Nahariya-Grundschule: Riesenfreude über neuen Streetball-Platz

15.8.2019 Die Kinder der Nahariya-Grundschule stürmten in der zweiten großen Pause die noch abgesperrte neu gebaute Streetball-Anlage. Die Schulleiterin Dr. Petra Fleischmann weihte mit Vertretern des Fördervereins „Freunde der Nahariya-Grundschule“ und den Schülerinnen und Schülern am 15. August 2019 die neue Attraktion offiziell ein. Viel Zeit war nicht, denn für Schüler und Lehrer ging der Unterricht danach wie gewohnt gleich weiter.

Aber erst einmal bedankte sich die Schulleiterin und der Vorsitzende des Fördervereins Matthias Ehrentraud bei den großzügigen Sponsoren und besonders bei den Kindern und ihren Familien, die mit der intensiven Teilnahme an Schülerläufen in zwei Jahren für einen Großteil der Finanzierung gesorgt hatten.

Schulleiterin Dr. Petra Fleischmann und der Fördervereins-Vorsitzende Matthias Ehrentraud bei der Eröffnung
Streetballanlage Nahariya eroeffnung moser 05082019 10
Diese Spender haben geholfen...

Für jede gelaufene Runde bezahlten Eltern, Großeltern und andere Verwandte einen bestimmten Betrag, was am Ende eine beachtliche Summe durch die Schülerläufe einbrachte. Das war aber auch notwendig, denn die Anlage schlug mit insgesamt circa 18.000 Euro zu Buche, wobei dann noch das Straßen- und Grünflächenamt bei der Korbanlage einsprang.

Im Januar 2019 hatte der Förderverein der Nahariya-Grundschule eine Spendenkampagne gestartet, um die restlichen Mittel für den geplanten Bau des Streetball-Platzes auf dem Schulgelände zusammenzubekommen. Um es vorweg zu nehmen: Die nicht unbeträchtliche Finanzierung konnte gestemmt werden, obwohl ein Unternehmer für den Platzbau mit einem günstigeren Angebot nicht mehr zur Verfügung stand. Aber es wurde auch so geschafft. Mit viel Einsatz der Aktiven vom Förderverein wurden alle Hürden umschifft. Gero Gebert, der stellvertretende Vorsitzender, sorgte für notwendige Abstimmungen mit den einzuschaltenden Stellen. Er ist zusammen mit der Finanzverantwortlichen des Vereins Katja Wahnfried, dem Fördervereins-Vorsitzenden Matthias Ehrentraud und der Schulleiterin Dr. Petra Fleischmann nun glücklich, dass dieser Platz jetzt fertiggestellt werden konnte.

In dem Aufruf Anfang des Jahres hieß es zu den Hintergründen der Planung: „Wir vom Förderverein der Nahariya-Grundschule in Lichtenrade haben eine Spendenkampagne für einen Streetball-Platz auf dem Schulgelände gestartet. Wir möchten in den nächsten Monaten Geld einsammeln, damit der Bau einer solchen Sportanlage noch in diesem Jahr realisiert werden kann. Zusammen mit der Schulleitung planen wir seit längerer Zeit einen Streetball-Platz, um den Schülerinnen und Schülern eine weitere Bewegungsmöglichkeit für den Sportunterricht und die Pausen zu bieten. Auch die Kinder wünschen sich dringend diesen Platz und haben bereits bei zwei Spendenläufen über 6.000 Euro erkämpft, die in dieses Sportprojekt fließen sollen. Leider sieht das Schulamt in den nächsten Jahren keine Möglichkeit, das restliche Geld für den Platz beizusteuern. In einem persönlichen Gespräch konnten wir immerhin das Straßen- und Grünflächenamt überzeugen, uns die Korbanlage zu spendieren. Auch wir vom Förderverein werden soweit möglich Geld dazugeben, jedoch fehlen für die fachmännische Vorbereitung des Untergrundes, die Bodenarbeiten und das Einsetzen der Korbanlage noch weitere 6.000 Euro. Dafür suchen wir großzügige Sponsoren, die uns unter die Arme greifen.“ Und die Sponsoren wurden gefunden. Nach der Abnahme des Platzes durch das Straßen- und Grünflächenamt wurden die letzten Hürden genommen, bevor der Platz dann kurz nach den Ferien freigegeben werden konnte.

Alle wollten das Eröffnungsband durchschneiden...


Das Eröffnungsband des Platzes zerschnitt die Schulleiterin feierlich mit drei Schülern. Der Platz war nun offiziell eröffnet und dann wurde der Korb förmlich gestürmt. So fangen die Schultage nach den Sommerferien wieder richtig gut für die Kinder an. In der Einladung des Fördervereins hieß es: „Wir freuen uns, dass dieses für die Kinder der Schule wichtige Projekt erfolgreich umgesetzt werden konnte und dass nun die Bälle fliegen können...“

Zwei Bälle übergab der Förderverein dann noch dem Hort.

Den Kindern konnte man jedenfalls die große Freude über den neuen Streetball-Platz ansehen. Weitere Unterstützungen für die Schule hat der Förderverein schon im Auge.

Thomas Moser (auch Fotos)

http://www.nahariya-foerderverein.de

http://nahariyaschule.de






Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen