontanestraße, Krusauerstraße, Humboldtstraße und angrenzenden Querstraßen an verschiedenen Garagen und Grundstücken kräftig getrödelt. Getrödelt wird alles rund um Haus und Garten. Möbel, Haushaltsgeräte, Musikinstrumente, Kleidung, Bücher, Spielzeuge, Gartengeräte und auch „selbstgebaute“ Adventsgestecke werden im Rotenkruger Weg 83 a im Angebot sein.

Alles ist organisiert und alle Anwohner im Dichterviertel Lichtenrade wurden aufgerufen, an diesem Trödel  teilzunehmen. Nach dem letzten Stand haben sich 14 Grundstücke gemeldet, aber sicher werden es noch mehr. „Die Werbekampagne läuft auf vollen Touren. Mit Sicherheit werden noch einige motiviert Ihre Trödelware anzubieten“, ist die Anwohnerin und Lichtenrader Künstlerin Sylvia Zeeck überzeugt.

Das Gebiet bewegt sich im Umkreis von einem Kilometer. Das kann man mit einem Spaziergang verbinden oder man besucht zusätzlich noch den Lichtenrader Lichtermarkt.

Es ist ein Beitrag für ein gutes nachbarschaftliches Zusammenleben und am Abend feiern hier und dort die Anwohner noch gemeinsam den Adventssonntag.
garagentroedel karte2018

Garagentrödel im Lichtenrader Dichterviertel

Sonntag, 2. Dezember 2018

10 bis 18 Uhr


 

nikolausmarkt Jugendamt2018


 

Räume, Klänge und Musik

Alle Bürger_innen sind herzlich eigeladen die  spannende Kunst-Inszenierung anlässlich des Jubiläums vom Rathauses Tempelhof zu besuchen:

Termin: Freitag, 23.11.2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin
rathaus tempelhof 2017
Das Rathaus Tempelhof beim 2. Tempelhofer Sommer (2017)
In-sich-changierende Klangflächen, Klangfragmente und solistische Aktionen, improvisiert über stilistische Elemente und Zitate aus dem musikalischen Repertoire Berlins - von der Gründerzeit über WK 1, Weimarer Republik, Nazi-Regime, WK 2 und die 1968er-Revolution bis heute. Das Publikum flaniert von Raum zu Raum, verweilt nach Belieben, erstellt sich seine eigene Dramaturgie und erlebt ausgewählte Ensembles und Solisten.

Featuring unter anderem: Breeda CC, Eglof Berger, Anna Clementi, Myriam Doumi, Tim Florence, Matthias Haase, Dietmar Herriger, Jens Lowitzsch, Meltem Nil, Hendrik Rüßmann, Emin Türkarslan, Ulla Weber und das FeedBackOrchester Berlin.

Nach einer Idee von Theda Weber-Lucks in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Improvisationsmusiker und Komponisten Gino Robair und dem Künstler Daniel Kupferberg. Eine Produktion der Leo Kestenberg Musikschule und des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg, Abteilung Bildung, Kultur und Soziales.

Eintritt frei!

Wegen begrenzter Besucherkapazität ist eine Reservierung erforderlich unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: (030) 90277-3501


 

weihnachtsbaum 2018 vfl1

weihnachtsbaum 2018 vfl2


 

Advendkalender lichtenrade 2018 1

Der gelbe Stern im Schaufenster eines Geschäftes in der Bahnhofstraße zeigt an, in welcher Woche hier der Treffpunkt ist (entsprechende Anzahl Adventskerzen).

Vor diesem Geschäft treffen wir uns jeweils um 17 Uhr und singen ein Adventslied.

Bei diesem kurzen Zusammentreffen wird jeweils ein weiterer, von einer Gruppe gestalteter Strahl angebracht werden. Mit Gebet und Segen werden wir das nächste Treffen verabreden und uns verabschieden.

Am Ende der Woche hängt dann im Geschäft ein kompletter Stern mit sechs Strahlen (einer versehen mit einer Adventskerze und fünf ganz verschiedene).

Kommen Sie, seien Sie dabei!

Zum 7. Mal laden wir zum Ökumenischen Adventskalender in die Bahnhofstraße ein.

Gestaltet wird er von Christen aus den Lichtenrader Gemeinden.

In den drei Adventswochen treffen wir uns um 17 Uhr zum Innehalten mit gemeinsamem Singen, Hören von kleinen Geschichten oder Ge-dichten und mit dem alle Christen einenden Gebet „Vater unser“. Gesegnet gehen wir in den Abend zurück.

Das Erkennungszeichen ist eine goldene Sternzacke in den Schaufenstern der Bahnhofs-Apotheke, bei Gingers Second Hand Shop und dem Bestattungsinstitut Grieneisen.

Die Sternzacke bleibt nicht allein. Jeden Abend kündet eine weitere von einer Geschichte, einem Gedicht und auch musikalischen Beiträgen. Am Ende hängt in jedem Schaufenster ein großer Stern.

Sie sind herzlich eingeladen mit uns im Advent im Trubel des Alltags eine Pause zu machen.


 

11.Salon Hermione

Lesungen, Musik, Gespräche am Stadtrand mit Gerhard Moses Heß und Gästen

Vor 100 Jahren lebte und feierte in Lichtenrade die Malerin, Dichterin, Weltreisende und Frauenrechtlerin Hermione vn Preuschen.

Ihr Gemälde "Mors Imperator" brachte ihr eine Anklage wegen Majestätsbeleidigung

Sonntag, 11. November, 15 Uhr

Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16, Bus 175

Leute in Lichtenrade:

Es gab auch gute Menschen    

Margit Siebner erzählt ihr Leben 

Buchvorstellung mit Viola Karl und Franz-Wilhelm Koch (Gitarre)

Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht stellen wir ein Buch der Lichtenraderin Margit Siebner vor, in dem sie eindrucksvoll und reflektiert, mit viel Humor und Weisheit aus ihrem Leben erzählt.

Sie wurde 1928 als Tochter eines jüdischen Buchhändlers am Spittelmarkt geboren und erlebte eine unbeschwerte frühe Kindheit. Doch unter der Nazi-Diktatur kam ihr Vater ins KZ, konnte schließlich nach Shanghai emigrieren, sie aber musste Zwangsarbeit leisten und musste untertauchen. Nach der Befreiung aber verwirklichte sie ihren Lebenstraum: Sie wurde Bibliothekarin. Sie heiratete den späteren Tempelhofer CDU-Stadtrat Klemens Siebner, konvertierte zum Katholizismus, zog vier Kinder groß. Dann aber begann sie noch einmal zu studieren, wurde Psychologin, schließlich Trauma-Therapeutin. Und trotz schwerer Schicksalsschläge hat sie ihren Mut und ihre Zuversicht nicht verloren.

Voranmeldung wäre schön: 0163/34 17 053, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  www.salon.io/hermione Eintritt frei - Austritt mit Hut


 

04.11.2018 – Chorkonzert-Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule und der Lichtenrader Männerchor, „Musik im November“, Dorfkirche in Alt-Rudow, Köpenickerstraße 185, 12355 Berlin, 16 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht, 
www.lmc1911.dewww.lkms.de

18.11.2018 – Chorkonzert-Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule und der Lichtenrader Männerchor, „Musik im November“, Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin, 16 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht, 
www.lmc1911.dewww.lkms.de

25.11.2018 – Chorkonzert-Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule und der Lichtenrader Männerchor, „Musik im November“, Salvatorkirche, Pfarrer-Lütkehaus-Platz 1, 12307 Berlin, 17 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht, 
www.lmc1911.dewww.lkms.de
lichtenrader maennerchor

Musik zum November in der Dorfkirche in Alt-Rudow

Am Sonntag, dem 04.11.2018 haben der Lichtenrader Männerchor und der Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule wieder ein Konzert in der Dorfkirche Alt-Rudow, in der Köpenickerstraße 185, 12355 Berlin geplant.
Es ist das zweite Mal, dass wir in der Kirche in Alt-Rudow zu Gast sein dürfen, der Beginn einer hoffentlich langen Tradition.
Für dieses Jahr haben wir uns Stücke von u.a. Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Bruckner und Stücke aus dem 20. Jahrhundert vorgenommen, deren Interpretation gerade unsere Übungsstunden füllen.
Freuen Sie sich auf den Lichtenrader Männerchor und den Kammerchor Leo Kestenberg unter der Leitung von Hans-Joachim Straub.

Das Konzert am Sonntag beginnt um 16:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Musik zum November in der Kirche auf dem Tempelhofer Feld

Am Sonntag, dem 18.11.2018 haben der Lichtenrader Männerchor und der Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule wieder ein Konzert in der Kirche auf dem Tempelhofer Feld, Wolffring 72, 12101 Berlin geplant.
Unsere Auftritte in der Kirche auf dem Tempelhofer Feld sind für uns schon zur Tradition geworden.
Für dieses Jahr haben wir uns Stücke von u.a. Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Bruckner und Stücke aus dem 20. Jahrhundert vorgenommen, deren Interpretation gerade unsere Übungsstunden füllen.
Freuen Sie sich auf den Lichtenrader Männerchor und den Kammerchor Leo Kestenberg unter der Leitung von Hans-Joachim Straub.

Das Konzert am Sonntag beginnt um 16:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Musik zum November in der Salvatorkirche

Am Sonntag, dem 25.11.2018 haben der Lichtenrader Männerchor und der Kammerchor der Leo Kestenberg Musikschule wieder ein Konzert in der Salvatorkirche am Pfarrer-Lütkehaus-Platz 1 in Lichtenrade geplant.
Unsere Auftritte in der Salvatorkirche sind für uns schon zur Tradition geworden.
Für dieses Jahr haben wir uns Stücke von u.a. Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert, Bruckner und Stücke aus dem 20. Jahrhundert vorgenommen, deren Interpretation gerade unsere Übungsstunden füllen.
Freuen Sie sich auf den Lichtenrader Männerchor und den Kammerchor Leo Kestenberg unter der Leitung von Hans-Joachim Straub.

Das Konzert am Sonntag beginnt um 17:00 Uhr, der Eintritt ist frei.


 

Einfach erklärt: das Smartphone
Smartphone-Kurse für die Generation 55+ in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade
Ab den 9. Oktober finden wieder Smartphone-Schulungen in wöchentlich wiederholenden Kursen mit max. 6 Teilnehmer_innen und festen Lerninhalten für Android oder Apple Smartphone statt:
Im Kurs "Level 1" :
Grundlagen zum Umgang mit dem Smartphone, Anlegen neuer Kontakte und Verbindungsherstellung mit dem WLAN der Bibliothek
Im Kurs "Level 2":
Nutzung der Taskleiste, mobiles surfen im Internet, Nutzung von Landkarten/Maps, Verwaltung von Fotos, Installation von Apps
Der Kurs "Level 0" für Neueinsteiger ohne Vorkenntnisse und auch ohne eigenes Gerät findet einmal pro Monat statt.
Termine ab 9. Oktober 2018:
Level 1: dienstags: 12.30 - 14.30 Uhr und 15.30 - 17.30 Uhr
Level 2: mittwochs: 12.30 - 14.30 Uhr und 15.30 - 17.30 Uhr
Level 0: Mittwoch, 31. Oktober 2018, 9.30 – 11.30 Uhr
Kosten: pro Kurseinheit 10 €
Dozentin: Gabi Bruckmeier
Hinweis: Die Nachfrage ist groß - wir empfehlen eine rechtzeitige Anmeldung!
Kontakt und Anmeldung:
Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Stadtteilbibliothek Lichtenrade „Edith-Stein-Bibliothek“
Briesingstr. 6, 12307 Berlin
Tel.: 90277-8286 (11:00-19:00 Uhr)


ANKÜNDIGUNGEN für NOVEMBER

Die Robbe auf dem Eis“
eine Krimilesung mit den Kulturverschwörern
nach Motiven von Fred Vargas

Freitag
9. November
18:30 Uhr
Krimilesung092018


Monsterwerkstatt – Nr. 2
Fürchterliche Drachen und schrecklich freundliche Monster wohnen nicht nur in Büchern, sondern werden wieder in Eurer Bibliothek zum Leben erweckt!
Montag, 26. November
15:30 – 17:30 Uhr
und
Freitag, 30. November
15:30 – 17:30 Uhr

Monsterwerkstatt092018


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen