Am 8. Januar 2020 berichtete die Lichtenrader Internetzeitung von einem neuen Eingang zum  „neuen Teils“ des Kirchhofes (das ist der Bereich zwischen Paplitzer, Lützow– und Horstwalder Straße) -LINK zum Bericht: https://www.lichtenrade-berlin.de/news/aktuelle-news-internetzeitung/1613-neuer-eingang-zum-kirchhof - Das Gemeindeblatt der evang. Kirche berichtete in der Januarausgabe.

Leider war der Gehsteig vor dem Friedhofseingang in einer Länge von 3 Metern für Gebrechliche schwer zu überwinden und wegen Pfützen schlecht zu passieren. Der ungehinderte Weg zur gegenüberliegenden Seniorenanlage war nur schwer möglich. Hier konnte die Gemeinde nicht tätig werden. Die Zuständigkeit bis zur Bordsteinkante lag bei der öffentlichen Hand. Die Gemeinde hoffte im Januar noch auf baldige Abhilfe.

Nun wird im Gemeindeblatt für März 2020 von Rainer Otte berichtet, dass der Übergang bis zur Straße jetzt gebaut wurde.

friedhof kichhofzugang neu lichtenrade moser 1
Sicht von der anderen Straßenseite auf den Friedhof

Der Blick vom Friedhof zur Straße:



Im Gemeindeblatt heißt es: „Sehr überrascht und zugleich hoch erfreut waren wir darüber, dass das Straßenbauamt zu einem Ortstermin am 15. Januar einlud. Wir wurden darüber informiert, dass es „wahrscheinlich bereits in 14 Tagen losgehen wird“ - mit den Arbeiten zur Befestigung des Gehweges vor unserem neuen Eingang! Und nicht nur das: Man werde auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite den Grünstreifen zwischen Gehweg-Pflaster und Bordsteinkante befestigen. Dadurch soll an dieser Stelle ein gutes und sauberes Überqueren der Straße ermöglicht werden. Denn den kirchhofseitigen Gehweg auf ganzer Länge auszubauen - dafür fehlen die Mittel.  Tatsächlich wurden dann genau 14 Tage später die erforderlichen Baumaterialien angeliefert und am Montagmorgen, 3. Februar ging es richtig los! Wir mussten den neuen Eingang nun für eine Woche sperren, aber dafür hatten alle Besucherinnen und Besucher volles Verständnis. War doch deutlich zu erkennen, welche Verbesserung da entsteht.  Sehen Sie nun selbst: Jetzt haben wir einen sehr schönen 3m breiten Zugang zum Kirchhof! Wunderbar befestigt mit Betonsteinen, sauber und eben verlegt und durch die aufgestellten Betonpoller wird dieser Übergang auch nicht zugeparkt werden können, sondern für Sie frei bleiben.  Dass sich das so schnell ergeben würde, hatten wir nicht zu hoffen gewagt. Deshalb noch einmal: Danke, liebes Straßenbauamt“

Eine erfreulich schnelle Umsetzung, die für viele Friedhofsbesucher eine große Erleichterung darstellen dürfte.

Thomas Moser (Fotos Thomas Moser)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.