Noch bis Ende März 2017!

Der Lichtenrader Künstler Horst Zeitler hat von der „Grünen Apotheke“ am Lichtenrader Damm 24 kurzfristig die Möglichkeit erhalten, seine Bilder zur Flüchtlingsproblematik in einer kleinen Galerie zu präsentieren.

Ganz beeindruckend ist sein Bild „Totentanz“ in Gedenken an die vielen Ertrunkenen im Mittelmeer. In Facebook wurde dieses Thema dann auch gleich aufgegriffen und die Idee entwickelt, dieses Bild mit Musik zu präsentieren. Auf seiner Website heißt es zu seiner Kombination mit Musik: „In den letzten Jahren hat sich allmählich eine neue Leidenschaft herausgebildet, nämlich musikalische Werke illustrativ zu begleiten, sei es durch Fotocollagen, Linolschnitte, Radierungen oder Schabebilder. Häufig bildet die sängerische Aktivität im Wilmersdorfer Kammerchor den Zugang zu musikalischen Strukturen und inhaltlichen Problemstellungen.“

Die Bilder in der Grünen Apotheke sind im kompletten Monat März 2017 ausgestellt.

Horst Zeitler wirkte auch schon beim 9. Lichtenrader Kunstfenster im Jahr 2016 mit. Dort stellte er bei „Grieneisen Bestattungen“ eine Auswahl seiner Bilder aus.

Der Künstler (Jahrgang 1950), ein gebürtiger Bayreuther, hat an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, heute UdK, studiert. Er freut sich über Redaktionen über Facebook.

Ein weiteres Bild, die Radierung „The Vagabond" aus dem Zyklus "Songs of Travel“, ist zurzeit im Rahmen des KunstBoulevard 2017 im Shoppingcenter Boulevard Berlin der Steglitzer Schlossstraße bis zum 31. März 2017 ausgestellt.
Thomas Moser / Fotos privat

http://www.zeitlerkunst.de

https://www.facebook.com/people/Horst-Zeitler/100008499154052

http://www.gruene-apotheke-lichtenrade.de


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen