Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

30. Wein- und Winzerfest in Berlin-Lichtenrade

am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 8. – 10. September 2017

Es ist mehr als nur irgendeine kleine Tradition. So ein Fest über 30 Jahre auf die Beine zu stellen, kann man für Lichtenrade schon als eine Sensation bezeichnen. Die Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße, mit dem besonderen Engagement der damaligen Geschäftsführerin Beatrix Bockenkamp, hat für den Beginn dieser Tradition gesorgt. Die Bahnhofstraße in Lichtenrade sollte belebt werden und Beatrix Bockenkamp hatte gute Verbindungen zu Winzern. Viele Winzer kamen über viele Jahre, einige sind heute noch dabei. Dann kam die Aktionsgemeinschaft in eine Krise und damit stand fast das Wein- und Winzerfest auf der Kippe. Family & Friends e.V. haben sich mit der Aktionsgemeinschaft und anderen Lichtenrader Künstlern und Initiativen verknüpft und das Wein- und Winzerfest nicht sterben lassen. Zwar ist der Verein aus Westend, ursprünglich eine Spielplatzinitiative, hat aber dort viele Erfahrungen mit großen Festen gesammelt. Mittlerweile ist der Verein auch in Lichtenrade gut etabliert und unterstützt Kunst- und andere Aktionen. Der Verein "Family & Friends" ist auch die treibende Kraft, damit der Spielplatz im Volkspark Lichtenrade erneuert und verbessert werden kann.

Da die Begeisterung der Geschäftsleute in der Bahnhofstraße in Lichtenrade sich in Grenzen hielt, um es mal ganz freundlich auszudrücken, suchte man nach alternativen Möglichkeiten. So kam der Dorfteich Lichtenrade ins Spiel. Das Wein- und Winzerfest hat sich nun zu einem Fest mit einem ganz besonderen Flair entwickelt. Im Übergangsjahr gab es dann noch eine Konkurrenz Wein-Veranstaltung in der Bahnhofstraße. Durchgesetzt hat sich jedoch das Original-Wein- und Winzerfest, jetzt halt  am Dorfteich. Dafür geht es sogar über drei Tage. Es wird ohne Eintritt immer ein attraktives künstlerisches Beiprogramm angeboten. Ganz wichtig ist es, dass es keine Ramsch-Stände gibt. Qualität hat sich durchgesetzt. Es sind viele interessante kunsthandwerkliche Stände dazugekommen.

Ein Wein- und Winzerfest mit einer besonderen Qualität und Atmosphähre und mit vielen Winzern! Wir wünschen weiterhin viel Erfolg! Thomas Moser


Und nun konkret zum Wein- und Winzerfest 2017

Happy Birthday Blues

Ich liebe es, mit Wein zu kochen. Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.

Ein runder Geburtstag steht an: Zum 30igsten Mal präsentieren vom 8. - 10. September 2017 rund 30 Winzer aus ganz Deutschland und Österreich ihre edlen Tropfen bei einem der schönsten und ältesten Wein- und Winzerfeste Berlins rund um den Lichtenrader Dorfteich. Menschen, die Wein machen, treffen auf diejenigen, für die sie das tun: persönlich, kompetent und vor allem gut gelaunt!

Nach Herzenslust kann gefachsimpelt werden. Oder der laue Abend bei einem Fläschchen Wein genossen werden, dazu ein passender Snack – von Flammkuchen bis zu Käsespezialitäten - bei Live-Musik und mit guten Freunden!

Bühnenprogramm …

Apropos Live-Musik: Shake, swing, click your fingers, clap your hands, move your body and doo-wop-doo-da: Berlin hat seit geraumer Zeit eine neue Blueskapelle.
Taschenbluesorchester ohne Text
Promo-Foto
Ach was, sogar ein ganzes Bluesorchester. Ohne Bass und ohne Schlagzeug bringen Lorenz & das Taschenblues­orchester (Fr, ab 19 Uhr) authentisches Juke-Joint-Feeling auf jede Bühne. Zur Band gehören Peter Lorenz, Maler, Künstler und stimmgewaltiges Blues-Urgestein, "dessen Stimme den Anschein erweckt, als hätte er tags zuvor literweise Zuckerrohrschnaps getrunken", Gitarrist Richard Arame, der schon an der Seite von Isaac Hayes oder Martha Reeves auf der Bühne gestanden hat, "the man on the ivories" Marco Kläring am Piano, Regisseur und Gitarrist Jens Schmiedl und der Berliner Harper Matthias Stolpe.

Samstagabend in einem Club in Chicago: Im schummrigen Licht der Bühne tummeln sich zahlreiche Besucher, auf der Bühne beginnen die Musiker ihre Samstagabendshow. Nach dem ersten Song geht der Gitarrist ans Mikro und kündigt den Sänger der Band an und ein Abend mit bester Bluesmusik beginnt. Wem jetzt der Weg ins Mutterland des Blues zu weit ist, muss auf einen solchen Abend keineswegs verzichten, ein Abstecher zum Lichtenrader Dorfteich sorgt für den gleichen Unterhaltungswert. „Good Time Blues“ ist nämlich die beste Umschreibung für die Musik von Eb Davis & The Superband (Sa, ab 19 Uhr).
Eb Davis  the Superband
Promo-Foto
Als Mitglied der Drifters kam der amerikanische Blues- und Soulsänger Ebylee Davis, der vorher mit Leuten wie Rufus Thomas, Wilson Pickett und Isaac Hayes gespielt hatte, nach Europa. Hier gründete er Mitte der Neunziger seine Superband, mit der er noch jeden Saal zum Kochen bringt. Folgerichtig wurde ihm im Juni 2008 der offizielle Titel „Blues-Ambassador to the State of Arkansas (USA)“ verliehen und der Deutsche Rock- und Pop-Musik-Verband wählte ihn im Herbst desselben Jahres einstimmig zum besten R&B-Sänger.

Der Sonntag beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst (So, ab 11 Uhr), gefolgt vom Lichtenrader Gospelchor (So, ab 12 Uhr).

Den Abschluss bilden More Town Soul (So, ab 17 Uhr). Wie der Name schon andeutet, hat sich die 10-köpfige Berliner Band mit teilweise Lichtenrader Wurzeln dem Soul aus den großen Zeiten der Wilson Picketts, Aretha Franklins und James Browns verschrieben. Mit tollen Soul-Stimmen und fetzigen Bläsersetzen sorgen sie für Party-Stimmung am Lichtenrader Dorfteich.

Walk-Acts …

Die Jazzpolizei (Sa und So, ganztägig), eine akustische Marching Band bewaffnet mit Megaphon und Trompete, Banjo und Sousaphon, gibt dem Hot Jazz genau das zurück, was ihm verbiesterte und "in Ehren ergraute" Studienräte und Zahnärzte gründlich ausgetrieben haben: den Spaß und die Lust am Spiel fürs (und mit dem) Publikum.

Und das reagiert prompt, im Handumdrehen haben die drei in überdrehten Polizei-Uniformen agierenden "Ordnungshüter" ein Lächeln auf die Gesichter gezaubert. Jazz war von Anfang an auch Tanzmusik, die mit viel Humor zelebriert wurde. Die Jazzpolizei belebt diese Tradition neu: Nie gehörte Interpretationen bekannter Titel wechseln sich mit Situations-Komik, Klamauk- und Slapstick-Einlagen ab. Und dabei sind einige ihrer Stücke so schnell, dass sie sie in der Stadt nur mit Blaulicht spielen dürfen!

und Kunsthandwerk

Ergänzt wird das Lichtenrader Weinfest durch eine große Kunsthandwerkermeile. Künstler und Kunsthandwerker stellen hier ihre Produkte aus, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und verkaufen ihre selbst gefertigten Kunst-Stücke an Ort und Stelle.

Genau das Richtige, um sich jahreszeitgemäß auszustatten. Und ob praktisch-schön, überraschend-edel oder überflüssig-genial - sie haben immer eines gemeinsam: Sie sind originell - und - original!

Das Winzerfest ist in jedem Falle eine Reise nach Berlin und bis nach Lichtenrade wert!

Programm

Fr. 16:00 Uhr

Eröffnung

Fr. 19:00 - 22:00 Uhr

Lorenz & das Taschenbluesorchester – Finest Rhythm’n’Bar Room Blues

Sa. 19:00 – 22:00 Uhr

EB Davis & the Superband – Goodtime Blues with a whole lotta Soul!

So. 11:00 – 12:00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst

So. 12:00 – 13:00 Uhr

Lichtenrader Gospelchor

So. 15:00 – 16:00 Uhr

Bigband der Musikschule Spandau

So. 17:00 - 20:00 Uhr

More Town Soul – Best of Soul

Sa. und So. – ganztägig

Die Jazzpolizei – Komik & Klamauk

 
Alle Fotos Thomas Moser, sofern nicht gesondert als Promo-Foto gekennzeichnet.

Auf einen Blick

Datum:           Freitag, 8. September 2017, 16.00 – 23.00 Uhr

                        Sonnabend, 9. September 2017, 12.00 – 23.00 Uhr
                        Sonntag, 10. September 2017, 10.00 – 20.00 Uhr


Ort:                 am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 12309 Berlin

Eintritt:          umsonst & draußen

ÖPNV:            S-Bhf Lichtenrade, Bus 175, 275, 176, M76, X76