Ehrenamtliches Engagement ist im Bezirk hoch angesehen und wird sehr geschätzt. Der Bezirk ehrt Bürger_innen, die sich über einen Zeitraum von mindestens 8 Jahren ehrenamtlich engagiert und sich in herausragender Weise um den Bezirk verdient gemacht haben.

Dem Aufruf, entsprechende Personen für eine Auszeichnung mit Verdienstmedaillen vorzuschlagen, sind zahleiche Bürger_innen und Vereine gefolgt. Für den mit 1000 € dotierten Förderpreis für besondere ehrenamtliche Leistungen oder Projekte sind ebenfalls viele Vorschläge eingegangen.

Die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler freut sich deshalb auf die Jury-Sitzung:

„Weit über 20 Vorschläge aus allen Bereichen des freiwilligen Engagements werden es der Jury nicht leicht machen, eine Auswahl zu treffen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass die Jury – wie in jedem Jahr – eine gute Entscheidung finden wird.“

Die Jury tagt am 13. Juni 2017, die Verleihung der Verdienstmedaillen und des Förderpreises ist für den 30. Juni 2017 vorgesehen.

Wer Fragen zum ehrenamtlichen Engagement hat, kann sich an das Ehrenamtsbüro im Rathaus Schöneberg wenden. Sie werden dort zu allen Fragen des ehrenamtlichen Engagements – Einsatzstellen, Versicherungsschutz, Dank- und Anerkennung, Fortbildung - beraten.

Einige Träger der Verdienstmedaillen aus Vorjahren aus Lichtenrade u.a.:

Henning Hamann lks mit Petra Dittmeyer

Wolfgang Spranger

Manfred Beck lks und Monika Waldt

...die Suppenküche Lichtenrade, jetzt Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V., erhielt 2015 den Förderpreis:

(Foto: H. Bonk)