Schon jetzt an die Sommerferien denken:

Auch im Jahr 2018 bietet die gemeinnützige Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen mbH (GfbM) in enger Abstimmung mit der Jugend- und Familienförderung  Tempelhof-Schöneberg eine Sommerferienfreizeit auf Schwanenwerder an.

40 Kinder im Alter von 8-13 Jahren können im Zeitraum von Freitag, den 13.7.2018 bis Sonntag, den 22.7.2018, im Kinder- und Jugendgästehaus Schwanenwerder, Inselstr. 20-22, 14129 Berlin, eine erlebnisreiche, abenteuerliche und spannende Sommerzeit verbringen.
Sommerferien2018 schwanenwerder
Das Programm sieht vor, dass die Natur direkt und experimentell erfahrbar wird, Sport/- Bade/- und erlebnispädagogische Einheiten stattfinden, die Tage mit gemeinsam um das  Lagerfeuer sitzen ausklingen und der Abschluss mit einem großen Fest für die Teilnehmer_innen und deren Eltern abgerundet wird.

Die Teilnehmer_innen übernachten in Finnhütten und es wird frisch und direkt vor Ort gekocht.

Der Teilnehmer-Beitrag beträgt 250€ und für berlinpass-Inhaber_innen 100€. Zudem gibt es einen 20% Familienrabatt.

Näheres und Bilder finden sich unter: schwanenwerder.gfbm.de


 

Geschichtswerkstatt Lichtenrade lädt zu einem Rundgang zur Erinnerung an die im Nationalsozialismus verfolgten Menschen ein:

Direkt vor der Haustür +++ Stolpersteine gegen das Vergessen

Ein Rundgang zur Erinnerung an die im Nationalsozialismus verfolgten Menschen.

Geschichtswerkstatt Lichtenrade

Treffpunkt am Sonntag, den 29.04.2018, 15.00 Uhr, Lortzingclub, Lortzingstr.16
Geschichtwerkstatt042018


 

Der nächster Kiezspaziergang findet wieder in Lichtenrade statt:

Von Alt-Lichtenrade bis zur Nahariyastraße

Termin: Sonnabend, den 21. April 2018 von 14 bis 16 Uhr

Treffpunkt: An der Kreuzung Lichtenrader Damm / Im Domstift, vor dem Café Obergfell

Foto vom Kiezspaziergang im April 2016 (Foto: Thomas Moser)

Die bisherigen Spaziergänge fanden großes Interesse und finden in der Regel jeweils am dritten Sonnabend im Monat von 14 bis 16 Uhr statt.


 

LOGO tennisclub tdoT2018
Tennisclub Berlin-Lichtenrade Weiß-Gelb e.V. Franziusweg 114-128, 12307 Berlin


Es ist wieder soweit, die Sommersaison 2018 beginnt mit einem Tag der offenen Tür am 28. April 2018 von 12:00 – 16:00 Uhr.
Wir bieten Tennis für Jung und Alt – Besucher können zuschauen oder selbst aktiv werden.
Die Vorführungen des Tenniskindergarten, der von einem erfahrenen und lizenzierten Trainerteam geleitet wird, zeigt, wie Kinder mit Spiel und Spaß an den Tennissport herangeführt werden.
Besucher können die Geschwindigkeit ihres Aufschlages messen, an einem Probetraining teilnehmen oder Ihr Tennis-Sportabzeichen erwerben.
Für Kinder bieten wir verschiedene Spiel- und Sportaktivitäten an: z.B. einen Fitness Parcours, Schatzsuche, balancieren auf der Slackline, Boule spielen, Kinderschminken, Seifenblasen und diverse Bastelangebote.
Riesenseifenblasen 2018
Unsere von Mitgliedern selbst gebackenen Kuchenspezialitäten und eine Grillstation verwöhnen die Besucher während der Veranstaltung.
Der Tennisclub Berlin-Lichtenrade Weiß-Gelb e.V. wurde 1925 gegründet und gehört mit ca. 560 Mitgliedern zu den mitgliederstärsten Tennisvereinen im Süden Berlins.
Plakat tennisclub tdoT2018


 

HorstZeidler LichtenraderMagazin04 2018

Lichtenrader Magazin 04/2018


 

4.Salon Hermione
Sonntag, 15. April, 15 Uhr
Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16, Bus 175

Hilfe, die Wölfe kommen!
Umgang mit Wildtieren am Stadtrand für Kinder, Erwachsene und Hundehalter

Eine Veranstaltung mit unserem Naturranger Björn Lindner und dem Jäger Hans-Joachim Luczak
Informationen, Bilder, Geschichten
Die ersten Wölfe wurden in Berlin gesichtet, auch schon in Marienfelde - ein Stoff für Sensationsmeldungen und Panikmache mancher Zeitungen. Höchste Zeit für gründliche Information und Ratschläge: Denn wirklich gefährlich ist, dass viele Spaziergänger und Hundehalter im Wald hanebüchene Ahnungslosigkeit und Rücksichtslosigkeit zeigen.
Doch Wildschweine kennen kein Erbarmen, wenn sie jetzt im Frühjahr ihre Frischlinge bedroht sehen. Und viele Menschen haben immer noch nicht begriffen, dass die Erde nicht uns gehört, und auch der Wald gehört nicht uns, sondern den Tieren und Pflanzen, die in ihm leben.
Voranmeldung wäre schön: 0163/34 17 053 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
salonhermione woelfe042018
Der Salon Hermione
Der Salon Hermione soll für Stadtrandbewohner*innen ein geselliger Ort für Information, Kennenlernen, Austausch und Diskussion sein, und bei Kaffee und Kuchen und mit Musik und Poesie brennende wie erfrischende Themen aufgreifen.
Wir wollen über Geschichte und Gegenwart Lichtenrades informieren und zeigen, dass Lichtenrade kein verschlafener, langweiliger Ort ist, der nur viel Grün und Ruhe zu bieten hat. Es gab hier tolle Menschen, von denen wir erzählen wollen, es gibt hier viele interessante Menschen, die wir vorstellen wollen, und es gibt hier spannende Orte.

Die Namensgeberin:
Benannt haben wir den Salon nach Hermione von Preuschen (1854 - 1918), einer Malerin, Dichterin, Weltreisenden und Frauenrechtlerin, die ihre letzten 10 Lebensjahre in Lichtenrade verbrachte, hier ihre Bilder ausstellte und durch große Feste neues Leben in den verschlafenen Ort brachte.
Furore machte Hermione durch ein Gemälde, das den König als Totengerippe in vollem Ornat abbildete – es durfte bei der Berliner Kunstausstellung nicht gezeigt werden, sie organisierte daraufhin selbst seine Ausstellung ¬– was ihr einen Prozess wegen Majestätsbeleidigung einbrachte.

Rehabilitierung eines vergessenen Widerstandskämpfers
Einer der erinnernswerten Menschen, die in Lichtenrade gelebt haben, war Erwin Gehrts. Der 2. Salon Hermione am 18. März war ihm gewidmet, und es kamen ungeahnt viele Menschen. Erwin Gehrts war der einzige Widerstandskämpfer Lichtenrades und ist jahrzehntelang als "Spion und Landesverräter" diffamiert und totgeschwiegen worden - fast 70 Jahre mussten seine Angehörigen auf seine Rehabilitierung warten, und noch immer gibt es außer einem Stolperstein keinerlei Ehrung für ihn in unserem Bezirk!
Zu seinem 75. Todestag haben Mitglieder der Geschichtswerkstatt Lichtenrade aufgrund neuer Recherchen über Erwin Gehrts berichtet, und wir haben mit Befremden erfahren, dass es bis heute in Lichtenrade keinerlei öffentliche Ehrung für diesen Mann gibt, der Mitglied der Bekennenden Kirche war und aufgrund seiner Einsicht in die verbrecherische Kriegsvorbereitung als hoher Offizier im Reichsluftfahrministerium sich zum Widerstand gegen das Naziregime durchgerungen hat.
Sehr bewegt hat die Teilnehmer der Auftritt der fast 90jährigen Lichtenrader Zeitzeugin Margit S., die berichtete, wie ihr jüdischer Vater ins KZ Buchenwald verschleppt wurde, als sie 11 Jahre alt war, und wie sie als 17jährige der Verfolgung nur durch die Hilfe eines Fabrikbesitzers entgehen konnte, der sie versteckte.

4.Salon Hermione
Lesungen, Musik, Gespräche am Stadtrand
mit Gerhard Moses Heß und Gästen
mit Keksen, Kaffee, Kakao und Tee - Eintritt frei

Sonntag, 15. April, 15 Uhr
Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16, Bus 175

Hilfe, die Wölfe kommen!
Informationen und Ratschläge
zum Leben mit Wildtieren in der Stadt
Voranmeldung wäre schön: 0163/34 17 053 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salon.io/hermione


 

Großes Osterfeuer

Ostersamstag, 31.März, 17 Uhr

mit Ostergeschichten, Osterliedern und Spielen

für Kinder, Eltern + Großeltern

Ein gemütliches Fest für alle Generationen.
osterfeuerlortzingClub2018 2
Kein gigantisches Feuer nur zum Zugucken, sondern ein Lagerfeuer, an dem auch Kinder mithelfen, Stockbrot backen, grillen und so den vorsichtigen Umgang mit dem Feuer üben können.
Im ersten Teil des Abends wird der Märchenerzähler Gerhard Moses Heß österliche Geschichten erzählen und wir werden Osterlieder singen.
Im zweiten Teil sind alle eingeladen, Stockbrot zu backen (Stöcke bitte mitbringen), Würstchen und Gemüse und Käse zu grillen, heißen Kakao und alkoholfreien Punch zu trinken.

Kostenbeitrag für Essen und Trinken 5 €, mit Berlinpass 2, Kinder bis 2 J. frei

Vorbestellung erbeten unter: Tel. 0163 - 34 17 053 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

osterfeuerlortzingClub2018 1


 

Geschichten und Lieder und

Stockbrot am Lagerfeuer für Kinder, Eltern, Großeltern

Sonntag, 4. März, 17 Uhr

Lortzingclub, Lichtenrade, Lortzingstr.16, Bus 175

Zum Frauenmärz:

Märchen von starken Mädchen

erzählt und gespielt von Gerhard Moses Heß

Bei schlechtem Wetter im Saal, da ist es trocken  und warm.

Kostenbeteiligung 5 €

mit Berlinpass 3 €

inkl. Saft + Kakao + Grillkäse + Gemüse + Würstchen + Stockbrot -  alles ökologisch


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen