Bahnübergang Säntisstraße: "Nichts geht mehr“ oder „rien ne va plus"...

29.3.2018 Der Bahnübergang Säntisstraße hat heute tatsächlich für eine lange Zeit geschlossen. Heute am Morgen konnte der Berufsverkehr noch passieren. Am Nachmittag ging es nur noch für die Fußgänger -jedenfalls für die, die Treppen steigen können- über die neue Brücke. Über den Ärger rund um diese Brücke hat auch die Lichtenrader Internetzeitung berichet: LINK.

Über den Ärger rund um die Fußgängerbrücke berichtete heute auch die Berliner Abendschau. Von der Bahn wurde zugesagt, dass Lösungen zur Verbesserung der Situation geprüft werden. Näheres wurde nicht ausgeführt. Wir werden es beobachten.

Der Bahnübergang Säntisstraße wird gar nicht mehr eröffnet. Wenn das Bauwerk fertig ist, kann jedoch die S-Bahn ohne Schranke an dieser Stelle unterquert werden. Aber das wird noch dauern...

Weitere Fotos zum gesperrten Bahnübergang Säntisstraße siehe unten...

Aber auch: Freie Fahrt für die Lichtenrader! ...jedenfalls an dieser Stelle in der Bahnhofstraße

Auch über diesen Nicht-Wasserrohrbruch, aber trotzdem Wasserwerke-Schaden berichtete die Lichtenrader Internetzeitung: LINK. Alles wurde für Berliner Verhältnisse schnell repariert. Heute lief wieder alles; wie immer: chaotisch!

rohrbruch bahnhofstr lichtenrade 03 2018 fertig2
Das Loch ist gestopft....

Und jetzt nochmal zum gesperrten Bahnübergang Säntisstraße:
saentisstr bruecke sperrung endgueltig 1
Bahnübergang Säntisstraße geschlossen; Alternative Bahnübergang Buckower Chaussee oder noch besser: weiträumig umfahren!

Ende und aus...

Links rein durch eine Anwohnerstraße; besser aber weiträumig umfahren!

Die Stufen sind eine große Hürde!

Der vergitterte Blick in Richtung Bahnübergang Buckower Chaussee (im Hintergrund), der dann gebaut wird (dort wird eine Brücke auch für Autos die S-Bahn überqueren), wenn die Unterführung Säntisstraße nach Monaten fertig gestellt ist.

Fotos: Thomas Moser