… oder: Grandiose Oper-Air-Ausstellung in Lichtenrader Gärten!



26. Mai 2018 Das Wetter hat es wieder mit den Künstlerinnen ,Künstlern und Besuchern gut gemeint. Die Freiluft-Garten-Ausstellung der Künstlergemeinschaft „Lichtpunkt 49“ im Lichtenrader Rackebüller Weg war wieder ein großer Erfolg! 2011 war das Geburtsjahr des Kiez-Kunstpfades.

Aber zuerst der kleine "Kunst-Skandal". Die Seele der Künstlergemeinschaft „Lichtpunkt 49“ ist von Anfang an Sylvia Zeeck. Und diesmal war für sie der Auftakt besonders traurig. Schockiert berichtet sie, dass das große Straßenplakat der Künstlergemeinschaft in der Nacht vor der Ausstellung gestohlen wurde.

Foto-Archiv Moser
Traditionell macht dieses Plakat in der Sackgasse der Straße weit sichtbar auf das Kunstevent aufmerksam. Jetzt ist es weg und Sylvia Zeeck kann es sich nicht erklären, wer so etwas macht. Sie hofft, dass sich das Plakat anfindet oder die „Kunsträuber“ doch noch ein Einsehen haben. Zusammen auch mit dem bereits vor Jahren verstorbenen Nachbarn und Mitkünstler der ersten Stunde, Rudolf Kraus, hat sie das Logo kreiert und fertig gestellt: "Ich hänge sehr daran!“

Kunstpfad in Lichtenrade

Sylvia Zeeck präsentiert Jahr für Jahr ihre Kunstwerke und die Kunstwerke vieler Künstlerinnen und Künstler in ihrem Garten. In diesem Jahr sind zusätzlich wieder viele Vorgärten von Nachbarn vertreten, in denen die Kunstwerke sehr stil- und wirkungsvoll gezeigt werden.







Das ist Kunst zum Anfassen, die keinen Eintritt verlangt und die einfach nur Menschen glücklich machen will. Was sind dagegen schon große Kunstausstellungen, wenn man in Lichtenrade direkt vor der Tür im unmittelbaren Kontakt mit den Künstlern ins Schwärmen kommen kann.

Sylvia Zeeck arbeitet auch immer wieder mit wechselnden Künstlerinnen und Künstlern aus Lichtenrade und Umgebung zusammen.








In diesem Jahr haben sich 10 Künstler und Handwerker zusammengefunden, die Ihre Werke in einem gemeinsamen Kunstpfad im Rotenkruger Weg zwischen Goethe- und Fontanestrasse in 17 Vorgärten der Nachbarschaft präsentieren.

Am Nachmittag gab es noch eine klingende Trommeleinlage einer Gruppe aus der ufaFabrik und als Überraschung wurde Dudelsackmusik der Berliner Pipe Company zu Gehör gebracht.

Thomas Moser (auch alle Fotos)

Mit dabei waren die Künstlerinnne und Künstler

Horst Zeitler    kreativ und handwerklich versiert mit seinen Drucktechniken und Ölbildern
Lothar Hensel   
mit  Fotografien aus ungewöhnlichen Perspektiven, seine erste Ausstellung!
Andreas Schymczyk    
schöne gewachsene Baumstümpfe werden zu Skulpturen
Sylvia Zeeck, die Gastgeberin  die sich durch ihr Leben malt, hämmert, klebt und kratzt
Joachim Noack
mit dem Spiel von Schwerkraft und Gleichgewicht
Regine Klimes  
bezaubert mit dem Duft der weiten Welt

Die Künstlertruppe KGB Berlin mit Skulpturen aus Ton und Speckstein
Peter Schüssler  
unglaublich formschöne Tonskulturen mit einem Touch der Ironie
Herrman und Margitta Famulla 
   kreativ experimentell und mit Liebe zum Detail
Barbara Lidzba- Conrad    
formschöne und homogene  Formen die bezaubern
Marta Steenken - Huinink    
mit allen Sinnen dabei

... und noch mehr Impressionen...
lichtpunkt 49 zeeck moser 2018 36
lichtpunkt 49 zeeck moser 2018 36















lichtpunkt 49 zeeck moser 2018 36


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen