Neuer „Polizei“-Spielplatz am Lichtenrader Damm übergeben und Ausbildungsprojekt abgeschlossen
Endlich ist der Spielplatz für Kinder und Kitas wieder eine echte Freude. In der Wohnanlage östlich vom Lichtenrader Damm, in der Nähe vom Polizeiabschnitt 47, erstrahlt der Spielplatz in neuem Glanz. Mit Blaulicht und Sirene jagen die Kinder über die großzügig und kindgerechte Anlage, jagen Räuber im Wald, retten Menschen mit Hubschrauber, Motorrad und Rettungsboot oder freuen sich einfach nur an den vielfältigen Kletter- und Rutschmöglichkeiten. Natürlich wird bei warmen Temperaturen die Wasseranlage für eine gute Erfrischung und jede Menge Eierpampe sorgen. Schon bei der Eröffnung hatten die vielen Kinder riesigen Spaß!






Eröffnung vom Spielplatz und Auszubildende bauten mit
Bezirksstadträtin Christiane Heiß (Die Grünen) hat am 4. Juli 2019 den frisch sanierten Spielplatz an die Kinder in Lichtenrade übergeben.
spielplatz neu lichtenrader damm201 moser 10
Stadträtin Heiß kurz vor der Eröffnung; im vorderen kleineren Bereich eher für kleine Kinder, dahinter die Attraktion mit dem Polizei-Spielplatz
Die neue Anlage am Lichtenrader Damm 201 hat, wie viele weitere Spielplätze im Bezirk ein Motto, in diesem Fall die "Polizei", da er in der Nähe des Polizeiabschnittes 47 liegt.

Gebaut wurde er als Ausbildungsprojekt von den Auszubildenden des Grünflächenamtes. Der Auszubildende Sebastian: „Ein richtig schönes Gefühl, dass der Spielplatz so gut bei den Kindern ankommt!“ Und genau so sahen es auch Ausbildungsanleiter und die anderen Auszubildenden und waren gerne beim Gruppenfoto dabei.

Aus Alt mach Neu… Dank Spielplatzsanierungsprogramm
Nachdem der alte Spielplatz durch eine ortsansässige Firma abgerissen wurde, machten sich die jungen Auszubildenden in Zusammenarbeit mit der Spielplatzkolonne des Bezirkes an die Planung und Bauausführung: Es mussten ca. 800 m³ Beton und Oberboden abgetragen und fachgerecht entsorgt werden, 400 m² Pflanzfläche und 500 m² Wege erneuert werden. Für die neuen Spielgeräte wurde die Spielfläche um noch einmal 100 m² erweitert. Die Spielgeräte selbst entwarf, baute und montierte Firma Kalbitz aus Marienfelde. Insgesamt wurde für den neuen Spielplatz eine Investitionssumme von rund 173.400 Euro aus dem Spielplatzsanierungsprogramm der Senatsverwaltung zur Verfügung gestellt.

Bezirksstadträtin Christiane Heiß: Wir freuen uns sehr, dass es in Zusammenarbeit mit der Spielplatzkommission gelungen ist, ein neues Spielgelände für die Kinder in Lichtenrade zu gestalten. Unser Dank geht an das Dezernat Jugend, Umwelt, Gesundheit, Schule und Sport, denn ohne die Mittel des Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms (KSSP) wäre eine Umsetzung nicht möglich gewesen. Ganz besonders möchte ich mich aber bei unseren Auszubildenden bedanken, die mit so viel Einsatz und Engagement dabei waren und diesen Spielplatz zu neuem Glanz verholfen haben."

Freude auf allen Ebenen
Ebenfalls zur Eröffnung anwesend war der Berliner Abgeordnete und jugend- und familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Roman Simon (MdA), der seinen Wahlkreis in Mariendorf und Tempelhof-Ost hat.

Diesmal kam er noch ohne Nachwuchs, aber er ist sich sicher, dass er bald den Platz mit seinen Kindern erobern wird: „Ich freue mich sehr über diesen attraktiven Spielplatz. Das Spielplatzsanierungsprogramm ist von der letzten Koalition in Berlin angestoßen worden und wird jetzt erfreulicherweise weitergeführt. Ich komme bald wieder, denn meine Kinder probieren gerne neue Spielplätze aus.“ Der Lichtenrader Bezirksverordnete Ulrich Hausschild (Sprecher der Grünenfraktion für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt) und der Grünen-Kreisvorsitzende und Biologe Wolfgang Höckh, von der bezirklichen Jugendförderung im Jugendamt Manfred Schulz, die Planungsverantwortlichen aus dem Grünbereich, Vertreter vom Polizeiabschnitt 47 und die vielen Kinder, Eltern und Erzieher freuten sich über das schöne Ergebnis.

Die zur Eröffnung eingeladenen Kinder der Kita Abenteuerland in der Nachbarschaft probierten den Platz sofort aus und hatten richtig viel Freude und Spaß dabei. Und wer weiß, vielleicht wird hier beim Spielen die Grundlage für spätere Berufswünsche gelegt.

Hässliche Betonröhren gehören der Vergangenheit an
Der Spielplatz war für Kinder vor der Sanierung kein besonderer Anziehungspunkt. Alte Betonröhren standen in der Landschaft rum und der Wasserbereich lag teilweise im Argen.  Fast hätten wir es nicht mehr geglaubt, dass sich auf dem Spielplatz am Lichtenrader Damm etwas tut. Seit Ende 2016 ist die Redaktion der Lichtenrader Internetzeitung an diesem Thema dran (Link zum damaligen Bericht: https://www.lichtenrade-berlin.de/24-blog/blog2017/189-schmuddel-spielplatz-spielplaetze-sind-wichtiger-als-lichterglanz ).
Fotos vom März 2017:


Eine Anwohnerin ärgerte sich richtig über den Zustand und die Sauberkeit des Spielplatzes und nahm öfters mit der Stadträtin Christiane Heiß Kontakt auf. Die damaligen Mitteilungen aus dem zuständigen Fachbereich überzeugten nicht wirklich. Umso erfreulicher ist es, dass dieser Spielplatz ins Spielplatzsanierungsprogramm aufgenommen wurde und auch Auszubildende sich aktiv an der Gestaltung beteiligten.

Lichtenrade ist um eine Kinder-Attraktion reicher
Die Kinder hatten jedenfalls schon bei der Eröffnung richtig Spaß auf dem Spielplatz. Endlich eine Attraktion für Kinder, die für diesen Bereich in Lichtenrade überfällig war. Auch die gegenüberliegende Kita am Lichtenrader Damm freut sich über die Neugestaltung.
spielplatz neu lichtenrader damm201 moser 10

Thomas Moser (auch alle Fotos)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen