Nachfolgend veröffentlichen wir Hinweise der Bahn zum Beginn von teilweise lärmintensiven bauvorbereitenden Arbeiten rund um die Dresdner Bahn. Uns liegt in diesem Zusammenhang eine Anwohnerbeschwerde an die zuständige Senatsverwaltung vor. Auch wird der Aspekt problematisiert, dass eventuell in diesem Bereich Monition u.ä. liegen könnte. Wenn wir nähere Infos haben, werden wir weiter informieren. Wir haben ebenfalls die Senatsverwaltung angeschrieben. ToM

Lärmintensive Arbeiten ab Oktober 2017

Im Oktober 2017 beginnen wir mit den bauvorbereitenden Arbeiten zwischen Attilastraße (Berlin) und der Landesgrenze zwischen Berlin und Brandenburg. Während der Arbeiten sind Beeinträchtigungen durch Lärm, Staub und Licht trotz des Einsatzes moderner Geräte leider nicht zu vermeiden. Gearbeitet wird überwiegend von Montag bis Samstag, jeweils von 6 bis 22 Uhr.

Das waren wohl erst die ersten ganz kleinen Vorarbeiten...
Einige Arbeiten sind vom Bauablauf und der Technologie nur zusammenhängend durchführbar, sodass teilweise auch nachts und am Wochenende gearbeitet werden muss. Wir bitten um Verständnis. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Handzettel auf der rechten Seite.

Infopunkt auf dem S-Bahnsteig Lichtenrade (Berlin)

Am Mittwoch, 20. September 2017, öffnete auf dem S-Bahnsteig Lichtenrade (Berlin) erstmalig der Infopunkt zum Bauprojekt „Dresdner Bahn“. Dort können Sie sich über die im Oktober 2017 beginnenden Bauarbeiten informieren. Seit Dienstag, 26. September 2017, ist der Infopunkt jeden Dienstag (14 bis 18 Uhr, außer feiertags) geöffnet. Während der Öffnungszeiten wird auch ein Ansprechpartner aus dem Projekt vor Ort sein.

Informationen rund um das Bauprojekt Dresdner Bahn: Interaktiver Infopunkt im S-Bahnhof Lichtenrade eröffnet

Am Bauprojekt Dresdner Bahn interessierte Berliner und Brandenburger können sich freuen: Ab heute gibt es auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes Lichtenrade einen interaktiven Infopunkt zu dem Bauvorhaben.

Dienstags von 14 Uhr – 18 Uhr steht den Bürgern dort neben dem vielseitigen Informationsangebot auch ein Experte für ihre direkten Fragen zur Verfügung.

Aber auch das „Selbererkunden“ bietet viele interessante Informationsmöglichkeiten. So kann jeder über interaktive Monitore nach Belieben die verschiedenen Themenbereiche zum Projekt abrufen. Filme, Grafiken und Animationen veranschaulichen dabei die zum Teil komplexen Inhalte.

Ein besonderes Highlight ist eine Akustik-Simulation, bei der über Kopfhörer die Wirkung verschiedener Lärmschutzwandhöhen an unterschiedlichen Standpunkten in Lichtenrade erlebt werden kann. Die Simulation wurde in Zusammenarbeit mit dem Frauenhofer Heinrich-Hertz-Institut entwickelt.

„Wir freuen uns, dass wir den Infopunkt rechtzeitig vor dem Beginn der Bauarbeiten eröffnen können und den Bürgern so neben unserer Internetseite eine weitere Anlaufstelle für ihren Informationsbedarf rund um das Bauprojekt bieten können, “ sagt Holger Ludewig, Projektleiter bei der DB Netz AG für das Großprojekt.

Ab Oktober stehen als bauvorbereitende Maßnahmen zunächst Baumfällarbeiten im Abschnitt zwischen Lichtenrade und der Stadtgrenze sowie anschließend auch in Richtung Marienfelde an.

Im November geht es dann mit den Bauarbeiten am Bahnübergang an der Säntisstraße weiter. Hier wird bis zum kommenden Frühjahr für die Bauzeit eine Fußgängerbrücke über die Bahngleise errichtet, da der Bahnübergang  während der Bauarbeiten an der neuen Straßenunterführung ab Ende März 2018 gesperrt werden muss. 

Weitere Informationen im Internet unter: www.dresdnerbahn.de und www.deutschebahn.com/bauprojekte

Einschränkungen im Zugverkehr

Während der Arbeiten sind auch Einschränkungen im Zugverkehr möglich. Detaillierte Informationen für die Züge der Deutschen Bahn erhalten Sie unter bauinfos.deutschebahn.com.

Anwohnerinformation zum Baubeginn zwischen Attilastraße und Landesgrenze
bahn info umbauflyer DresdnerBahn
Beeinträchtigungen ab Oktober 2017

Die Dresdner Bahn wird bis Mitte des nächsten Jahrzehnts ausgebaut, um den Flughafen BER auf direktem Wege mit der Berliner Innenstadt zu verbinden und kürzere Fahrzeiten zwischen Berlin und Dresden zu ermöglichen. Die rund 16 Kilometer lange Neubaustrecke beginnt am Bahnhof Südkreuz. Sie führt unter anderem durch die Ortsteile Marienfelde und Lichtenrade.

Nach der Überquerung der Landesgrenze zwischen Berlin und Brandenburg, führt sie über Mahlow und Blankenfelde weiter in Richtung Dresden.

Im Rahmen unseres Bauprojekts werden zwei neue, mit Oberleitung überspannte Gleise errichtet sowie alle neun Bahnübergänge durch Eisenbahn- oder Straßenüberführungen ersetzt.

Darüber hinaus werden weitere neun Brücken erweitert oder erneuert. Für die Abschnitte im Land Berlin liegen bereits alle Baugenehmigungen vor, für den Abschnitt von der Landesgrenze bis Blankenfelde läuft das Planfeststellungsverfahren noch.

Im Oktober 2017 beginnen wir mit den bauvorbereitenden Arbeiten zwischen Attilastraße und der Landesgrenze.

Zunächst führen wir Baumfällarbeiten von Lichtenrade in Richtung Süden sowie anschließend von Lichtenrade in Richtung Norden durch. Im November beginnen die Bauarbeiten am Bahnübergang (BÜ) „Säntisstraße“. Hier wird bis zum kommenden Frühjahr eine provisorische Fußgängerbrücke über die Bahngleise errichtet. Der BÜ muss während der Arbeiten an der neuen Straßenunterführung ab Ende März 2018 gesperrt werden.

Auswirkungen für Anwohner

Wir sind bemüht, die von den Arbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Für alle Bauarbeiten werden moderne Geräte und Technologien eingesetzt. Trotz allem lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm, Staub und Licht sowie durch Warneinrichtungen zur Sicherung der Bauarbeiter im Gleisbereich nicht gänzlich ausschließen.

Gearbeitet wird überwiegend von Montag bis Sonnabend, jeweils von 6 Uhr bis 22 Uhr.

Einige Arbeiten sind vom Bauablauf und der Technologie nur zusammenhängend durchführbar, so dass teilweise auch nachts und am Wochenende gearbeitet werden muss. Das bedeutet für Sie, dass die Ruhestunden mit Geräuschen und Baulärm verbunden sein können, dafür bitten wir um Verständnis. Voraussetzung für geplante Nacht- und Wochenendarbeiten sind jedoch Ausnahmegenehmigungen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Außerdem sind wegen unserer Arbeiten Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr zwischen Lichtenrade und Mahlow an den Wochenenden 14./15., 21./22. und 28./29. Oktober notwendig. Lärmintensive Arbeiten werden an diesen drei Wochenenden ausschließlich tagsüber durchgeführt.

Beachten Sie bitte auch generell die mit unseren Bauarbeiten im Zusammenhang stehenden Fahrplanänderungen bei der S-Bahn zwischen Südkreuz und Blankenfelde.

Quelle: DB
ruhe vor dem sturm 1
Fotos Thomas Moser

Weitere Infos auch über die BI Lichtenrade Dresdner Bahn: http://www.dresdner-bahn.de/