Rocktreff und Spielfest leben vom Ehrenamt. Jedoch ohne finanzielle Unterstützung von Sponsoren würde den beliebten bezirklichen Veranstaltungen der notwendige finanzielle Boden entzogen werden. Darum ist die Veranstaltungsleiterin vom Jugendamt Beate Bruker begeistert, dass „Amazon-logistics Berlin“ als neuer Sponsor gewonnen werden konnte. Die symbolische Scheckübergabe erfolgte im Rahmen einer kleinen Führung durch den Mariendorfer Logistikstandort.

Der Scheck über 3.000 Euro wurde vom Amazon-Standortleiter Christian Ortmann an Manfred Schulz, Leiter der Jugendförderung im Jugendamt, und an Marco Herrmann und Dominik Ziebarth vom gemeinnützigen Verein CPYE, der auch Träger der Veranstaltung ist, übergeben. Mit dabei war Beate Bruker vom Jugendamt, die den Dank des Jugendstadtrates Oliver Schworck überbrachte.
amazon Spende rocktreff Spielfest 2019 4
Foto: v.l.n.r.: Christian Ortmann, Standortleiter Amazon Mariendorf, Manfred Schulz, Leiter der Jugendförderung Tempelhof-Schöneberg, Marco Herrmann, Geschäftsführer des CPYE e.V., Dominik Ziebarth, CPYE-Vorstand, Beate Bruker, Sponsoringbeauftragte des Jugendamtes Tempelhof-Schöneberg... alle mit Sicherheitsschuhen...

Eine Tradition im Bezirk: Rocktreff und Spielfest
Es sind Veranstaltungen mit einer bezirklichen Tradition in Tempelhof-Schöneberg. Seit 1984 finden das Spielfest für Kinder und der Rocktreff für Jugendliche statt. Für Jugendstadtrat Oliver Schworck sind Spielfest und Rocktreff ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Angebots für Kinder und Jugendliche: „Die Veranstaltungen sollen für alle zugänglich sein.“ Deshalb ist der Eintritt frei. Die Künstler treten ohne Gage auf und Helfer arbeiten ehrenamtlich.

„Das Jugendamt übernimmt die Basisfinanzierung der Veranstaltungen“, erläutert Oliver Schworck. „Für den größeren Teil der Kosten brauchen wir aber Spender und Sponsoren.“ – Amazon ist einer davon. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr Amazon als neuen Spender begrüßen dürfen“, sagt Bernd Puhlmann, Vorstandsvorsitzender von CPYE: „Die Mittel für die Veranstaltungen aufzutreiben, ist jedes Jahr eine Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns über neue Unterstützer wie Amazon.“

Ein neuer Nachbar und Sponsor: Amazon in Mariendorf
Am 11. Juli 2018 ging das Amazon Verteilzentrum in Berlin Tempelhof in Betrieb.

Von hier aus beliefert Amazon Logistik über Lieferpartner mehrere Postleitzahlenbereiche im Süden Berlins und im südlichen Umland, auch für Same-Day Bestellungen. Der Standort ist kein Lager oder Zwischenpuffer, sondern ein Verteilzentrum. Hier kommen die Pakete unter anderem aus den europäischen Amazon Logistikzentren an, werden entladen, auf die Zustellfahrzeuge sortiert und schließlich an die Kunden in Berlin ausgeliefert. Die Verteilung erfolgt mithilfe einer eigenen Amazon Routenplanung.

Beate Bruker und...

Manfred Schulz hören aufmerksam den Ausführungen des Standortleiters zu.

Amazon-Standortleiter Christian Ortmann: “Rund 200 Mitarbeiter arbeiten in unserem Verteilzentrum. Viele kommen aus Tempelhof-Schöneberg und den angrenzenden Bezirken“, sagt Standortleiter Christian Ortmann. Das bildet auch den Ansatz für das lokale Engagement: „Wir sind nun ein Teil von Tempelhof-Schöneberg und wir möchten ein guter Nachbar sein.“

Bei der Betriebsführung, die gegen am 23. Mai 2019 Mittag stattfand, war die Ruhe in der großen Logistikhalle erstaunlich. Standortleiter Christian Ortmann berichtet von den Arbeitsabläufen im Standort: „Hier wird sehr viel mit der Hand gearbeitet.“ In drei Schichten wird an sechs Tagen gearbeitet. Besonders viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Nachschicht in der Halle, denn die gepackten Pakete kommen dann von den großen Lagern zur Verteilung nach Mariendorf. Ein zweiter Standort in Berlin ist in Tegel.

Der Handscanner erleichtert die Arbeit beim Paketsortieren...


Und alle Besucher werden vorher kontrolliert, begleitet und erfasst...

Herzlich willkommen beim Spielfest und beim Rocktreff
Wenn am Wochenende des 15. und 16. Juni die rund 4.000 täglichen Besucher die Spielgründe im Volkspark Mariendorf verlassen haben dürften, ist Open Air Stimmung angesagt. Rund 15.000 Besucher und 16 Bands werden für den Rocktreff (14. bis 16. Juni 2019) erwartet. Tempelhofs Jugend feiert dann den Sommer bei rockigen Klängen. ToM

Alle Fotos Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen