Das Nutzungskonzept für die Alte Mälzerei liegt vor! Wie geht es weiter?
Am Dienstag, dem 18. Juli 2017, wird im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium das Nutzungskonzept für die Alte Mälzerei vorgestellt. Beginn der Veranstaltung ist 18.30 Uhr.


Nach jahrelangem Leerstand konnte die Alte Mälzerei seit dem vergangenen Jahr mit verschiedenen Veranstaltungen wiederbelebt werden. Darunter war auch ein öffentlicher Workshop im Oktober 2016, an dem sich mehr als 100 Interessierte in der Mälzerei eingefunden und über mögliche Nutzungen diskutiert haben. Diese Veranstaltung war der Beginn für die Erarbeitung des Nutzungskonzeptes.
Am 18. Juli werden die beauftragten Büros, urbos und Kubeneck Architekten, das Konzept für die Mälzerei allen interessierten Lichtenrader_innen präsentieren. Dieses beinhaltet Ideen zum Umgang mit dem Gebäude und Vorschläge zu Nutzungsmischungen, die neues Leben in die Mälzerei bringen und gleichzeitig das Stadtteilzentrum stärken sollen.
Inzwischen hat die UTB Projektmanagement und Verwaltungsgesellschaft mbH, mit dem Geschäftsführer Thomas Bestgen, das Ensemble um die Alte Mälzerei einschließlich des Hauses Buhr erworben. Nun gilt es, für das Areal eine städtebauliche Entwicklung anzuschieben, eine gute Nutzungsmischung zwischen Wohnen, Arbeiten und Leben zu realisieren.
„Wir sind froh, dass die Entwicklung dieses Areals so vielversprechend anläuft. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit der UTB“ erläutert Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen.
Das Engagement des Aktiven Zentrums hinsichtlich der Entwicklung des Areals ist mit dem Nutzungskonzept für die Mälzerei nicht beendet. Eine weitere Unterstützung wurde bereits zugesagt. Was wird aus dem Haus Buhr, welche Nutzungen sind im Stadtteilzentrum sinnvoll, welche Nutzungen ergänzen die Bahnhofsstraße? Wichtige Fragen, die gemeinsam beantwortet werden müssen.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen