Eine Anmeldung ist nicht nötig – schauen Sie einfach mal vorbei.
Besonders Angehörige und professionelle BegleiterInnen sind zur Teilnahme einladen.

Das Psychose-Seminar Tempelhof findet montags im 14-tägigen Rhythmus statt
Themen und Termine
17.02.2020 Psychose und die eigenen Leistungsgrenzen
02.03.2020 Psychose und Liebe
16.03.2020 Psychose und die Erwartungen der Angehörigen
30.03.2020 Psychose und Kritik
13.04.2020 kein Psychose-Seminar, da Feiertag
27.04.2020 Psychose und Krankheitseinsicht
11.05.2020 Erwartungen an Psychopharmaka Sind sie Wunderpillen?
25.05.2020 (Be)deutung des Erlebten in der Psychose
08.06.2020 Wie kann man wieder den Zugang zu sich selbst finden?

Der nächste Zyklus beginnt am 31.08.2020

Das Seminar ist ein Forum aus drei Blickwinkeln für Psychoseerfahrene, Angehörige und professionelle BegleiterInnen (Trialog). Erfahrungen austauschen, Hintergründe aufzeigen, Sicherheit gewinnen. Psychosen stellen für alle Beteiligten eine ungewöhnlich belastende Erfahrung dar. Die eigene Wahrnehmung wird oftmals zur einzig gültigen Realität. Das führt zu Verwicklungen und macht das gegenseitige Verstehen schwer. Das trialogische Psychoseseminar gibt eine Möglichkeit, sich über Erfahrungen mit Psychose bei sich selbst oder bei anderen auseinander zu setzen.

Uhrzeit: 18.00 – 19.30 Uhr (mit Pause)
Wir bitten um pünktliches Erscheinen.
Ort: Hiram Haus Hofbausaal hinter dem Restaurant (Zugang durch die linke Tür neben dem Restaurant) Alt-Tempelhof 28 12103 Berlin
Verkehrsverbindung: U-Bahn: Alt-Tempelhof (U6) Bus: M46, 140, 184, 246

Kontakt: Psychose-Seminar Tempelhof Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wechselnde Moderation
Das Seminar wurde 2009 initiiert vom Vivantes Wenckebach-Klinikum, ambulanten Trägern, Betroffenen und Angehörigen und wird seitdem gemeinsam von Betroffenen, professionellen Begleitern und Angehörigen durchgeführt.

Psychoseseminare sind Gesprächsforen und Expertenrunden, deren Kerngedanke eine gleichberechtigte Verständigung über Psychosen ist – letztlich mit dem Ziel, ein besseres, ganzheitliches Verständnis für Psychosen zu entwickeln und damit auch die Arbeit der Psychiatrie zu verändern. Experten im Sinne von Psychoseseminaren sind die Menschen, die selbst eine Psychose erlebt haben, Psychoseerfahrene; ihre Angehörigen, die eine Psychose in der Regel aus nächster Nähe miterlebt haben; sowie Professionelle, die beruflich in der Psychiatrie mit Menschen mit Psychosen arbeiten. In Psychoseseminaren können diese unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen zur Sprache kommen und gleichberechtigt nebeneinander stehen. Angestrebt wird eine offene, ehrliche, zwanglose Atmosphäre der Verständigung, des Respekts vor dem Gegenüber, der Ermutigung zur Übernahme von Verantwortung für sich selbst, des gemeinsamen Lernens. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dadurch neue Einblicke in das Erleben anderer und lernen somit mehr über das Phänomen Psychose.
Internet: www.die-kurve.de/psychoseseminar.html


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.