In der Lichtenrader Bahnhofstraße ist es wieder schön weihnachtlich geschmückt. Neben der Beleuchtung vieler Straßenbäume, auf die Beine gestellt vom Geschäftsstraßenmanagement der Bahnhofstraße, gibt es wunderbar Weihnachtliches aus ehrenamtlicher Initiative zu bestaunen. In diesem Jahr gibt es insgesamt sechs Weihnachtsbäume, vom Westen ab der Briesingstraße bis zum östlichen Teil der Bahnhofstraße / Ecke Goltzstraße zu bewundern. Vier Tannen wurden von Schulen geschmückt, ein Baum wurden im Kunstunterricht vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium entwickelt und gebaut und ein Wunsch-Weihnachtsbaum erfüllt mit weihnachtlicher Wichtelhilfe Wünsche für Kinder, die es nicht so Dicke haben.
Alle Bäume sind im hinteren Teil dieses Berichtes im Detail zu  betrachten; ebenso die Weihnachts-Wunschwichtel der Künstlerinnen und Künstler.
weihnachtsbaum2 blumenroth3
Es wird schon früh dunkel. Und es ist auch schon kalt. Heimlich begannen die ersten Vorbereitungen frühzeitig schon vor Wochen für das Fest und die Adventszeit. Und viele kleine und große kreative Menschen waren unterwegs, um für die weihnachtliche Dekoration an den Bäumen zu sorgen.

Schulen sind aktiv dabei

Ganz ohne Frage geht es wieder bunt, lustig, kreativ und sehr dekorativ an den Bäumen zu! Dafür sorgten emsige Bastelteams an der Bruno-H.-Bürgel-Grundschule, der Annedore-Leber-Grundschule, der Käthe-Kollwitz-Grundschule und der Grundschule am Dielingsgrund.
weihnachtsbaum2018 2 Bahnhofsapotheke
Ende November trafen sich dann mit Werkzeug ausgestattete Männer und Frauen, um die frisch gelieferten Bäume „einzutopfen“. Doch zuvor erhielten die stattlichen Bäume ihr leuchtendes Geschmeide übergezogen. Dank fachlicher Unterstützung aus dem Bereich Elektrotechnik gibt es ein nimmermüdes Leuchten an den Bäumen. Die Beleuchtung ist in diesem Jahr besonders gut gelungen und hell.

Einer der Bäume ist künstlerischer Natur.
uvh kunstbaum moser 1
Keine geringere Schule als das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium schuftete im Kunstunterricht, um einen herrlichen Baum in die Bahnhofstraße zu zaubern, der auch für Begeisterung aber auch zu Diskussionen führen wird, zumal auch das Thema Müll und Recycling Bestandteil ist.

Viele helfende Hände und ein Wunschzettelbaum

Damit diese Gesamtwerke gelingen konnte, waren viele freundliche Helfer am Werk: Marina Heimann von brueckenpfad.de, Rainer Welz von Welz Logistik GmbH, Wolfgang Spranger, Dieter Genz und Birgit Helmlinger vom Trägerverein Lichtenrader Volkspark, Helmuth Schröter, Arne Schmidt vom Bürgerbüro Hildegard Bentele sowie Carsten Lehnert vom LortzingClub und Roland Zerbe vom Deutschen Pfadfinderbund.

Fünf Bäume hatten ihren Platz in den Pflanzrondellen der Bahnhofstraße sicher. Einzig der Wunschzettelbaum war noch auf der Suche nach einem geeigneten Platz. Er suchte einen Ort, an dem er zu Gast sein durfte, um seine Funktion zu entfalten. Ein Tipp folgte den nächsten, bis die Bäckerei Schäfer an der Riedinger Straße aufgetan war. Herrn Deckert sei Dank und so durfte sich der Wunschzettelbaum auf dem Vorplatz der Bäckerei einfinden.
wunsch wichtelbaum5
wunsch wichtelbaum3
Die Wunschzettel hängen im Baum und machen dabei gute Figur. Doch sind hier nur „Platzhalter“, denn Wind und Wetter könnten dafür sorgen, dass Wünsche wie bunte Herbstblätter den Baum verlassen. Für die Wunschlisten haben in den sozialen Medien auch Wichtel aufmerksam gemacht, die von kleinen und großen Lichtenrader Künstlerinnen und Künstlern entwickelt wurden.

Als Sponsor für die Bäume und Beleuchtungsanlagen rund um die Aktion Weihnachtsbäume für die Bahnhofstraße sowie den Wunschzettelbaum trat die Deutsche Bahn auf.

Wünsche werden wahr und Wichtel ohne Ende

Viele Wunschlisten lagen vor. Zum Beispiel die der Mutter-Kind-Einrichtung vom Christinenhofs. Etwa 50 Kinder wünschen sich Spielzeug für kleine Leute. Autos und Barbiepuppen waren Favoriten bei den 5 bis 10-jährigen Kindern. Auch der Tannenhof Berlin-Brandenburg, der viele Einrichtungen in Lichtenrade betreibt, hat eine Liste zusammengestellt. Die 16 auch älteren Kinder und Jugendlichen wünschen sich von Looping Loui, Exit-Game, KrokoDoc, Schiffe versenken, Buddelzeug oder Activity alles, was gemeinsam gespielt sehr viel Freude macht. Übrigens, die Geschenke durften auch aus gut erhaltenen Familienbeständen stammen. Das machte besonders Sinn zum Beispiel bei der Carrera- oder Eisenbahn bzw. bei Themenwelten von Playmobil und Logo, was sonst den Rahmen gesprengt hätte. Das Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) schrieb, dass sich das Kinderhaus über Bastelscheren, Abakus, einige hübsche Kinderfilme auf DVD sowie das Steckspiel 4 gewinnt freue würde. Das Kinderhaus der Flüchtlingseinrichtung zählt derzeit über 70 Kinder.
schreibwaren3
Die Kinder einer Kita baten auf ihren Wunschzetteln um Beutel mit Weihnachtssüßigkeiten: „Im Gemeinschaftshaus der Goltzstraße steht immer ein großer Sammelkorb für Laib und Seele bereit“, schrieb die Leiterin der Kita, „dort können die Süßigkeiten in den Korb gelegt werden. Die Spenden, die dort eingehen, werden von unserem Hausmeister regelmäßig zur Finchleystraße gefahren.“ Laib und Seele ist eine Aktion der Berliner Tafel e. V., der Kirchen und des rbb. Bei der Anlaufstelle in der Finchleystraße sind derzeit 150 Kinder gemeldet.

Das Kinder- und Jugendhaus in der Nahariyastraße wünschte sich ein Tischbillard für die Einrichtung. Denn es gilt, auch den jüngeren Besuchern eine Gelegenheit für das Billardspiel zu geben, damit sie den großen Vorbildern um nichts nachstehen müssen. Der LortzingClub rief eine Versammlung ein. Vorschläge und eine Abstimmung sorgten für zwei Favoriten auf dem Wunschzettel. Die Entscheidung darüber durfte der Wichtel fällen.

Wer sind die Weihnachts-Wichtel?

Mehr als 50 Weihnachtswichtel haben sich auf den Weg gemacht, um zwischen den vielen Einzelwünschen und etlichen Sammelwünschen auszuwählen und den Besorgungen wunschzettelgemäß nachzugehen. Wie man hört, sind schon etliche hübsch verpackte Päckchen bei den Einrichtungen eingetroffen. Das Eintreffen der Wichtel geschah mit solcher Freude, dass sich bewahrheitet, was in der Bibel steht: „Geben ist seliger denn Nehmen“.
am Dielingsgrund goltzstr1
Und so danken die Organisatoren den Wichteln einzeln und im Stillen auch denen, deren Namen nicht in der Liste steht. Unermüdlich war auch die Salvator Kirche unterwegs, um für die „Aktion Wunschzettelbaum“ zu werben. Die örtliche Berichterstattung der Lichtenrader Internetzeitung und die sozialen Medien haben für die weite Vernetzung in Lichtenrade gesorgt.

Lichtenrade, wir sind stolz auf dich: Gabi Weidenhaupt, Jeannine Raasch, BVV-Vorsitzender Steglitz-Zehlendorf René Rögner-Francke, Arne Schmidt, Hildegard Bentele (MdA), Christian Zander (BVV), Birgit Helmlinger, Yvonne Gagliano, Gabriela Z. und Gabriela D., Doris D. und Marcus A., Stadtteilbibliothek Briesingstraße, Familie Seel, Christiane J., Konstantin und Thomas Hungs, Oliver Kremer, Wolfgang Spranger, Manfred Könings und Dieter Genz, Frank Behrend, Barbara Buschmann-Kothe, Pia-Marie und Samira-Sophie Krüger, Familie Merzdorf, Familie Schadewald, Esther Weiss und Uwe Kundt, Gina-Maria Jürgensen, Familie Kettner, Jacqueline Jaster, Marleen, Jens und Ella Weinsheimer, Die Physionasten, Familie Lenzner, Conny K., Angelika Heigl und Hagen Kliem, Helga Daheim, Thomas und Beate Moser, Familie Thoma, Familie Bayer, Kerstin und Peter Max von Das doppelte Lädchen, Peter Noack vom LBC, Sebastian Lehmann von hyper:data, Familie Rosmy, Bettina Kaul von living lichtenrade auf Facebook, Denise Gaumert, Kinderladen Pillepoppen, Siegfried Schlosser. Die Stadtteilbibliothek Edith-Stein-Bibliothek in der Briesingstraße hat sich gemeldet, um Bücherwünsche zu erfüllen.

Künstlerisches aus Lichtenrade: Die Wichtelkünstler haben Wichtel gesucht und gefunden

Zur Werbung für die Weihnachtswichtel und für den Wunschzettelbaum wurden vom Kiezreporter Thomas Moser Lichtenraderinnen und Lichtenrader aufgerufen, Weihnachtswichtel auf Papier oder Leinwand zu bannen bzw. herzustellen. Die Reaktion war beachtlich! Kinder und Erwachsene, darunter auch etablierte Künstlerinnen und Künstler aus Lichtenrade, haben kurzentschlossen mitgemacht. Sie mischten Farben und erschufen so auf die Schnelle ihre Kunstwerke. Tag für Tag ging eins dieser Wichtel ans Werk, um Ausschau zu halten, ob sich weitere Wichtel anschließen würden, um der „Aktion Wunschzettelbaum in der Bahnhofstraße“ zum Erfolg zu verhelfen. Folgerichtig schmücken sie nun den Wunschzettelbaum.
700Sylvia Zeeck Wichtel2
Die Wichtelkünstler sind Sylvia Zeeck (Wichtelbild oben), Marianne Steinig, Horst Zeitler, Samira Krüger (12 Jahre), Ute Panke, Amber Waligora (13 Jahre), Angelika von Niederhäuser-Rostin, Pia Krüger (8 Jahre), Barbara Buschmann-Kothe, Marta Giehl, Viveca Scholz (15 Jahre) und Horst-Dieter Keitel.

Das Bild der 13jährigen Amber Waligora wurde mittlerweile in einer Lichtenrader-Facebook-Gruppe für einen guten Zweck versteigert.  So kamen für Franzis Obdachloseninitiative (Ein Herz für Obdachlose-Franzi on Tour) beachtliche 50 Euro zusammen. Ersteigert hat das Bild Sascha Lenkeit.

Alle Kunst-Wichtel sind hinten im Bericht zu bewundern.

Dank besonders auch an Family & Friends

Besonders die ehrenamtlichen Aktionen rund um die Lichtenrader Weihnachtsbäume sind beachtenswerte Initiativen, die mit einem besonderen Engagement von Claudia Scholz von Family & Friends organisiert und gemanagt wurden. Family & Friends sind seit Jahren die Organisatoren des beliebten Wein- und Winzerfestes und von Kunst trifft Wein. Aber Family & Friends war es auch von Beginn ihrer Aktivitäten eine Selbstverständlichkeit sich mit den Lichtenrader Vereinen und Initiativen eng zu vernetzen und beim gesellschaftlichen Leben in Lichtenrade mittendrin zu stehen; oft sind sie auch der Motor.


Weihnachtsbaum Bahnhofstraße / Ecke Briesingstraße vor Blumen Roth / geschmückt von der Bruno-H-Bürgel-Grundschule:

weihnachtsbaum2 blumenroth2
weihnachtsbaum2 blumenroth1
weihnachtsbaum2 bruno HBuergel
Foto: Bruno-H-Bürgel-Schule

Weihnachtsbaum vor der Bahnhofsapotheke / Bahnhofstraße / geschmückt von der Annedore-Leber-Grundschule:
weihnachtsbaum2018 2 Bahnhofsapotheke3
weihnachtsbaum2018 2 Bahnhofsapotheke2
baum2018 Annedore 2
baum2018 Annedore 1
Fotos mit Personen von der Annedore-Leber-Grundschule

Wunsch-Wichtelbaum Bahnhofstraße / Ecke Riedinger Straße vor Café Schäfers:
wunsch wichtelbaum1
wunsch wichtelbaum2
wunsch wichtelbaum4

Kunstweihnachtsbaum erbaut und geschmückt vom Ulrich-von-Hutten-Gymnasium / Rehagener Straße / Ecke Bahnhofstr. vor der Volksbank
uvh kunstbaum moser 2
uvh kunstbaum moser 3
uvh S kunstweihnachtsbaum2018 1
uvh S kunstweihnachtsbaum2018 2
Fotos mit Personen von der UvH

Weihnachtsbaum geschmückt von der Käthe-Kollwitz-Grundschule / Mellener Str. / Ecke Bahnhofstraße vor Schreibwaren Lessak:
schreibwaren2
schreibwaren1

Weihnachtsbaum geschmückt von der Grundschule am Dielingsgrund / Bahnhofstr. / Ecke Goltzstraße:
am Dielingsgrund goltzstr4
am Dielingsgrund goltzstr2
am Dielingsgrund goltzstr5
GS Am Dielingsgrund Schule
Fotos mit Personen von der Grundschule am Dielingsgrund

Wichtel von Sylvia Zeeck (www.sylviazeeck.com):
700Sylvia Zeeck Wichtel2
700Sylvia Zeeks Weihnachtswichtel
Wichtel von Ute Panke:
700Ute Panke Weihnachtswichtel
Wichtel von Horst-Dieter Keitel (http://www.atelier-keitel.de/):
700Horst Dieter Keitel HDK
Wichtel von Horst Zeidler:

700Horst Zeidler Weihnachtswichtel
Wichtel von Marta Giehl:

700Marta Giehl Wichtel
Wichtel von Pia Krüger (8 Jahre):
700Pia Krueger 8
Wichtel von Samira Krüger (12 Jahre):
700Samiara Krueger 12
Wichtel von Amber Waligora (13 Jahre):
700Amber Waligora ab 28.11. 13J
Das obige Bild wurde für 50 Euro für Franzis Obdachlosen-Initiative versteigert (siehe auch Text oben)
700Amber Waligora 13 Nachtrag
Wichtel von Angelika von Niederhäuser-Rostin:
700Angelika von Niederhaeuser Rostin3
700Angelika von Niederhaeuser Rostin2
700Angelika von Niederhaeuser Rostin1

Wichtel von Barbara Buschmann-Kothe:
700Barbara Buschmann Kothe Weihnachtswichtel
Wichtel von Viveca Scholz (15 Jahre):
700Viveca Scholz 15
Stoffwichtel von Marianne Steinig (https://nannysnadelstich.jimdo.com):
700Marianne Steinig Weichnachtswichtel 1
700Marianne Steinig Weichnachtswichtel 2
700Marianne Steinig Weichnachtswichtel 3
700Marianne Steinig Weichnachtswichtel 5
1000-DANK an die Wichtelkünstlerinnen und Wichtelkünstler, die auf diese kreative Weise die Aktion sehr hilfreich unterstützt und mitgetragen haben!


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen