Die CDU Lichtenrade lädt zu einer Veranstaltung zum Thema Videoaufklärung und Datenschutz ein. Das Thema: "Mehr Sicherheit für alle. Videoaufklärung wirkt!" In einer Ankündigung der Lichtenrader CDU-Abgeordneten Hildegard Bentele (MdA) heißt es:

"In den letzten Monaten haben wir auch in Lichtenrade viele Unterschriften für das Volksbegehren für mehr Videoaufklärung in Berlin gesammelt. Über die Initiative und die innere Sicherheit im Allgemeinen diskutiere ich zusammen mit unserem Bundestagsabgeordneten Dr. Jan-Marco Luczak (MdB) und dem ehemaligen Neuköllner Bezirksbürgermeister und Mitinitiator der Initiative, Heinz Buschkowsky, am 30. Januar ab 19 Uhr in der Aula des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums in Lichtenrade. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ich freue mich auf eine lebhafte Diskussion!"

DIENSTAG, 30. Januar 2018

19-20.30 Uhr im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium

Rehagener Str. 35, 12305 Berlin

videoueberwachung Cdu buschkowskiy


 

Sonntag, 21. Januar, 17 Uhr:

Geschichten und Lieder  und Stockbrot am Lagerfeuer

Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16

für Kinder, Eltern, Großeltern

Der Flaschengeist

Ein Märchen von Günter Kunert

erzählt und gespielt von Gerhard Moses Heß

Bei schlechtem Wetter im Saal, da ist es trocken  und warm.

Kostenbeteiligung 5 €, mit Berlinpass 3 €

inkl. Saft + Kakao + Grillkäse + Gemüse + Würstchen + Stockbrot -  alles in Bio-Qualität 

Voranmeldung wäre schön: Tel. 0163/34 17 053          


               

„Wir lesen vor!“

Eine Leseaktion der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg

„Wir lesen vor!“ ist eine Leseaktion der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg in Kooperation mit Lesewelt Berlin e.V., für Kinder ab 4 Jahren.

Am 3., 5., 10., 12., 17., 19., 24., 26. und 31. Januar 2018 von 16 bis 17 Uhr

In der Stadtteilbibliothek Lichtenrade, „Edith-Stein-Bibliothek“,

Bürgerzentrum Christophorus, Briesingstr.6, 12307 Berlin

Kontakt: Tel.: 030/ 90277- 8286 (Mo bis Fr 11 bis 19 Uhr)


Bilderbuchkino in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade

Bilderbuchhelden ganz groß!  Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Bilderbuchkino“ präsentiert die Stadtteilbibliothek Lichtenrade ein Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren:

Am 18. Januar 2018 um 16 Uhr

„Bruno und die Nervkaninchen“

Bruno der Bär hat gern seine Ruhe. Doch damit ist es schnell vorbei, als eine quirlige Kaninchenfamilie ihr Haus direkt neben seines baut. Nicht einmal seine grimmigste Miene hält diese nervigen Nachbarn von ihm fern. Ob sie am Ende doch noch Freunde werden?

Der Eintritt ist frei.


 

Am 7. Dezember um 19:00 Uhr wird der Architekt und Lichtkünstler Ruairi O`Brien die Gestaltfibel und das Lichtkonzept für die Bahnhofstraße im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium vorstellen.

Auf der Grundlage einer detaillierten Analyse der Bahnhofstraße liefern beide Konzepte zahlreiche Vorschläge zur Aufwertung der Bahnhofstraße durch gestalterische Maßnahmen and den Fassaden und den gezielten Einsatz von Beleuchtungselementen. Die beiden Konzepte richten sich insbesondere an Gewerbetreibende und Immobilieneigentümer_innen.

https://az-lichtenrade.de/


 

Die Akademie für Jazz und Popularmusik der Leo Kestenberg Musikschule und Jazz für Alle e.V. präsentieren:



Jazzveranstaltungen im Gemeinschaftshaus Lichtenrade

Barnetstr. 11, 12305 Berlin

S-Schichauweg / Bus: M76, X76, X83, 172 Station: Lichtenrader Damm/Barnetstr.

Freitag, 24.11.2017, 19:00 Uhr, großer Saal, Eintritt frei 

Panik Stompers

Dixieland aus Lichtenrade

Die PanikStompers sind eine Band, die auf bestem Wege ist, sich in der Berliner Jazz-Szene zu etablieren. Wie die Vita der einzelnen Musiker zeigt, treffen hier allerdings einige Jahrzehnte Bühnenerfahrung zusammen. Ihre Spielfreude und der Wille, die ausgetretenen musikalischen Pfade der etablierten Bands zu verlassen, hat sie zusammengeführt und macht ihre Auftritte zu einem besonderen Erlebnis.

im Vorprogramm: Die Workshopband vom Herbst 2017 spielt die Ergebnisse ihrer Arbeitsphase.

Bitte weitersagen...

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

weitere Termine

Samstag, 02.12.2017, 19:00 Uhr, kleiner Saal, Eintritt frei

TOUCHDOWN spielt Christmas Swing - Jazzlounge

ab 21:00 Uhr Jam Session

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Sonntag, 03.12.2017, 11:00 Uhr, kleiner Saal, Eintritt frei

Frühschoppen - Mit trad. Jazz Jam Session

Swinghouse Jazzband Berlin

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Freitag, 15.12.2017, 19:00 Uhr, großer Saal, Eintritt frei

Thomas Walter Maria & Kapelle

„Let it Snow – Oder was macht der Weihnachtsmann im Sommer?“


 

Die Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln (OE SPK) des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg hat im Juli dieses Jahres eine Regionalkoordination für Lichtenrade mit dem Ziel installiert, die Zusammenarbeit zwischen Bewohner_innen, lokalen Akteuren und dem Bezirksamt zu intensivieren.

Bewohnerversammlung:

29. November 2017 von 18 bis 20.30 Uhr

Nahariyastraße 33 (evangelisches Gemeindezentrum)

Eingeladen sind alle Bewohner_innen, aber auch Vertreter_innen von Schulen, Kitas sowie Jugend- und Senioreneinrichtungen, Gewerbetreibende, die Wohnungswirtschaft und alle die sich für eine positive Entwicklung des Quartiers interessieren.

Das evangelische Gemeindezentrum hat dafür ihren Gemeindesaal und Nebenräume in der Nahariyastraße, direkt am „Marktplatz“ zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Veranstaltung soll sowohl im Plenum als auch in kleineren Gesprächsgruppen darüber gesprochen werden, welche Themen den Bewohner_innen und Akteuren besonders am Herzen liegen und was getan werden könnte, um die Situation im Quartier zu verbessern. Die Veranstaltung soll den Einstieg in einen kontinuierlichen Austausch mit der Bewohnerschaft und Akteuren bilden.

Herr Jörn Oltmann, Stadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, wird die Veranstaltung eröffnen.

Aktuelle Entwicklungen werden auch regelmäßig auf der Internetseite der OE SPK veröffentlicht:

http://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/sozialraumorientierte-planungskoordination


 

Alte Mälzerei in Lichtenrade

Mit der Fotoausstellung „Bleibende Momente – Lichtenrade zeigt Gesicht!“ findet an fünf Tagen eine Veranstaltung statt, in der die kalte und hektische Vorweihnachtszeit besinnlich verbracht werden kann.

Die Fotografin Bethel Fath hat im Sommer verschiedene Lichtenrader_innen kreuz und quer durch den Stadtteil begleitet, um herauszufinden: „Wer ist Lichtenrade?“. Die Ausstellung, die aus Mitteln des Förderprogramms „Aktive Zentren“ gefördert werden konnte, gibt Antworten auf diese Frage. Sie porträtiert persönliche Geschichten von Bewohner_innen und ihre besondere Verbundenheit zum Stadtteil.

Fotoausstellung: "Bleibende Momente - Lichtenrade zeigt Gesicht"

Bethel Fath zeigt Portraits von Menschen, die in Lichtenrade leben. Die Ausstellung ist nur an wenigen Terminen zu sehen:

6. und 11. bis 14. Dezember 2017 (begrenzte Uhrzeiten beachten / siehe Flyer)

Bethel Fath:
Wenn ich Menschen durch mein Objektiv betrachte, versuche ich, sie vor der Kamera sein zu lassen. Ich selbst nehme mich als Betrachterin zurück, gebe Raum, bin dabei soweit mir möglich empathisch. Eins der schönsten Komplimente habe ich nach einer Reisereportage von einer Familie bekommen: „Mit Bethel zu reisen und dabei von ihr fotografiert zu werden, fühlt sich an, als wäre Bethel schon immer dabei gewesen.“

„Die Ausstellung stellt Lichtenrade dar wie es ist – als eine lebendige, vielseitige, soziale Nachbarschaft. Ein tolles Projekt mit Bürgern für Bürger!“, sagt der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, bei einer Vorabansicht einiger Fotos.

http://www.bethel-fath.de/portrait/

fotoausstellung 12 2017 1


 

Ein Weihnachtsmarkt ganz besonderer Art ist der Lichtenrader Lichtermarkt, der durch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg organisiert wird. Dieser findet jedes Jahr am 1. Adventssonntag statt und hat am Giebelpfuhlteich zwischen dem „Lichtenrader Damm“ und der Straße „Im Domstift“ seinen Standort gefunden. In der Zeit von 13 bis 19 Uhr werden dort am 3. Dezember wieder etwa 90 Stände von Vereinen und Organisationen ihr Angebot rund um den Dorfteich an der alten Dorfkirche in Lichtenrade präsentieren und die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung versetzen.

Viele gemeinnützige Organisationen werden sich, wie die Jahre zuvor, rund um den Teich herum platzieren und verschiedenste Bastel- und Handarbeiten, Keramik, Holzwaren, Imkererzeugnisse, Nostalgisches, kunstgewerbliche Arbeiten und Spielsachen zum Verkauf anbieten.

Kulinarisch werden Köstlichkeiten wie Grillfleisch, Suppe und, was an kalten Tagen natürlich nicht fehlen darf, Glühwein und Kinderpunsch an den weihnachtlich geschmückten Ständen angeboten.

Der Lichtenrader Lichtermarkt ist nicht gewinnorientiert. Die Einnahmeüberschüsse werden sozialen Zwecken zugeführt.

Lichtenrader Lichtermarkt Sonntag, 3. Dez., 13 - 19 Uhr Alt-Lichtenrade, Dorfteich Lichtenrade

Lichtermarkt
Und der Tipp für davor oder danach, ganz in der Nähe vom Lichtermarkt:

Jugendcafe 3.12.17


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen