Der Lange Tag der Stadtnatur im Bezirk

Wir brauchen auch in der Stadt ein grünes Umfeld zum Leben, Atmen und um Mensch zu sein. Was kann das ganz praktisch bedeuten? Der „Lange Tag der StadtNatur“ soll jährlich daran erinnern, wie viele Potentiale wir in unmittelbarer Nachbarschaft haben. Am 17. und 18. Juni wird in Berlin ein großer Artenreichtum an circa 160 Orten sichtbar gemacht.

Der NaturPark Schöneberger Südgelände zwischen S-Bahnhof Priesterweg und Südkreuz hat viele Angebote, auch für Kinder, im Programm. Das Tempelhofer Feld, der ehemalige Flughafen Tempelhof, ist mit einigen interessanten Aktionen und Führungen natürlich ebenfalls dabei.

Führungen und Angebote für die ganze Familie werden in der Naturschutzstation und im NaturschutzPark Marienfelde von der Naturwacht Marienfelde angeboten. Ob die Marienfelder Vogelwelt, Wildtiere, Heilkräuter oder eine Wanderung durch die Marienfelder Feldmark… hier kann jeder etwas finden. Die Lichtenrader Imker führen am Sonntag in die Welt der Honigbiene, am Lehrbienenstand auf dem Gelände der Naturwacht, ein.

Auch der Volkspark Lichtenrade ist wieder aktiv dabei und zeigt, wie mit viel Engagement ein grünes Idyll geschaffen werden kann. Der Volkspark sucht dringend Nachwuchs, die bei der Pflege des Parks helfen können. Für junge Leute gibt es hier auch viel zum Lernen.
Volkspark Lichtenrade 500
Im Volkspark können Sie übrigens auch die Berliner Abgeordnete Hildegard Bentele (CDU) und die Berliner Abgeordnete Melanie Kühnemann (SPD) treffen:
17. Juni Melanie Kühnemann
18. Juni Hildegard Bentele

jeweils ab 15 Uhr. Unterstützen Sie gemeinsam den Lichtenrader Volkspark!

Teilweise ist für einige Programmpunkte eine Anmeldung erforderlich. Die Details und das vollständige Programm sind hier nachlesen.: https://2017.langertagderstadtnatur.de  

WERDI06 LangeTagStadtNatur2017


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen