Im November ist wieder Kabarett-Zeit! Vorbestellungen werden jetzt schon entgegen genommen!

Der letzte Bericht vom Kabarett Korsett macht vielleicht Lust auf mehr http://bit.ly/2hUwrz0 !

kabarett korsett Herbst2017 1


 

Ein Inspektor ist schlecht gelaunt, weil er erkältet ist und inmitten von 98 Menschen ermitteln muss, die ein gut gekochtes Vier-Gänge-Menü einschließlich Aperitif genießen.

Die Schauspieler/-innen spielen ein Kriminalstück ohne die Sicherheit der Bühne, mitten im Raum zwischen den Gästen, und haben lange Wege zu bewältigen. Dabei haben sie den Schock eines Mordes in den eigenen Reihen zu verkraften, sind einem Kommissar ausgesetzt, der viel lieber vor dem Fernseher den „Tatort“ sehen würde. Spannung und Witz sind die zwingende Folge.

Eine unterhaltsame Komödie, die der Schauspieler Tobias Wollschläger zu einem Krimi-Dinner umgeschrieben hat und von dem Kurs Theater des 3. Semesters der Gustav-Heinemann-Oberschule unter der Leitung von Jürgen Müller aufgeführt wird.

Lassen Sie sich mit hineinnehmen in das turbulente Geschehen und finden Sie heraus, wer als Täter in Frage kommt.

Termine:

Samstag, 25. November 2017, um 19.30 Uhr

Samstag, 02. Dezember 2017, um 19.30 Uhr

Samstag, 13. Januar 2018, um 19.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, um 19.30 Uhr

in der Mensa der Gustav-Heinemann-Oberschule (Haus F),

Waldsassener Str. 62, 12279 Berlin

Kartenvorverkauf über das Sekretariat bis jeweils zwei Tage vor der Veranstaltung!

Kosten pro Person: 25,00 Euro

Bei Rückfragen können Sie uns kontaktieren unter 90277-4132


 

Wir laden herzlich ein zu einem

                                                    Konzert des Aurora-Quartetts
Dorfkirche Lichtenrade Nacht

                                             am Dienstag, dem 3. Oktober 2017 um 19 Uhr

                                                          in der Dorfkirche Lichtenrade

                                                       Alt-Lichtenrade 109, 12309 Berlin

                                                                  mit Werken von

                                             Wolfgang Amadeus Mozart, Antonin Dvorak u.a.

                                              Violine I: Cathy Heidt  Violine II: Nico Zurawski

                                           Viola: Aurelia Toriser  Violoncello: Franziska Schulz

                                                                Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie: Das Konzert beginnt nicht um 17 Uhr sondern erst um 19 Uhr.

Auf Wunsch der Bewohner/innen findet dieses Jahr am 01. Dezember ab 16 Uhr wieder ein Weihnachtsmarkt in der Waldsassener Straße 40 (vor dem Einkaufszentrum) statt. Das Quartiersbüro W40 nimmt ab sofort Anmeldungen für einen Stand von Einrichtungen, Initiativen und Bewohner/innen der Großwohnsiedlung entgegen. Angeboten werden kann alles, das selbstgemacht und weihnachtlich ist: bspw. handgefertigte Weihnachtsdekoration und Schmuck, Strickwaren, Weihnachtsleckereien und vieles mehr. Die Stände sind kostenlos. Weitere Infos/Anmeldungen (Formular notwendig) ggf. über das Quartiersbüro (siehe unten).
Weihnachtsmarkt 1.12.17

Quartiersentwicklung Waldsassener Straße
W40 Quartiersbüro der AG SPAS e.V.
Waldsassener Straße 40
12279 Berlin-Marienfelde
Telefon: 030-530 852 65
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 30.9.2017 (Samstag) wird der Nahariya-Kiez "geputzt". Der Bildungsverbund Nahariyakiez-Lichtenrade lädt ein: Treffpunkt ist der Vorplatz vor dem Outreach-Waschhaus (Groß-Ziethener-Str. 94). Jede Hand ist hilfreich! Start ist 14 Uhr!

aufraeumaktion nahariyastr30092017

Die erste Aktion des Bildungsverbundes Nahariyakiez-Lichtenrade in Zusammenarbeit mit der Mährengruppe findet am 30.9.2017 ab 14 Uhr im Kiez Groß Ziethenener Straße 94 statt.

Mit Besen, Beats und BBQ und der Unterstützung der BSR wollen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen im Kiez als Kehrenbürger unterwegs sein um die Wege und Spielplätze vom Müll zu befreien. Diese Aktion ist ein 1. Schritt das Wohnumfeld gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft attraktiver zu gestalten und sich mit dem Wohnumfeld zu identifizieren.

Der Bildungsverbund ist eingerichtet worden, um gemeinsam im Kiez dafür zu sorgen, die Bildungschancen und die Bildungsqualität für die Kinder und Jugendlichen zu optimieren.


 

Zum 13. Mal internationale Klasse am Brett

Ende Oktober ist es wieder soweit: Der SC Schwarz-Weiß Lichtenrade richtet zum 13. Mal das internationale Schachturnier „Lichtenrader Herbst“ im Gemeinschaftshaus Lichtenrade aus. Über 100 Teilnehmer aus aller Herren Länder hatten sich rund einen Monat vor Turnierbeginn (28. Oktober) bereits angemeldet, darunter Schachspieler aus Russland, Finnland, Indien und Japan. Neben Lothar Oettel und Carsten Schmidt wird in diesem Jahr die Japanerin Yumiko Hiebert das Schiedsrichterteam vervollständigen. Damit sind einem internationalen und insbesondere interkulturellen Austausch auch auf dieser Ebene alle Chancen geöffnet. Ihr Sohn Kenji wird im Übrigen am Turnier teilnehmen und damit eine weitere Nationalität in die Turnierchronik einbringen.


174 Teilnehmer kamen im vergangenen Jahr zum Lichtenrader Herbst. Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl auf 180 begrenzt. Einen Monat vor Turnierbeginn 2017 hatten sich bereits über 100 Teilnehmer angemeldet.

Das Turnier beginnt am Samstag, 28. Okober, und geht bis Sonntag., 5. November. Gespielt werden 9 Runden im Schweizer System (DWZ und ELO Auswertung). Das bedeutet, dass 40 Züge in 90 Minuten zu absolvieren sind und 30 Minuten für den Rest der Partie - zuzüglich eines 30-Sekunden-Bonus pro Zug. Die Karenzzeit beträgt 60 Minuten. Im Turniersaal besteht Rauchund Handyverbot. Ein Klingeln des Handys führt zum Verlust der Partie. „Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen“, sagt Vereinsvorsitzender Fabian Gallien. „Mitmachen kann letztlich jeder, der Spaß und Freude am Schachspielen hat und bereit ist seine Züge mitzuschreiben, so wie es die FIDE-Regularien bei einem solchen Turnier vorsehen“.

Für 2017 konnte der Verein erstmals auch einen prominenten Unterstützer gewinnen: Schirmherr des Turniers ist der Lichtenrader Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak. Er spielt selbst Schach und unterstützt das ehrenamtliche Engagement des Vereins. „Das Turnier hat eine lange Tradition und ist international anerkannt, darauf können wir in Lichtenrade stolz sein“, sagt Luczak. Beim „Lichtenrader Herbst“ treffen sich Schachspieler aus Welt – im vergangenen Jahren waren 175 Teilnehmer aus 20 Ländern zu Gast, darunter beispielsweise auch ein isländischer Großmeister, der analog zu seinen Landsmännern beim Fußball mit viel Kampfeskraft spielte. Die weiteste Anreise aber hatte im Jahr 2010 ohne Zweifel ein indischer Großmeister. Das Preisgeld beträgt insgesamt 6.000 Euro. Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich auf 180 begrenzt.

Schachturnier: Lichtenrader Herbst Gemeinschaftshaus Lichtenrade Barnetstraße 11 Sa., 28. Okt, - So., 5. Nov. www.sw-lichtenrade.de/LiraH/


 

Das Gemeinschaftshaus Lichtenrade schlummert zeitweilig noch in einem leichten Dornröschenschlaf. Nun soll es wachgeküsst werden: Dazu laden die Träger und Einrichtungen des Gemeinschaftshauses am Donnerstag, 19. Oktober, von 15 bis 18 Uhr zu einem Hausfest ein.

Eine Kennenlern-Rallye, Ideenbörse, Infostände, orientalische Snacks, Würstchen, Getränke, Spielangebote, Musik im Jugendclub, Kinderbetreuung und eine PEKiP-Schnupperecke versprechen einen flotten Nachmittag.

Hausfest Gemeinschafthaus Lichtenrade Do., 19. Okt., 15 bis 18 Uhr
Lichtenrader Damm 198-212, Infos: (030)70 17 64 13


 

Wahllokal im MedienPoint Tempelhof am 24. September

Wählen Sie unter Krimis & Biografien bis zu 5 Bücher - wie immer kostenlos!

 Nur am Wahlsonntag, 24. September 2017, 11-16 Uhr,

Kaffee/Tee  &  Kekse inklusive

im MedienPoint Tempelhof,

Werderstr. 13, 12105 Berlin-Tempelhof, nahe ufa-fabrik. Tel: 788 931 94

Öffnungszeiten:   Mo-Fr 11-17 Uhr
d1 Plakat Krimis Biografien 2

Der MedienPoint Tempelhof präsentiert sich wieder als Wahllokal für eine Extra-Portion Bücher.

MedienPoint-Manager Henning Hamann: „Dieser Wahlsonntag 2017 hat es in sich: Es ist gute Tradition im MedienPoint Tempelhof, am Wahlsonntag zu öffnen. Erst machen Sie Ihre Kreuze im Wahllokal und dann wählen Sie bei uns nochmal unter einer großen Spende an Krimis und Biografien, die nur am Wahlsonntag zur Verfügung stehen! Ausnahmsweise nur an diesem Sonntag bis zu fünf Bücher pro Person auswählen und gleich mitnehmen, kostenlos versteht sich! Und damit die Qual der Wahl leichter fällt, gibt es, ebenfalls kostenlos, Kaffee/Tee & Kekse dazu“.

Passend zur spannenden Wahl an diesem Wahlsonntag 2017, kann JEDER auch die Spannung pur zwischen zwei Buchdeckel gepresst bekommen. Das MedienPoint-Team hat für diesen Sonntag eine große Spende an Krimis/Thriller bekommen.
d2 IMG 20170817 143151 sch
MedienPoint Mitarbeiterinnen v.l. Dyna Häcke und Susanne Banier  
Dass es sich auch lohnen kann Biografien zu lesen, beweisen die Beispiele autobiografischer Werke von Nelson Mandela, Friedrich Nietzsche, Johann Wolfgang von Goethe, Günter Grass, James Joyce, Selma Lagerlöff, Marcel Reich-Ranicki, Richard Wagner, Götz George, Nena, Keith Richard, Herbert von Karajan Peter Ustinov und viele mehr. Neben interessanten Einblick in das Leben dieser historisch und künstlerisch bedeutsamen Personen, bieten diese Bücher auch einen interessanten neuen Blickwinkel auf die Zeit, in der ihre Verfasser lebten.

Der MedienPoint Tempelhof ist ein soziales Projekt des Kulturring in Berlin e.V.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen