Als besonderes Highlight im Februar 2020 ist die Lesung des Berliner Künstlers und Autors Wolfgang Richter aus seinem autobiografischen Buch "Kindheit mit Federhalter und Schulspeisung" zu nennen. Der Roman erzählt auf humorvolle Weise vom Aufwachsen im Berlin der Nachkriegszeit. In einer anschließenden Gesprächsrunde können Fragen gestellt und Erinnerungen ausgetauscht werden. Aktuell sind auch einige von Richters Bildern in der Bibliothek ausgestellt. Die Ausstellung endet mit der Lesung am 28. Feburar 2020, 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Ausstellung

Die Stadtteilbibliothek Lichtenrade präsentiert noch bis zum 28. Februar 2020:

„Hell und farbenfroh“ – Ölmalerei von Wolfgang Richter

Der Berliner Künstler und Autor mehrerer Bücher zeigt seine lebhaften Bilder im Eingangs- und Kinderbereich der Bibliothek. Weitere Infos unter: www.wolfgangrichter.eu.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden (Mo-Fr, 11-19 Uhr).

  • Lesung mit Wolfgang Richter

Freitag, 28. Februar 2020 | 17:30 Uhr | Eintritt frei

Der Berliner Autor und Künstler Wolfgang Richter liest in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade aus seinem autobiografischen Buch „Kindheit mit Federhalter und Schulspeisung“, welches auf humorvolle Weise das Aufwachsen im Berlin der Nachkriegszeit beschreibt. In einer anschließenden Gesprächsrunde können Fragen gestellt und Erinnerungen ausgetauscht werden. Gleichzeitig feiern wir die Finissage seiner Ausstellung „Hell und farbenfroh“ und Sie haben die Gelegenheit, mit dem Künstler persönlich ins Gespräch zu kommen.

 

  • Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren

Bilderbuchhelden ganz groß erleben – Vorlesen mal anders!

6. Februar 2020, 16 Uhr 

„Eule Elli wünscht sich Freunde“ – von Georg Vollmer und Pina Gertenbach

Eule Elli liebt die Nacht. Wie gern hätte sie jemanden zum Spielen. Auf der Kuhwiese, am Strand und im Sumpf findet sie jede Menge potenzielle Freunde. Nur gibt es ein kleines Problem: Immer wenn es zusammen lustig wird, schläft die kleine Eule ein. Ob sie trotzdem jemals Freunde findet?

20. Februar 2020, 16 Uhr
„Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten“ – von Daniela Kulot

Der Weg zum Kindergarten kann zum großen Abenteuer werden, wenn man so viel Fantasie hat wie die drei Freunde Ringo Regenwurm, Baldo Bär und Hermine Hase. Da kann sich schon mal ein Stein in einen Elefanten, eine alte Wäscheklammer in ein Krokodil oder ein Taschentuch in einen Vogel verwandeln …


Alle Kinder ab vier Jahren sind herzlich zum Bilderbuchkino in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade eingeladen. Die Veranstaltungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Neue Smartphone-Kurse ab Februar

 Kursreihe

Grundlagen zu Bedienung, nützliche Apps, online mit dem Smartphone, alles rund um Fotos, WhatsApp und vieles mehr!

  • 5 Unterrichtseinheiten (inkl. Arbeitsbuch) als Komplettpaket
  • immer montags
  • 9.00-11.00 oder 12.00-14.00 Uhr
  • kleine Gruppen mit max. 4 Teilnehmer*innen

Termine: 24.2. | 2.3. | 9.3. | 16.3. | 23.3.

Kosten: 100 € für die komplette Kursreihe inkl. Arbeitsbuch

Erste Schritte mit dem Smartphone oder Tablet

In diesem Kurs begleitet Sie unsere erfahrene Dozentin bei den ersten Schritten mit dem Smartphone oder Tablet.

  • montags
  • 30-17.30 Uhr
  • Teilnahme auch ohne eigenes Gerät möglich

Termine: auf Anfrage

Kosten: 10 € pro Person und Kurs

Smartphone-Sprechstunde

Vereinbaren Sie einen Einzeltermin mit unserer Dozentin für Ihre individuellen Fragen und Anliegen rund um Ihr Smartphone.

Termine und Kosten werden individuell vereinbart.

Informationen & Anmeldung: in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade oder unter Tel.: 90277-8286 (Mo-Fr, 11.00-19.00 Uhr)

  • Fit für die Straße

Unser Polizeiabschnitt informiert und berät am Donnerstag, dem 6. Februar 2020, von 13:00 bis 15:00 Uhr in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade.

  • Literarische Geselligkeit – Offene Schreibwerkstatt mit Krimi-Autorin Petra Tessendorf in der Stadtteilbibliothek Lichtenrade

Die offene Schreibwerkstatt eignet sich für alle, die regelmäßig und nicht alleine schreiben möchten. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Allein die Lust zu schreiben reicht aus. Es handelt sich um einen fortlaufenden Workshop mit immer neuen Themen und Aufgaben:

  • Erinnerungen sind nicht grau: Tagebuchschreiben, jeder Mensch hat eine Geschichte
  • On Tour: Schreiben in der U-Bahn, Schreiben im Museum oder in der Hotel-Lobby …
  • Freie Prosatexte, Satiren, Fabeln, Schreiben für Kinder, Lyrisches …
  • Träumen und schreiben: Magie und Märchen, Schreiben mit Tarotkarten …u. v. m.

Kosten: 25 Euro pro Monat

Anmeldung und Informationen: www.petratessendorf.de


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.