KUNST trifft WEIN 2018: Feiern und dabei Kunst genießen!

… mit Edelfant Jochen und vielen begeisterten Besucherinnen und Besuchern um den Dorfteich!

Kunst trifft Wein. Eine Erfolgsgeschichte!





HALT... und keinen Schritt weiter...



...schöne Stimmung rund um den Dorfteich...


Anfang Mai wurde das Rund um den Lichtenrader Dorfteich wieder zu einer Kunst- und Kulturmeile mit Weinständen und Leckereien aus den verschiedensten Ländern. Der Dorfteich in Alt-Lichtenrade, direkt neben der Dorfkirche im alten Kern von Lichtenrade, bot neben dem herbstlichen Wein- und Winzerfest auch im Mai ein buntes Programm. Das perfekte Sonnenwetter hat die Veranstaltung in das richtige Licht gerückt. Da der Schwerpunkt für dieses Fest die Kunst in ihren verschiedensten Darstellungsformen ist, hat sich als Titel der bezirklichen Veranstaltung „KUNST trifft WEIN“ eingebürgert.
Eine perfekte Kombination: Kunst und Wein

Nichts ist schöner, als Weine direkt beim Winzer zu probieren.


kunst trifft wein 2018 tag1 22

Gelegenheit dazu bot sich unter dem Motto KUNST trifft WEIN beim diesjährigen Frühjahrspendant zum herbstlichen Lichtenrader Wein- und Winzerfest am idyllisch gelegenen Dorfteich. Neben den edlen Tropfen aus verschiedenen Anbaugebieten liegt dabei der Schwerpunkt auf Kunst und Kultur.

Last but not least wurde wieder eine große Kunsthandwerkermeile mit über 40 Kunsthandwerkern geboten. Alle Künstlerinnen und Kunsthandwerker stellten hier ihre Produkte aus, ließen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und verkauften ihre selbst gefertigten Kunst-Stücke an Ort und Stelle. Und ob praktisch-schön, überraschend-edel oder überflüssig-genial - sie hatten immer eines gemeinsam: Sie waren und sind originell - und - original!

Lichtenrader Imker...

... und die Lichtenrader Künstlerin Ute Panke.



... auch einige Angebote für Kinder waren dabei...



Die Kunsthandwerker lockten die Besucherinnen und Besucher, die schon wegen ihrer teils sehr hohen Qualität die Aufmerksamkeit vom Publikum verdient hatten. Hier war kein bisschen Ramsch zu finden, sondern es wurde Kunst und Kunsthandwerk „Made in Berlin“ oder Umland angeboten. Auch wurden die Besucher mit den köstlichsten Leckereien verwöhnt.

Für eine lockere Atmosphäre sorgte auf dem Markt auch Straßenkunst. So hat wieder am Wochenende „Edelfant Jochen“ die großen und besonders die kleinen Besucher erfreut.

Mit am Start war an allen Tagen auch wieder der Straßenkünstler Gilbert aus Frankreich, der mit kleiner Kunst begeisterte. Der hüpfende Floh und der Feuerspucker sind Höhepunkte in seinem Programm.

Musik lag in der Luft

Am Freitag wurde um 16 Uhr offiziell das Fest eröffnet.
kunst trifft wein 2018 tag1 21

Um 19.30 Uhr begrüßte für die Veranstalter Rainer Welz die Besucherinnen und Besucher.

Bezirksstadträtin Christiane Heiß sprach das Grußwort fürs Bezirksamt. Aus den Einnahmen der jährlichen Konzerte der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße konnten der Einsatz der Schulen für Lichtenrade mit einer Scheckübergabe gewürdigt werden. Die Schulen, die sich am Schmücken der Weihnachtsbäume auf dem Bahnhofstraße beteiligt hatten, erhielten die Spende für ihre schulische Akivitäten.

Am Abend rockte dann Lenard Streicher & Band mit Swing, Jive & Rock’n’Roll die Bühne. Das Bühnenprogramm hatte es an allen Tagen musikalisch in sich. An den Nachmittagen am Samstag und Sonntag überraschen örtlich etablierte Musikgruppen und der Lichtenrader Gospelchor die Gäste.

Auch Schulen machen mit

Die Lichtenrader Musikschule „Fare Musica“  präsentierte einen bunten Querschnitt aus ihrem aktuellen Konzertprogramm. Auch Schulen machten mit. Die LIFTBand des UvH-Gymnasiums und die Big Band der Gustav-Heinemann-Oberschule geben dem Fest den richtigen Sound.
Fotos von der Band der Gustav-Heinemann-Oberschule aus Marienfelde:

Super Sound, super Qualität!



Die LIFTBand der Ulrich-von-Hutten Oberschule ist eine Jazzcombo, die unterschiedliche Jazztitel -Standards sowie aktuellere Titel- wöchentlich probt. Improvisation und Zusammenspiel stehen dabei im Vordergrund und sollen die musikalische Kreativität der SchülerInnen fördern.

Die Big Soul Band ist eine klassische Big Band, die im September 2013 an der Gustav-Heinemann Oberschule in Berlin-Marienfelde, von J. Ginzburg  gegründet worden ist. Alle Mitglieder dieser Band sind Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren und „Zöglinge“ der schuleigenen „Bläserklassen“. Alle Schüler haben erst mit 12 Jahren begonnen ihr erstes Musikinstrument zu erlernen. Auch die Musiker der Rhythmusgruppe der Big Soul Band sind eigentlich Bläser, die irgendwann den E-Bass oder das Klavier „dazu gelernt“ haben.

Gospel begeistert

Nach der Mittagspause am Sonntag sang der Lichtenrader Gospelchor mit der Chorleiterin Juliane Lahner zur Freude der Gäste .




Die Sonne schien und der Lichtenrader Gospelchor eroberte wieder die Herzen der Besucher. Die Chorleiterin Juliane Lahner war wie gewohnt mit viel Temperament und Freude dabei . Der Chorauftritt hat bei diesen Festen schon Tradition. Aber es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Bühnenprogramm überzeugt

Am Samstag hat das Bühnenprogramm Lorenz & das Taschenbluesorchester mit „Finest Rhythm’n’Bar Room Blues“ gestaltet.


Am Sonntag hat ab 18 Uhr das Damenorchester Salome mit Swing, Soul & Rock’n’Roll die Festbesucher verzaubert. Mit Gesang und fetziger Musik endete das musikalische Programm auf der Bühne.

Lob für die Veranstalter

Dem Veranstalter Family & Friends, die mittlerweile sich schon seit Jahren für die Lichtenrader Feste qualifiziert haben, erreichte für „KUNST trifft WEIN“ im letzten Jahr eine ganz besonders wertschätzende Mitteilung. Die Lichtenraderin Britta Frentzen, Assistentin der Hauptgeschäftsführung vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesvorstand) aus dem Büro vom Präsidenten Guido Zöllick, fassts ihre Begeisterung in Worte (Auszüge): „Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen für die Organisation des “Kunst trifft Wein“ -Festes bedanken. Es war einfach großartig! Sie haben mir persönlich eine so wunderbare Freude mit der Gänsekapelle gemacht, das können Sie sich gar nicht vorstellen. Einfach super – natürlich auch alle Stände und Kunstgewerbeanbieter bis hin zu den lebendigen Alpakas. Der neue Standort rund um unseren wunderschönen Dorfteich ist genial. Man hat wirklich das Gefühl, in eine andere Zeit versetzt zu sein.“ Eine Frau, die weiß, wieviel Arbeit hinter der Organisation von Veranstaltungen steckt.

Archivfoto von Kevin Kühnert
Bei einem Kiezspaziergang hat auch der JUSO-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert, der als Jugendlicher in Lichtenrade lebte, der Tagesspiegel-Redakteurin Judith Langowski von der „unglaublichen Atmosphäre“ des Weinfestes erzählt.
Die Veranstalter von Family & Friends freuen sich über soviel Lob.

Claudia Scholz von Family & Friends

Örtliche Organisationen machen mit

Eine Besonderheit bei den Lichtenrader Festen ist die enge Einbindung von örtlichen Organisationen, Gruppen und Unternehmern.

Die Kooperation wird mit Family & Friends e. V., der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße e.V. , dem Trägerverein Lichtenrader Volkspark e.V., der Künstlergemeinschaft Lichtpunkt 49, dem BUND AK Tempelhof-Schöneberg, der Bürgerinitiative Lichtenrade/Mahlow-Nord gegen Fluglärm, der Welz Logistik GmbH und ALBA Berlin GmbH gepflegt.


Der Lichtenrader Dorfteich ist zwar der Mittelpunkt des Festes, aber er bleibt auch bei dem bunten Treiben ein Ruhepunkt, den die einen und anderen Besucher immer gerne annehmen. Natur und Freude sind an diesen Tagen kein Gegensatz, da die Verantwortlichen schon in der Vergangenheit besonders auf den Schutz des Gewässers Wert legen.

Ein dreitägiges Mai-Vergnügen, das ohne Eintritt auskommt und trotzdem hochwertige Kunst und ein ansprechendes Programm angeboten hat.

Thomas Moser

noch zur Straßenkunst …

Aus Frankreich kam Gilbert, le Saltimbanque de Paradis.

Er fasziniert das Publikum mit Zaubertricks und komischen Nummern, begleitet von der kleinen imaginären Flohdame Fifine, die mit waghalsigem Salto von einem hohen Turm ins Wasserbecken springt. Und niemand speit so großartige Feuerfontänen wie Gilbert, der einst vor dem Pariser Centre Pompidou die


Straßenartistenszene organisierte und schon mit vielen Großen dieser Welt wie Audrey Hepburn, Anthony Perkins oder den Bee Gees gearbeitet hat.Er ist charmant und witzig und erobert die Herzen von Klein und Groß im Handumdrehen. „Edelfant“ Jochen (ein Edelfant ist die Weimarer Ausgabe eines Elefanten) ist bei seiner Tour rund um den Lichtenrader Dorfteich (Sa und So, ganztägig) immer auf der Suche nach netten Gesprächen mit den Besuchern.

Außerdem wurde Neues wie Spannendes dazugewonnen:

  • indonesische Pancakes aus dem Tontopf - herzhafte und süße Surabi, saisonal hausgemachte Limonaden bzw. heiße Tees
  • Köttbullar und Vöttbullar mit Rahmsauce Kartoffelstampf Gurkensalat Preiselbeerkompott
  • Auch Fisch ist wieder an Bord: Fischbrötchen, Räucherfisch, Fischteller, Fish & Chips, Backfisch, Fischsuppe etc.
  • Brennerei und Weingut Müllers ist neu: Weine, Sekt, Secco, Secco-Cocktails, Brände und Liköre.
  • Auch Baumstrietzel ist wieder dabei: Süßgebäck auf traditionell tschechische Art (auf dem Holzkohlengrill frisch gebacken)

Auch das Kunsthandwerkliche konnte sich wieder sehen lassen: Neu waren...

  • Landmanufaktur Werbig: geschmiedete Kerzenleuchter, Edison-Lampen, handgefertigte Schneidebretter, Teelichthalter aus Holz, Schemel und Beistelltische aus Holz.
  • Christel Moden Jacken-Manufaktur: in eigener Werkstatt handgefertigte Damen- und Herrenjacken, nach Kundenwunsch auf Maß genähte Unikate aus Wolle, witterungsbeständiger Stoff und Velours
  • Monikas kreative Welt bringt Loops, Halstücher, Mützen und Halssocken für Kinder und Erwachsene, Kissen, Leuchttürme, Schiffe aus Stoff, Schnuffelhosen, Puppen, Ponys, Füchse und vieles andere Selbstgenähte - gern mit Mitmachaktion: Stopfe dir ein eigenes Pony! mit ihrer Schwester Erika Wipf: Genähtes für Kinder und Babys: Hosen, Pullover, Halstücher, Mützen, Loops, DIY-Nähpackungen.
  • Made by Kate: Hand- und Umhängetaschen der nicht alltäglichen Art, außerdem Kissen, Accessoires etc. aus Stoff und Kunstleder
  • umwerfend und klasse - Dieter Jaeger: Glasobjekte in Tiffany- und Fusingtechnik: Fensterbilder, Teller, Schalen und Vasen
  • handgearbeiteter Schmuck aus Glasperlen (größtenteils nach eigenen Entwürfen), individuelle Einzelstücke möglich, sowie selbsthergestellte Accessoires aus Glasperlen.
  • Klang ART: Aquarelle, Monotype, Collage, Drucke und Karten - hauptsächlich Landschaften und Blumen.
  • nu.artika bringt Papeterie wie Postkarten, Art Books, Lesezeichen, Magnete, ebenso Schmuck wie Broschen, Anhänger und Kopfschmuck sowie Grafiken und Zeichnungen, Drucke und Taschen!
  • Joray Fashions: Mode aus afrikanischen Stoffen
  • JANDEE-Design: Portemonnaies & Kleinlederwaren, Gürtelschließen, Haarspangen u.ä.
  • Tiffanyarbeiten aus Dresden von Johannes Oelrich

Mit viel Freude waren wieder dabei (um wirklich nur einige Wenige zu nennen):

  • AFRIKIKO: Specksteingefertigte Tiere etc., handgefertigt.
  • die Lichtenrader Künstlerin Ute Panke - eine echte Könnerin ihres Handwerks!
  • Christel Kling aus Dorsten: 3D-Faltkarten aus Holz und Papier, Glasstifte nach historischem Vorbild plus Zirbenkissen aus eigenem Nähatelier
  • Bonjour Provence: Bio-Säckchen mit Lavendel gefüllt, Lavendelöle, ätherische Öle, Naturdufthölzer
  • Holzhandwerk: Buchstaben in verschiedenen Größen: Tier-Motive, Logos zu Geburtstagen und Hochzeiten aus 18 mm starkem unbehandeltem Fichtenholz - ein schönes Hobby, das ich 2013 mit einer Dokupiersäge angefangen haben
  • Alpaca Island: Alpaka-Wollprodukte, von Hand gesponnene Wolle und von Hand gestrickte Kleidungsstücke sowie zwei Alpakas zum Streicheln und Wissen, woher die gute Wolle stammt.
  • Künstlerisches auch für Kinder: Kinder bemalen wieder T-Shirts

Die Kunst verhält sich zur Natur wie der Wein zur Traube – Franz Grillparzer

Unterstützt wird das Fest besonders auch von Lichtenrader Initiativen und Gruppen.

Family & Friends e. V.

Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße e. V.

Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V.

Künstlergemeinschaft Lichtpunkt 49

BUND AK Tempelhof-Schöneberg

Bürgerinitiative Lichtenrade/Mahlow-Nord gegen Fluglärm

Welz Logistik GmbH

ALBA Berlin GmbH  

Fotos Thomas Moser

Facebook: https://www.facebook.com/Wein-und-Winzerfest-Lichtenrade-377647882365711/

Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße: http://www.ag-bahnhofstrasse.de/maientanz.html

tag3 kunst trifft wein 2018 moser 21

Alle Fotos Thomas Moser


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen