Antrag der CDU-Fraktion / Hagen Kliem

Öffentliche Toiletten am Bahnhof Lichtenrade - auch während der Bauzeit muss man müssen können

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, während der Bauzeit in der Bahnhofstraße die Bereitstellung einer öffentlichen Toilette in der Nähe des Pfarrer-Lütkehaus-Platzes sicherzustellen.

Begründung:

Mit den Bauarbeiten am Bahnhof Lichtenrade wird die öffentliche Toilette dem dort entstehenden Bauplatz für mehrere Jahre weichen müssen. Eine konkrete Aussage, an welchem Standort dort die Versorgung mit einer öffentlichen Toilette zukünftig geplant ist, liegt noch nicht vor. Eine mehrjährige Bauzeit an diesem stark frequentierten Ort in Lichtenrade ohne Bereitstellung einer öffentlichen Toilette ist nicht hinnehmbar. Das Bezirksamt und der Senat stehen hier in der Pflicht.


 

Antrag der CDU-Fraktion / Matthias Steuckardt/Daniel Dittmar

Vielleicht ja auch für Lichtenrader interessant, zumal es hier eine Barnetstraße gibt (Anmerkung der Redaktion)

Rote Telefonzelle, Geschenk des Londoner Bezirks Barnet restaurieren und zugänglich machen!

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt zu prüfen, mit welchem finanziellen Aufwand die rote Telefonzelle, die einst vor dem Rathaus Tempelhof stand, wieder hergerichtet werden kann.

In dem Zusammenhang ist ebenso zu prüfen, aus welchem Titel eine Restaurierung finanziert werden kann und an welcher Stelle dieses Geschenk des Londoner Bezirks Barnet im Rathaus Tempelhof wieder öffentlich zugänglich gemacht werden kann.

Begründung:

Nach einem Vierteljahr Suche teilte das Bezirksamt auf eine kleine Anfrage (0194/XX) mit:  "Nach längerer Suche konnte durch die aktive Mithilfe des Straßen- und Grünflächenamtes herausgefunden werden, dass die rote Telefonzelle aus Barnet derzeit in der alten Garage auf dem Posthof des Rathauses Tempelhof gelagert wird. Aus dem öffentlichen Straßenland vor dem Rathaus Tempelhof am Tempelhofer Damm musste sie bereits vor Jahren geborgen werden, um die Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen. Sie befindet sich in einem "traurigen" Zustand. Neben der verwitterten und abgeblätterten Farbe fehlen auch die Fensterscheiben."

Das 70. Jubiläum des Endes der Berliner Luftbrücke im kommenden Jahr sollte willkommener Anlass sein, die freundschaftliche Verbundenheit Deutschlands und insbesondere Berlins zu Großbritannien in den Fokus zu rücken. Dies gilt umso mehr, da ein "harter Brexit" immer wahrscheinlicher wird. Hierzu kann der Bezirk Tempelhof-Schöneberg beitragen, indem er die typische, rote Telefonzelle  als Zeichen der  Partnerschaft mit Barnet wieder öffentlich zugänglich macht. Die Städtepartnerschaft zwischen Tempelhof und Barnet besteht seit 1955 und ist Ausdruck der Verbindung beider Bezirke durch die Luftbrücke. Damals tankten die "Rosinenbomber" bei der Zwischenlandung auf dem Flughafen Hendon, bevor sie nach Tempelhof weiterflogen.


Antrag der SPD-Fraktion / Kevin Kühnert/Axel Seltz

Anschaffung von öffentlichen Luftpumpstationen 

Die BVV ersucht das Bezirksamt die Anschaffung und Einrichtung von mindestens sechs öffentlichen Luftpumpstationen für Tempelhof-Schöneberg zu prüfen, wobei jeder bezirkliche Ortsteil mit mindestens einer Station bedacht werden soll. Der BVV ist bis Dezember 2018 über das Ergebnis der Prüfung zu berichten. Der Zwischenbericht soll im Falle einer grundsätzlich positiven Bewertung auch Vorschläge für geeignete Standorte enthalten. 

Begründung:

 Zur Stärkung des nichtmotorisierten Individualverkehrs ist es unabdingbar, dass eine serviceorientierte öffentliche Infrastruktur zur Verfügung steht, die in noch mehr Fällen die Nutzung eines Fahrrades als unkomplizierte Alternative offenbar werden lässt. Öffentliche Luftpumpstationen, betrieben mit einem Tretmechanismus, gibt es heute bereits in Hamburg, München, Münster und anderen größeren Städten. Ihre Anschaffung wurde beispielsweise in Hamburg-Eimsbüttel mit Kosten von 2 000 Euro pro Stück beziffert.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen