Viel Neues beim diesjährigen Lichtenrader Kunstfenster

Vernissage musste verschoben werden (Ort + Tag) / NEU: 30. August 2019 um 14.30 Uhr in der Lichtenrader Stadtteilbibliothek; Briesingstr. 6

Fast 50 Künstler nehmen ab 30. August 2019 am diesjährigen Lichtenrader Kunstfenster in der Bahnhofstraße teil.

Dem jährlich wiederkehrenden Kunstevent unseres Bezirks wird nicht nur Kreativität abverlangt sondern auch eine große Portion Spontanität. 3 Wochen vor der geplanten Eröffnung des Lichtenrader Kunstfensters mussten sich nun die Veranstalter einen neuen Raum für die Vernissage suchen. Die ursprünglich angedachten Räume, in der sich gerade noch im Bau befindlichen Räume der alten Mälzerei, werden zum Zeitpunkt der Eröffnung noch nicht für den öffentlichen Publikumsverkehr zugelassen sein. Vielleicht waren die Zusagen der für die Raumvermietung zuständigen Personen etwas zu positiv, was das Fortschreiten der Modernisierungsmaßnahmen betraf. Es wäre vielleicht auch zu schön gewesen. Aber was nicht ist kann ja noch werden und so musste das Lichtenrader Kunstfensterteam schnell eine Lösung für dieses Problem aus dem Boden stampfen. Eigentlich sind das immer die Momente die Niemand haben möchte. Die Plakate sind gedruckt, die Ankündigungen der Eröffnungsveranstaltung wurde schon im Lichtenrader Magazin, auf facebook und der Internetzeitung verbreitet. So war die Freude groß, als sich  die Bibliotheksleiterin Frau Ruhnow- Braun von der Stadtteilbibliothek Lichtenrade sofort bereiterklärte, Räume zur Verfügung zu stellen. Nun hilft nur noch der Griff zum alten Verfahren! Kleber drucken und per Hand alle Plakate und Flyer auf den neuesten Stand bringen, bevor diese in die Verteilung gehen. Leider änderte sich auch der Termin für die Vernissage aufgrund der Öffnungszeiten der Bücherei.
kunstfenster2019

In diesem Jahr haben sich wieder viele Künstler aus Lichtenrade und den angrenzenden Bezirken für das jährlich stattfindende Lichtenrader Kunstfenster in der Bahnhofstraße beworben. Insgesamt fast 50 Künstler werden sich in der Zeit vom 31. August bis zum 27. September 2019 in den Schaufenstern der Bahnhofstraßengeschäfte mit ganz unterschiedlichen Werken präsentieren und diese auch zum Verkauf anbieten. Verschiedene Dienstleister wie die Stadtteilbibliothek, das Bürgerbüro der SPD, das AZ-Büro oder die Berliner Sparkasse nehmen auch an dieser Ausstellung teil und unterstützen somit dieses gemeinschaftliche, ehrenamtlich auf die Beine gestellte Kunstevent von Künstlern und Geschäftsleuten.

In diesem Jahr wurde erstmals ein Wettbewerb ausgerufen, an dem alle ausstellenden Künstler teilnehmen konnten. Zu dem Begriff „Aufreihung“ fertigen über 30 Künstler ein aktuelles Werk. Diese extra gekennzeichneten Wettbewerbsbeiträge können während der Kunstfensterzeit in den Geschäften begutachtet werden. Unter allen teilnehmenden Künstlern wird ein Publikumspreis vergeben. Den drei besten Werken winkt je ein Gutschein von Boesner (Künstlerbedarf) im Wert von 50 bis 100 Euro.

Nun ist das Publikum an der Reihe, zum Thema „Aufreihung“ die Sieger zu bestimmen, und auch sie sollen nicht leer ausgehen. Es kann ein Lieblingsbild ausgewählt werden und jeder der sein Votum abgibt, nimmt an einer Verlosung für ein kleines Präsent teil, gestiftet von den Gewerbetreibenden der Bahnhofstraße.

Stimmzettel für den Wettbewerb sind auf der Rückseite des Ausstellungsflyers zu finden und liegen in den ausstellenden Geschäften bereit. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und sind sehr gespannt wie diese Idee von unserem Publikum angenommen wird. Vor allem blicken wir mit Neugierde auf die Wettbewerbswerke unserer Künstler und darauf, wie diese das Motto interpretiert und kreativ umgesetzt haben.

Die offizielle Vernissage wird dieses Jahr am 30. August um 14.30 Uhr in der Lichtenrader Stadtteilbibliothek stattfinden. Der ursprünglich geplante Ort in der Alten Mälzerei steht leider noch nicht zur Verfügung (angedacht war ursprünglich auch ein Tag später…). „Wir haben das große Glück, uns in diesem wirklich reizvollen historischen Gebäude für die Vernissage einmieten zu können, und freuen uns, wenn viele Leute dieser Einladung folgen“, sagt Mitorganisatorin Sylvia Zeeck. Der Eintritt ist frei! Zur Eröffnung wird die Vernissage mit einer Rede der Organisatoren zu Ehren der Künstler und ein Diavortrag wird einen Überblick geben über das Schaffen der Künstler und deren Werke.

Für die musikalische Begleitung mit Rock, Pop, Jazz und Bluesklängen am Klavier soll Detlef Öhlschläger sorgen. Aber auch diese Planung ist jetzt wegen der Terminverschiebung etwas unsicher. „So gehört nun auch ein Musiker aus unserem Bezirk mit zu unserem Kreis der kunstschaffenden Lichtenrader“, freut sich Sylvia Zeeck und lädt alle Lichtenrade ein: „Lassen Sie sich verzaubern von Klängen, Farben, Formen und Menschen die unser Bezirk zu bieten hat und fühlen Sie sich herzlich eingeladen.“

(aus dem Lichtenrader Magazin 08/2019 – redaktionell aktualisiert)

Poster kunstfenster 2019 neu

Bericht von der Vernissage 2018: https://www.lichtenrade-berlin.de/24-blog/blog2017/1244-lichtenrader-kunstfenster-lichtenrade-praesentiert-ansprechend-sehr-unterschiedliche-kunst


 

Planungsstand für den Verkehrsversuch am Tempelhofer Damm
Einladung zur öffentlichen Info-Veranstaltung
Anfang Juni 2018 startete die Planung für den Verkehrsversuch Tempelhofer Damm. Auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung sollen sichere Radverkehrsanlagen auf dem Tempelhofer Damm in beiden Richtungen zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße geschaffen werden, sowie weitere Maßnahmen zur Aufwertung des Straßenraumes für den Rad- und Fußverkehr entwickelt werden. Der Verkehrsversuch soll möglichst bald beginnen und mit geringen baulichen Anpassungen einhergehen.
Der Bezirk hat mit finanzieller Unterstützung durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zwei Ingenieurbüros beauftragt, um die Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen sowie die technischen Planung zu erstellen.
In einem umfassenden Beteiligungsverfahren entwickelten Vertreter_innen aus Interessengruppen der Bürgerschaft Leitlinien für die Planung. Die gemeinsam mit der Öffentlichkeit entwickelte Planung wurde anhand dieser Leitlinien geprüft und angepasst. Bei der Veranstaltung wird durch das für die Verkehrsplanung beauftragte Büro und das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirkes der Planungsstand vorgestellt.
Termin: Freitag, den 16. August 2019 von 18:00 Uhr und 21:00 Uhr
Ort: ufa-Fabrik, Varietésalon Viktoriastraße 10 bis 18, 12105 Berlin
Details zum Radverkehrsversuch Tempelhofer Damm können auf der Internetseite von Berlin.de eingesehen werden: https://mein.berlin.de/projects/radverkehrsversuch-tempelhofer-damm/
Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Sollten Sie aufgrund einer Mobilitäts- oder Sinneseinschränkung eine Assistenz benötigen, wenden Sie sich bitte bis zum 01. August 2019 an das Team der Prozesssteuerung.
Prozesssteuerung Tempelhofer Damm (Sabine Slapa, Inga Voswinkel, Jana Degenkolb, Thora Haubold) E-Mail an die Raumplaner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internetseite der Raumplaner: https://die-raumplaner.de/


 

32. Wein- und Winzerfest in Berlin-Lichtenrade,

am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 6. – 8. September 2019

Weinfest mit Soul- und Rock’n‘Roll

Wein ist Poesie in Flaschen!

GRUSSWORTE und mehr auch hier: https://www.lichtenrade-berlin.de/news/aktuelle-news-internetzeitung/1521-seit-32-jahren-erklingt-der-ruf-die-winzer-sind-in-lichtenrade

Das älteste und wahrscheinlich schönste Berliner Weinfest, das legendäre Lichtenrader Wein- und Winzerfest rund um den idyllisch gelegenen Dorfteich findet 2019 zum 32. Mal statt. Auf so eine lange Tradition können in Berlin nur wenige Veranstaltungen zurückblicken. Vom 6. - 8. September 2019 präsentieren wieder rund 30 Winzer aus ganz Deutschland ihre edlen Tropfen. Menschen, die Wein machen, treffen auf diejenigen, für die sie das tun: persönlich, kompetent und vor allem gut gelaunt! Nach Herzenslust kann gefachsimpelt werden. Oder der laue Abend bei einem Fläschchen Wein genossen werden, dazu ein passender Snack – von Flammkuchen bis zu Käsespezialitäten - bei Live-Musik und mit guten Freunden!

Schirmherr des Wein- und Winzerfestes ist in diesem Jahr erstmals der Vorsteher der BVV Tempelhof-Schöneberg, Stefan Böltes: „Ich freue mich außerordentlich, einen Beitrag zu dieser Lichtenrader Institution leisten zu dürfen. Das Wein- und Winzerfest ist nicht nur das schönste in Berlin, es ist vor allem ein Schmuckstück für Lichtenrade und den Bezirk-Tempelhof-Schöneberg.“

Grußwort des Schirmherrn und BVV-Vorstehers von Tempelhof-Schöneberg Stefan Böltes

Liebe Lichtenraderinnen und Lichtenrader,

ich freue mich außerordentlich, in diesem Jahr beim Lichtenrader Wein- und Winzerfest als Schirmherr dabei zu sein und dadurch einen kleinen Beitrag zu dieser Lichtenrader Institution leisten zu dürfen. Das Wein- und Winzerfest ist nicht nur das schönste in Berlin, es ist vor allem ein Schmuckstück für Lichtenrade und den Bezirk-Tempelhof-Schöneberg. An drei schönen Spätsommertagen werden Menschen aus Berlin, Brandenburg und von anderswo die Gelegenheit nutzen, Lichtenrade von seiner schönsten Seite kennen zu lernen: am alten Dorfteich, bei gutem Wein, toller musikalischer Begleitung und vielen guten Gesprächen. Und wie so oft ist auch das Wein- und Winzerfest nicht denkbar ohne die zahlreiche Unterstützung aus der Zivilgesellschaft, vor allem durch die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße. Ich darf mich bei allen Beteiligten, Unterstützern, Freunden und Besucherinnen und Besuchern herzlich bedanken und wünsch uns allen drei entspannte und fröhliche Tage.

Das älteste und wahrscheinlich schönste Berliner Weinfest, das legendäre Lichtenrader Wein- und Winzerfest rund um den idyllisch gelegenen Dorfteich findet 2019 zum 32. Mal statt. Auf so eine lange Tradition können in Berlin nur wenige Veranstaltungen zurückblicken. Vom 6. - 8. September 2019 präsentieren wieder rund 30 Winzer aus ganz Deutschland ihre edlen Tropfen. Menschen, die Wein machen, treffen auf diejenigen, für die sie das tun: persönlich, kompetent und vor allem gut gelaunt! Nach Herzenslust kann gefachsimpelt werden. Oder der laue Abend bei einem Fläschchen Wein genossen werden, dazu ein passender Snack – von Flammkuchen bis zu Käsespezialitäten - bei Live-Musik und mit guten Freunden!

Zum Lust bekommen... der Bericht von 2018 in der Lichtenrader Internetzeitung: LINK

Weinfest Zuschauer
Promo-Foto


2 Fotos Thomas Moser

Zum Wein …

Mosel – weltweit größtes Steillagenweinanbaugebiet

Das Moseltal ist die älteste Weinbauregion Deutschlands!

Die wichtigste Rebsorte, die stets in einem Atemzug mit dem Moselwein genannt wird, ist der Riesling. 60% der Weißweine von der Mosel werden aus ihm gekeltert. Trockene, spontan vergorene und eigentümliche Rieslinge lassen die Herzen vieler Moseljünger und Rieslingfreunde höher schlagen.

In Lichtenrade finden Sie Weine von der Mosel bei den Winzern K. Müller, Sonenbuerg und Serwazi.

Nahe – Bodenvielfalt noch und nöcher

Klein aber oho – wenn diese Redensart auf ein Weinanbaugebiet zutrifft, dann auf die Weingüter und die Weine von der Nahe.

Auf einer Anbaufläche von nur ca. 4.200 Hektar präsentiert das Gebiet um die Nahe zahlreiche verschiedene Bodenbeschaffenheiten, die dem Wein einen eigenen, typischen Charakter verleihen. Besonders der Riesling, aber auch andere Weißwein-Rebsorten wie der Müller-Thurgau, Silvaner oder Kerner ergeben feinen Nahe-Wein.

Nahe Winzer in der Nähe sind die Weingüter Lersch, Bähr und Anheuser.

Pfalz – Beliebter Wein aus dem Weinland Rhein-Pfalz

Mit einer Größe von ca. 23.500 Hektar ist die Pfalz, nach Rheinhessen, das flächenmäßig größte Weinanbaugebiet Deutschlands und mit einer Produktion von 2,4 Mio Hektolitern jährlich ist fast jede dritte bei uns gekaufte Flasche Pfalzwein.

Pfalzwein gibt’s bei den Winzern Kohl, Sommer und Fleischmann.

Rheinhessen – Wein aus einer Gegend ungeahnter Möglichkeiten

Rheinhessen ist das mit 26.500 Hektar größte und traditionsreichste Weinanbaugebiet Deutschlands. Es liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz und umgibt die Städte Mainz, Worms, Alzey und Bingen.

Beste geologische Voraussetzungen lassen hochwertigste Weißwein-Reben wie Riesling, Silvaner oder die Burgundersorten hervorbringen. Die Rotwein-Rebsorte Dornfelder ist mit 13% prozentual gesehen an der Gesamtanbaufläche die am meisten angebaute rote Rebe. Von zart, elegant und fruchtig bis hin zu kraftvollen, körperreichen Weinen hat der Weinkenner hier beste Auswahl.

In Lichtenrade auch, denn hier ist Rheinhessen mit den Winzern Kost, Kitzer, Hill, Münzenberger, Pfennig, Eller und Korfmann groß vertreten.

Bühnenprogramm …

Apropos Live-Musik: den musikalischen Anfang macht am Freitag der Berliner Neo-Crooner Lenard Streicher & Band (Fr, ab 19 Uhr).
Lenard Streicher Band
Promo-Foto
Gerade hat er sein Engagement im Berliner Wintergarten bei der Varieté-Show „Let’s TWIST AGAIN“ beendet und schon steht der Berliner Sänger, Komponist und Entertainer mit seiner Mischung aus Jazz, Swing, Jive, Boogie, Rock’n‘Roll und Rockabilly sowie einer gehörigen Portion Las-Vegas-Entertainment auf der Bühne am Dorfteich.

Das Trio Confessin‘ the Blues (Sa, ab 15 Uhr) ist seit 2010 auf vielen Bühnen erfolgreich unterwegs.
Confessin 1
Promo-Foto
Auf der Setliste stehen Bluesklassiker der alten Meister von Willie Dixon und Robert Johnson über Muddy Waters bis T-Bone Walker und vielen anderen bekannten Bluesgrößen. Aber auch Songs anderer Stilistiken und Eigenkompositionen im Singer/Songwriterstil gehören zum Programm. Die drei Musiker verstehen es, ihr Publikum mit erdiger, zu 100% handgemachter Musik zu begeistern.

Hamburgs beliebteste Rock’n’Roll-Partyband, die Rockhouse Brothers (Sa, 19 Uhr) sind mit ihrer Art, 50er-Jahre Rockabilly mit aktuellen Party-Hits zu verbinden und mit einer gepfefferten Bühnenshow zu würzen, ein Garant für gute Stimmung.
Rockhouse Brothers live
Promo-Foto
Joe „The Saint“ (Guitar, Vocals) und „his little Brother“ Jamie (Double Bass, Vocals), in Amerika geboren und in England aufgewachsen, lernten ihren Schlagzeuger „The Wolfman“ auf der Bühne von „Buddy – Das Musical“ in Hamburg kennen und wurden kurz darauf ein ganzes Jahr lang jeden Samstag vom Sat1 Frühstücksfernsehen gefeatured. Nach dem Vorbild der Stray Cats rockt dieses Trio bis zur Erschöpfung und verbreitet dabei viel Spaß und gute Laune. Wer da noch ruhig sitzen kann, ist vermutlich schon tot!

Foto: Thomas Moser
Der Sonntag beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst (So, ab 11 Uhr), gefolgt vom Lichtenrader Gospelchor (So, ab 15 Uhr).
more Town Max Schwarzlose
Promo-Foto: Max Schwarzlose
Den Abschluss bilden More Town Soul (So, ab 17 Uhr). Wie der Name schon andeutet, hat sich die 10-köpfige Berliner Band mit teilweise Lichtenrader Wurzeln dem Soul aus den großen Zeiten der Wilson Picketts, Aretha Franklins und James Browns verschrieben. Mit tollen Soul-Stimmen und fetzigen Bläsersetzen sorgen sie für Party-Stimmung am Lichtenrader Dorfteich.

Walk-Acts …

Die Jazzpolizei (Sa und So, ganztägig), eine akustische Marching Band bewaffnet mit Megaphon und Trompete, Banjo und Sousaphon, gibt dem Hot Jazz genau das zurück, was ihm verbiesterte und "in Ehren ergraute" Studienräte und Zahnärzte gründlich ausgetrieben haben: den Spaß und die Lust am Spiel fürs (und mit dem) Publikum. Und das reagiert prompt, im Handumdrehen haben die drei in überdrehten Polizei-Uniformen agierenden "Ordnungshüter" ein Lächeln auf die Gesichter gezaubert.
Jazzpolizei WWF 2017
Promo-Foto
Jazz war von Anfang an auch Tanzmusik, die mit viel Humor zelebriert wurde. Die Jazzpolizei belebt diese Tradition neu: Nie gehörte Interpretationen bekannter Titel wechseln sich mit Situations-Komik, Klamauk- und Slapstick-Einlagen ab. Und dabei sind einige ihrer Stücke so schnell, dass sie sie in der Stadt nur mit Blaulicht spielen dürfen!

und Kunsthandwerk!

Ergänzt wird das Lichtenrader Weinfest durch eine große Kunsthandwerkermeile. Künstler und Kunsthandwerker stellen hier ihre Produkte aus, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und verkaufen ihre selbst gefertigten Kunst-Stücke an Ort und Stelle.

Foto: Thomas Moser
Genau das Richtige, um sich jahreszeitgemäß auszustatten. Und ob praktisch-schön, überraschend-edel oder überflüssig-genial - sie haben immer eines gemeinsam: Sie sind originell - und - original!
Buehnenprogramm WWF 2019 DINA62

Programm

Fr. 19:00 - 22:00 Uhr

Lenard Streicher & Band – Jump, Jive & Rock’n‘Roll

Sa. 15:00 – 17:00 Uhr

Confessin‘ the Blues – Blues & Songs

Sa.  19:00 – 22:00 Uhr

The Rockhouse Brothers – Rock’n’Roll Show

So. 11:00 – 12:00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst

So. 12:00 – 13:00 Uhr

BigBand der Musikschule Spandau

So. 15:00 – 16:00 Uhr

Lichtenrader Gospelchor

So. 17:00 - 20:00 Uhr

More Town Soul – Best of Soul

Sa. und So. – ganztägig

Die Jazzpolizei – Komik & Klamauk

Auf einen Blick

Freitag, 6. September 2019, 14.00 – 23.00 Uhr
Sonnabend, 7. September 2019, 12.00 – 23.00 Uhr
Sonntag, 8. September 2019, 11.00 – 20.00 Uhr

Ort: am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 12309 Berlin
Eintritt: umsonst & draußen

ÖPNV:           
S-Bhf Schichauweg, Bus X83 oder S-Bhf Lichtenrade,
Bus 175, 275, 176, M76, X76, X83


 

Zehn Jahre ist es nun schon das Grundstück in der Blohmstraße 71-73 in Lichtenrade als Interkultureller Generationengarten in unserer Trägerschaft ist. In dieser Zeit hat sich das 5000 m² große Grundstück dank der vielen helfenden Hände und des großen Engagements zu einer wahren Oase entwickelt. Das möchten die Organisatoren mit einem Sommerfest am Samstag, 17. August 2019 ab 14.00 Uhr im Blohmgarten feiern.
10jahre blohmgarten einladung
Die Gärtner werden sich wieder von ihrer besten Seite zeigen, den Garten auf hübschen, Speis und Trank anbieten.Sie werden ein Tipi-Zelt aufstellen in dem zwei Gärtnerinnen jede volle Stunde Märchen für die großen und kleinen Kinder vorlesen werden. Musikgarten Lehrer Ulrich Stern wird Eltern und Kinder zum gemeinsamen Musizieren animieren, ein Kollege aus dem Familienzentrum Lichtenrade wird mit den Kindern Instrumente bauen und das mobile Spielmobil kommt mit seinen Spielangeboten und einer Kollegin zur Unterhaltung der Kinder. Für die Erwachsenen wird es verschiedene musikalische Liveauftritte geben, Informationen und Führungen zum Thema Blohmgarten, Bienen/Hautflügler und Naturlehrpfad. Die Lichtenrader Künstlerin Sylvia Zeech wird einige ihrer Skulpturen und Kunstwerke ausstellen und auch zum Verkauf anbieten.

Blohmgarten -interkultureller Generationengarten-
Blohmstraße 71-73
12307 Berlin

Anfahrt:
Bus X83 bis Egestorffstr, dann ca. 900 m Fußweg
Bus 175 bis Illingstraße , dann ca. 500 m Fußweg
S Bahnhof Schichauweg , von dort ca. 1,5 Km
Parkplätze stehen nur begrenzt zur Verfügung

Vor zwei Jahren im Blohmgarten: https://www.lichtenrade-berlin.de/25-blog/blog2016/279-sommerfest-im-blohmgarten-ein-schoener-jahresabschluss


 

Karneval der Romantik und spektakuläres Höhenfeuerwerk auf der Open-Air-Bühne am See
• 24. August 2019, 19:30 Uhr | Einlass: 14:00 Uhr
• Philharmonie Brünn unter der Leitung von Risto Joost
• Für Grün Berlin-Jahreskartenbesitzer*innen gelten ermäßigte Eintrittspreise
Der Britzer Garten lädt am 24. August 2019 traditionell zum Höhepunkt des Sommers zur Veranstaltung „Feuerblumen und Klassik Open-Air“ ein. Unter der Leitung von Risto Joost nimmt die tschechische Philharmonie Brünn die Gäste zu einem Karneval der Romantik mit. Die Veranstaltung findet seit 1999 jährlich statt, zählt zu den Highlights im Britzer Garten und hat ihren festen Platz im Berliner Event-Kalender. Jung und alt, Familien und Freunde genießen gemeinsam klassische Musik mit spektakulärem Feuerwerk und speisen unter freiem Himmel in einem der schönsten Parks Berlins.
Das beliebte Motiv des Maskenballs, die Maskerade und die Täuschung werden zum musikalischen Thema dieses fulminanten und bunten Abends. Es wird geliebt und betrogen in Stücken aus Jaques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“, „Hoffmanns Erzählungen“ oder in Hector Berlioz‘ „La Carnaval romain“. Neben der hochklassigen Philharmonie Brünn sorgt die Solistin Patricia Janecková für Emotionen auf der Bühne und bei den Zuhörern.
Zur Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel wird zum Abschluss des Konzertabends das festliche Höhenfeuerwerk über dem See hinter der offenen Bühne gezündet. Bunte Feuerblumen erhellen dann den Nachthimmel über dem Britzer Garten. Für Tausende von Besucher*innen ist dies der Höhepunkt des spätsommer-lichen Open-Air-Vergnügens.
Die Konzertkarten für Feuerblumen und Klassik Open-Air am 24. August 2019 sind ab dem 1. Dezember 2018 im Vorverkauf an den Kassen des Britzer Gartens, an Theaterkassen und anderen ausgewählten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter: www.gruen-berlin.de/service/web-shop/  und www.reservix.de erhältlich.
Feuerblumen und Klassik Open Air (c) Potsdamer Feuerwerk GmbH, Jan Schugardt kl
Foto: Feuerblumen und Klassik Open-Air - Potsdamer Feuerwerk GmbH, Jan Schugardt

Eintrittspreise:
Block A: 34,00 €
Jahreskartenbesitzer 2019: 22,00 €
Block B: 32,00 €
Jahreskartenbesitzer 2019: 20,00 €
Block C: 30,00 €
Jahreskartenbesitzer 2019: 18,00 €
Block D: 28,00 €
Jahreskartenbesitzer 2019: 16,00 €
Wiesenplätze: 20 €
Jahreskartenbesitzer 2019: 12,00 €
Die Jahreskarte ist am Veranstaltungstag zusammen mit der Eintrittskarte vorzuzeigen.
Eingänge
Sangerhauser Weg U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle "Sangerhauser Weg"
Tauernallee U6 Alt-Mariendorf / Bus 179 bis Haltestelle "Sangerhauser Weg"
Mohriner Allee U6 Alt-Mariendorf / Bus 181 bis Haltestelle "Rotkopfweg"
Buckower Damm S/U-Bhf. Hermannstr. / Bus M44 bis Haltestelle "Britzer Garten"
Massiner Weg U7 Britz Süd / Bus 181 bis Haltestelle "Neumarkplan"
Einlass in den Britzer Garten ab 14.00 Uhr nur noch mit gültiger Sonderkonzertkarte.
Einlass / Kassenschluss ist um 21.30 Uhr.

Eine Veranstaltung der Grün Berlin Service GmbH Informationen unter www.britzer-garten.de


 

Vom 03. – 04.08.2019 lockt der „4. Tempelhofer Sommer“ alle Tempelhofer-Schöneberger, Berliner und Zugereisten zum Rathaus Tempelhof.
Tempelhofer Sommer 3 Rathaus

Der Eintritt ist frei! Besucher aus Nah und Fern sind eingeladen, gemeinsam mit der Veranstaltungsagentur Jüttner Entertainment und der Unternehmer Initiative Tempelhofer Damm e.V. erlebnisreiche Tage zu verbringen.
Auf den Parkplätzen links und rechts vom Rathaus Tempelhof, erwartet Jung und Alt ein vielseitiges Marktbild und ein abwechslungsreiches Programm auf zwei Bühnen.
Einer der kulturellen Höhepunkte ist das große Feuerwerk am Samstagabend.
Besonders an die kleinen Besucher wurde gedacht, mit Kinder Zauber Show an zwei Tagen, Kinderkarussell, Hüpfburg, Bungee-Trampolin, Mini-Achterbahn u.v.m.,werden kleine Herzen höher schlagen. Für das leibliche Wohl sorgen internationale Gaumenfreuden wie Griechisches Street-Food, amerikanisches BBQ, deutsche Grillspezialitäten, französische Crepes, ungarischer Langos, Quarkbällchen, Kartoffelspezialitäten, Knoblauchbaguette, Softeis u.v.m. Außerdem erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Auswahl an Durstlöschern wie Bowle frisch vom Fass, Cocktails aus der Karibik, diverse Biervariationen und eine Kaffeebar.

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (die am Wochenende die Veranstaltung besuchen wird): „Ich freue mich, dass es der Unternehmer-Initiative Te-Damm e. V. zum vierten Mal gelungen ist, den Tempelhofer Sommer auf die Beine zu stellen und damit einen wichtigen Beitrag zur Belebung des Tempelhofer Damms zu leisten und für alle Bürger_innen ein schönes Sommerfest zu geben.“


Tempelhofer Sommer 1
Als aktiver Standortakteur organisiert der Verein der Unternehmer-Initiative Te-Damm zum bereits vierten Mal in Folge ihr Sommerfest am Te-Damm. Der 4. „Tempelhofer Sommer“ wird in gewohnter Weise rund um das Rathaus Tempelhof stattfinden und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Feiern ein. Am 03. und 04. August 2019 können sich alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher auf ein kunterbuntes, kreatives und musikalisches Familienfest mit abwechslungsreicher Gastronomie, Fahrgeschäften, wie eine Mini-Achterbahn, spielerischen und sportlichen Attraktionen sowie einem eindrucksvollen Höhenfeuerwerk am Samstagabend freuen.
Im Mittelpunkt steht die große Showbühne direkt vor dem Rathaus Tempelhof sowie eine weitere, kleinere Themenbühne auf dem danebenliegenden Parkplatz. Als Moderator der ersten Stunde führt wieder Swen Mai durch das Programm. Man darf gespannt sein, denn neben den vielen regionalen Künstlerinnen und Künstler, Vereine aus Tempelhof-Schöneberg mit Show- und Akrobatikeinlagen sowie Musikbands werden auch berlinweit bekannte Künstler, wie die Band Ulli und die grauen Zellen, das Bühnenprogramm bereichern.
Viele unterschiedliche Unternehmen, Kunsthandwerker, gemeinnützigen Organisationen und Vereine präsentieren sich wieder selbst oder ihre Konzepte und Ziele. Dabei kann man zudem ausgewählte Waren und Angebote erleben, die es am bzw. rund um den Te-Damm gibt. Der Eintritt zum 4. „Tempelhofer Sommer“ ist traditionell frei. Für das leibliche Wohl ist Dank der gastronomischen Stände, zu fairen Preisen, gesorgt. Am Abend des ersten Festtages bildet das farbenfrohe Höhenfeuerwerk mit Begleitmusik wieder das Highlight zum Abschluss des ersten Tages.
Der Verein der Unternehmer-Initiative Te-Damm lädt zum Tanzen, Essen, Feiern, Spielen und Verweilen am Tempelhofer Damm ein und freut sich auf gutes Wetter und natürlich auf Sie.
Wann genau? Am 03. August 2019 von 11 – 23:00 Uhr und am 04. August 2019 von 11 - 20 Uhr am Tempelhofer Damm 165, direkt auf den Parkplätzen vor und neben dem Rathaus Tempelhof.
Tempelhofer Sommer 2
4. Tempelhofer Sommer
- Tempelhofer Damm 165, 12099 Berlin–
03.-04.08.2019
Öffnungszeiten:
Samstag 11:00 – 23:00 Uhr / Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Der Verein der Unternehmer-Initiative Te-Damm ist ein Zusammenschluss mehrerer Geschäftsleute, Anwohner, Eigentümer und Dienstleister am Gewerbe- und Wohnstandort am Tempelhofer Damm zwischen den Straßenabschnitten des Tempelhofer Feldes und dem Ullsteinhaus. Das Netzwerk verfolgt das Ziel, die Attraktivität des Te-Damms sowohl für die Wirtschaft, als auch für das Leben, Arbeiten und Lernen in Tempelhof zu erhöhen.
Sie wollen mehr wissen,


 

Circus Phantasia trainiert mit den Kindern der Grundschule am Dielingsgrund

Vom 18. August bis 31. August 2019 ist der Circus Phantasia zu Gast bei den Schülerinnen und Schülern der Grundschule am Dielingsgrund.
phantasia Zirkus2
Dazu wird ein großes Zirkuszelt auf dem Gelände des Georg-Büchner Gymnasiums am Lichtenrader Damm aufgestellt, in dem die Vorstellungen stattfinden. In den zwei Wochen wird fleißig in verschiedenen Gruppen trainiert und in das Zirkusleben hineingeschnuppert. Als Highlight können die Kinder in insgesamt acht Vorstellungen ihr Können demonstrieren und sich einmal als Zirkusartist fühlen und den Applaus genießen.
Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage: http://www.dielingsgrund.com/.

Kommen Sie zu den Vorstellungen und lassen Sie sich verzaubern von den Leistungen der Kinder. Karten können vor Vorstellungsbeginn an der Kasse gekauft werden.
Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 10 Euro und für Kinder (3-13 Jahre) 5 Euro.

Vorstellungen:

22.08.2019 und 23.8.2019 um 17 Uhr

24.08.2019 um 10 Uhr und 14 Uhr

29.08.19 und 30.8.2019 um 17 Uhr

31.08.19 um 10 Uhr und 14 Uhr
phantasia Zirkus1


 

Phantasiemobil R
Phantasiemobil V

  • Wann: Mittwoch 03.Juli, 11h-17h und Donnerstag 04.Juli, 10h-15h
  • Wer: für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren
  • Wo: Stadtteilbibliothek Marienfeld, Marienfelder Allee 107/109, Tel. 030/ 90277-4144
  • eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos
  • Infos zum Projekt gibt's hier: Tel. 030/ 64 82 27 13

Am Mittwoch 3. und  Donnerstag 4. Juli 2019 wieder zu Gast in der Stadtteilbibliothek Marienfelde. Eingeladen werden Kinder und Jugendliche, ihre eigenen Ideen mit Kamera, Pinsel, Stift, Mikrofon und allem, was sonst noch in der Werkstatt steckt, zu verwirklichen.
PhantasieMobil 1 Ritschel
PhantasieMobil 5 Ritschel

Fotos © Chr. Ritschel


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen