Donnerstag, 24. Oktober 2019 | 20 Uhr | Bezirkszentralbibliothek | Eintritt frei

Pippi Langstrumpfs amüsante Verkehrung der Welt (»Ich mach mir die Welt,  widewidewie sie mir gefällt«) macht heutzutage Schule – in der großen Politik, in der öffentlichen Diskussion, in den sozialen Medien. Jan Skudlarek diskutiert anhand illustrierender Beispiele die damit verbundenen Bedrohungen und Probleme. Er liefert eine dringend notwendige Orientierungshilfe und Anleitung zum Selber-Denken, um sich in dem Minenfeld aus Fake News, False Flags, Verschwörungstheorien und vergiftendem Zweifel zu behaupten.
Denn immer mehr Menschen pflegen ihre eigene, private Wahrheit. Und man kann zwar seine eigene Meinung haben, aber nicht seine eigenen Fakten.
Eine funktionierende Gemeinschaft braucht den Glauben an die Möglichkeit, zusammen im Austausch Wahrheit zu erkennen. Und, hält Skudlarek fest, sie braucht Zivilcourage: Die Wahrheit zu lieben bedeutet, Unwahrheiten zu widersprechen.

AUTORENLESUNGEN

In der Bezirkszentralbibliothek | Eintritt frei

Stadtbibliothek Tempelhof-Schönebeg

Götzstr. 8/10/12  |   12099 Berlin

24. Oktober, 20 Uhr:

Jan Skudlarek Wahrheit und Verschwörung

14. November, 20 Uhr:

Marion Brasch Lieber woanders


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen